Anzeige

DAW SE, Deutschlands größter Hersteller von Dispersionsfarben und bei Beschichtungssystemen führend in Europa, steht vor einem logistischen Großprojekt und baut dabei auf die Beratung der Dobülog Planungsgesellschaft mbH, Dortmund. Bis zum Jahr 2022 soll in Ober-Ramstadt, dem Hauptsitz von DAW, ein neues Distributionszentrum entstehen. Im Unterschied zu bisherigen manuellen Arbeitsabläufen ist dabei ein hoher Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad geplant.

Der elektronische Handel (E-Commerce) boomt weltweit. Um die Bestellungen ausliefern zu können, baut die Logistikbranche immer größere Gebäude. Bei solchen Projekten ist eine schnelle und effiziente Bauausführung gefragt. Darauf hat Alpha Deuren, Didam/NL, mit seinem neu entwickelten Ladetorsystem „Easy Install“ die passende Antwort gefunden, denn es spart bis zu 40 Prozent Montagezeit.

Die Albert Craiss GmbH & Co. KG verantwortet künftig die komplette Intralogistik am Tübinger Lager- und Montagestandort eines namhaften Technologiekonzerns. Aufgabe des Logistikspezialisten ist es, in dem Werk absolute Liefertreue just-in-sequence sicherzustellen. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird Craiss ein neues Intralogistikkonzept implementieren und die Anlagen modernisieren.

Auf Grund der anhaltenden Pandemie (Coronavirus / Covid-19) haben die Organisatoren der „Logimat Intelligent Warehouse“ entschieden, die Intralogistikmesse auf das kommende Jahr zu verschieben. Neuer Termin ist der 7. bis 9. Juli 2021.

 

Live-Webinar zum Thema „Seilroboter“

Parallele Seilroboter stellen eine neue Automatisierungslösung dar, die im Spannungsfeld von Arbeitsraum, Nutzlast, Bewegungsdynamik und Kosten neue Lösungen ermöglicht. Sie sind modular und daher schnell aufgebaut sowie gut skalierbar und erreichen hohe Dynamiken. Vom 15. bis zum 16. Juli bietet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA die Möglichkeit, sich in einem Live-Webinar über die Möglichkeiten und Entwicklungen dieser Technologie auszutauschen.

Elektro-Mehrwege-Seitenstapler verbessert die Energiebilanz

Optimal manövrierfähig und effizient – die Seitenstapler der „Phoenix“-Baureihen erledigen komplexe Transportaufgaben schnell, präzise und zuverlässig. Die Elektro-Mehrwege-Seitenstapler eignen sich laut Hubtex vor allem für das Handling von Langgut in schmalen Regalgängen. Dabei setzt das Unternehmen auf eine rein elektrische Lenkung und ermöglicht dadurch eine deutliche Senkung des Energieverbrauchs.

Habasit rüstet TPO-Lebensmittelbänder mit Mitnehmern für Steilförderstrecken aus

Für Transportaufgaben in der Lebensmittelindustrie müssen Bänder ausgezeichnete Ablöseeigenschaften sowie eine hohe Beständigkeit gegenüber Hydrolyse und Chemikalien in nassen und feuchten Umgebungen aufweisen. Sie müssen außerdem einfach und effizient zu reinigen sein. Sogenannte TPO-Bänder erfüllen alle diese Kriterien. Bislang sind Nahrungsmittelproduzenten aber gezwungen, auf Steilförderstrecken eine andere Art von Band zu verwenden, da aus konstruktiven Gründen keine Mitnehmer befestigt werden können.

 

Bewegte Objekte unter rauen Umgebungsbedingungen zuverlässig erkennen

Während der letzten Jahre hat sich die industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) einen festen Platz in der Automation gesichert, vor allem in den traditionellen Feldern wie Produktion und Qualitätskontrolle. Jetzt kommt mit 3D-Vision der nächste Schritt, und diese Technologie hat das Potential, ganze Branchen zu verändern.

Das Unternehmen Walther Faltsysteme hat einen Relaunch seines Faltboxsortiments vollzogen. Charakteristisch für die neue Faltboxserie ist ihr Design mit klareren Formen und Linien. Anwender profitieren nach Angaben des Unternehmens insbesondere von einer ganzheitlichen Optimierung durch Anwendung neuer Simulationsmöglichkeiten bei der Entwicklung der Behälter. Darüber hinaus ist jede der neuen Boxen mit verschiedenen Digitalisierungs- und Automatisierungstechniken kompatibel.

 

Schnelle Lieferzeiten und Kostenersparnis im Bereich der Konfektionierung entscheiden in Distributionszentren über die Wettbewerbsfähigkeit. Dort werden Waren kunden- und auftragsspezifisch kommissioniert, bevor sie teils über mehrere tausend Kilometer hinweg die Reise zum Zielort antreten. Bei der Steuerung und dem Ausschleusen von Warenströmen übernehmen Sorter eine entscheidende Funktion.

Seiten