Anzeige

Arbeits- und Produktionsumgebungen flexibel entwickeln

Die Beewatec AG aus Pfullingen ist bekannt als Produkt- und Systemanbieter für Arbeits-, Logistik und Fertigungslösungen rund um Lean Manufacturing und Industrie 4.0 – manuell und/oder automatisiert. Das Unternehmen bietet nach eigenen Angaben die Voraussetzung eines stabilen, yproduktionstauglichen und gleichzeitig wirtschaftlichen Baukastensystems.

Fahrerloses Transportsystem für den Mittelstand

Fahrerlose Transportsysteme für alle! Was sich bisher nur für größere Unternehmen lohnt, soll auch für kleine Betriebe erschwinglich werden. An diesem Ziel arbeiten ein Start-Up aus Karlsruhe, die Flexlog GmbH, und das IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt wollen sie ein besonders günstiges und flexibles Fahrerloses Transportsystem entwickeln, das noch dazu ganz einfach in Betrieb zu nehmen ist.

Allerorten werden aktuell die Regale mit Nudeln, Mehl, Konserven und Toilettenpapier leer gekauft. Entsprechend hoch ist der Palettenumschlag in den Zentrallagern der Lebensmittelhändler. Das Palettenmagazin „DStacker“ gibt alle zehn Sekunden eine von bis 65 Paletten aus. Die Karl H. Bartels GmbH, Experte für Lagereinrichtungen und Transportsysteme, hat das innovative System nun ins Vertriebsprogramm aufgenommen.

AR-Racking-Systeme in neuem „Smart Warehouse“ von Thyssenkrupp

Thyssenkrupp Elevator mit Hauptsitz in Essen hat im Februar 2020 im spanischen San Fernando de Henares sein erstes „Smart Warehouse“ für Ersatzteile in Betrieb genommen. Für den Kundenservice in Spanien, Portugal und Italien errichtet, sollen intelligente softwaregestützte Systeme den Logistikprozess so weit verbessern, dass Lieferzeiten für Ersatzteile um 20 Prozent sowie die bisher zurückgelegten Wege von Servicetechnikern um 10 Prozent reduziert werden können. Teil der Optimierung des Materialflusses ist auch die Regaltechnik von AR Racking aus Zamudio, Spanien.

Interview mit Rolf Eiten, President & CEO Clark Europe GmbH zur Corona-Krise

Der Logistik kommt in der Corona-Krise eine besondere Aufgabe zu, denn Lieferketten zur Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Medikamenten und medizinischer Ausrüstung dürfen nicht unterbrochen werden. Deshalb unternimmt Clark Europe mit seinem umfangreichen Vertriebsnetz mit 168 Händlern in 58 Ländern alles in seiner Macht Stehende, um für Kunden auch in dieser außergewöhnlichen Krisensituation da zu sein: „You Can Count On Us“ mit dieser Botschaft wendet sich Rolf Eiten, Clark President & CEO, an seine Kunden und Geschäftspartner.

Fortna - The Distribution Experts, ein Unternehmen für Automatisierung, technische Dienstleistungen und Software, ernennt Robert McKeel mit Wirkung zum 16. März 2020 zum Chief Executive Officer. McKeel soll in seiner neuen Funktion zielgerichtet die operative Leistung des Unternehmens optimieren, Geschäftsergebnisse maximieren und dem internationalen Kundenstamm von Fortna den bestmöglichen Service bieten.
 

Seiten