Erfahrener Logistikmanager ergänzt Geschäftsleitung von Pfenning Logistics

Marco Hamacher tritt beim Heddesheimer Kontraktlogistikunternehmen eine neue Position als Verantwortlicher der Geschäftsentwicklung in Norddeutschland an. Er verstärkt das Führungsteam als versierter und in den Sparten Industrial und Aftermarket erfahrener Logistikexperte. Zu seinen Aufgaben zählen die Bereiche Mergers and Acquisitions, der weitere Ausbau des Standortnetzwerks sowie die Kundenentwicklung.

26 Jahre Logistikerfahrung bringt das neueste Mitglied der Geschäftsleitung von Pfenning Logistics, Marco Hamacher, mit. Der 55-Jährige ist seit November 2021 im Unternehmen und verantwortet die geplanten Geschäftsentwicklungen im norddeutschen Raum.

Nach einem Diplom-Abschluss der Ökonomie 1995 begann sein beruflicher Weg beim Bremer Kontraktlogistikdienstleister Stute, wo er bis zuletzt in der Funktion als Vorsitzender der Geschäftsleitung tätig war. Begonnen hatte er als Projektmanager und übernahm schrittweise Verantwortung für Einheiten der Kontraktlogistik mit einem Fokus auf den Zielsparten Industrial und Aftermarket. Stute Logistics wurde 1996 vom Kühne + Nagel-Konzern übernommen und ist auf Logistikkonzepte und Supply Chain-Lösungen inklusive Projektmanagement, Real Estate, Technik, IT und Human Resources spezialisiert.

2010 stieg er mit seinen Verantwortungsbereichen in die Geschäftsleitung auf und war ab 2019 als deren Vorsitzender gesamtverantwortlich für alle operativen und kaufmännischen Einheiten der Gruppe mit insgesamt bis zu 40 deutschen Standorten. „Nach 26 Jahren bei einem traditionsreichen Unternehmen der Logistik habe ich die Entscheidung getroffen, mich neuen Herausforderungen zuzuwenden. Die Rolle bei Pfenning Logistics stimmt zu 100 Prozent mit meinen Wünschen und meinem Profil überein und ich freue mich darauf, die Position dieses wachstumsorientierten Unternehmens im norddeutschen Raum zu stärken,“ sagt der Bremer Marco Hamacher.

Er unterstützt die kontinuierliche Expansionsstrategie von Pfenning Logistics, die sowohl das interne Wachstum durch neue Immobilien- und Standortentwicklungen als auch das externe Wachstum durch Zukäufe umfasst. Im Jahr 2021 hat die Pfenning Logistics Group bereits die Sonima-Gruppe, die HTH Logistic Solutions sowie die Gilog-Gesellschaft für innovative Logistik erworben und so ihr Service-Portfolio in den Branchen Mobilitätsindustrie, Onlinehandel und Textillogistik vertieft.

Printer Friendly, PDF & Email
War es in der Vergangenheit oft zeitraubend und körperlich belastend, schwere Ladungen von A nach B zu schieben oder zu ziehen, gehört dies dank der zuschaltbaren elektronischen Anfahrhilfe...
Premium
Bild Teaser
Automatisierter Materialfluss ersetzt Staplerverkehr
Body Teil 1

1950 als kleine Tischlerei in Lohnsburg in Oberösterreich gegründet, hat sich Tilo derweil zu einem international tätigen Familienunternehmen

Beim weltweit agierenden Familienunternehmen Wanzl werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Zum 1. September 2023 startet Oliver Weirauch als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung...
Premium
Bild Teaser
Ergebnisse einer redaktionellen Umfrage bei Flurförderzeug-Herstellern
Body Teil 1

Frage 1: Welche grundsätzlichen Anforderungen werden aktuell an die Stapler der Zukunft gestellt?

Linde MH

Fahrzeugverbesserungen spielen sich

Premium
Bild Teaser
Der TL-Talk mit Dr. Ralf Kleedörfer (SSI Schäfer) und Kai Hoffmann (DS Automotion)
Body Teil 1

Jan Kaulfuhs-Berger: Herzlich willkommen zum TL-Talk – Talk der Fachzeitschrift „Technische Logistik“. Wir sprechen heute über das Thema FTS

Premium
Bild Teaser
Sensor optimiert Produktion beim Maschinenhersteller Bandall
Body Teil 1

Die Vermüllung unseres Planeten stellt eine enorme Umweltbelastung dar. Das gilt vor allem für Plastik. Die Kunststoffproduktion ist in den