Neues Behälter-Kompaktlager „Powercube“ von Jungheinrich

Jungheinrich präsentierte auf der Logimat 2022 das automatisierte Behälter-Kompaktlager „Powercube“. Dabei handelt es sich um ein automatisiertes Behälter-Kompaktlager für die Lagerung und Kommissionierung von Kleinteilen und Stückgut. Die Behälter werden in dem modularen Regalsystem des „Powercubes“ in vertikalen Kanälen bis zu 12 Meter hoch übereinandergestapelt. Diese Systemhöhe ermöglicht eine besonders platzeffiziente Behälterlagerung auf kleinster Fläche.

Das Ein- und Auslagern der Behälter übernehmen speziell entwickelte „Powercube“-Shuttles, die sich automatisch unterhalb des Regalsystems bewegen. Durch dieses Prinzip bietet der „Powercube“ gegenüber anderen Behälter-Kompaktlagern laut Jungheinrich den entscheidenden Vorteil, dass das Lager nach oben flexibel aufgebaut werden kann und auch an individuelle Dachformen anpassbar ist.

Einzigartige Raumnutzung und hohe Lagerdichte

Durch die ultrakompakte vertikale Anordnung der Behälter nutzt der „Powercube“ den Lagerraum ideal aus und erreicht laut Jungheinrich eine viermal höhere Lagerdichte als ein herkömmliches Fachbodenregal. Die Systemhöhe beträgt bis zu 12 Metern und das automatische Behälter-Kompaktlager kann auf normalen Industriefußböden ohne aufwendiges Überarbeiten, wie Überfräsen und Schleifen, errichtet werden und lässt sich deshalb problemlos in bestehende Lagerhallen integrieren. Da sich die Shuttles unter den Behältern bewegen, lässt sich der „Powercube“ nach oben einfach erweitern und an verschiedene Gebäudestrukturen anpassen. Im Bedarfsfall kann er zudem an eine individuell geplante Fördertechnik angeschlossen werden.

Starke Performance der Shuttles

Die neu entwickelten „Powercube“-Shuttles bewegen sich mit einer maximalen Geschwindigkeit von vier Metern pro Sekunde und einer Beschleunigung von bis zu 2 m/s². Sie können gleichzeitig zwei Behälter mit jeweils 50 Kilogramm Ladung innerhalb des „Powercubes“ transportieren. Dabei sind die Shuttles in der Lage, sich automatisch in der Ebene unterhalb des „Powercube“-Regals zu bewegen. Durch die skalierbare Anzahl an Shuttles kann der Durchsatz des „Powercubes“ bei steigender Nachfrage oder einer Sortimentserweiterung flexibel angepasst werden. Dank ihrer Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien, die während des Betriebs jeweils an den Arbeitsstationen zwischengeladen werden, sind die Shuttles ohne Stillstandzeiten 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Die Lithium-Ionen-Batterien der Shuttles überzeugen darüber hinaus mit ihrer geringen Wärmeentwicklung und dem daraus resultierenden geringen Einfluss auf die Umgebungstemperatur innerhalb des Behälter-Kompaktlagers.

 

Printer Friendly, PDF & Email
19.10.2020
Dematic automatisiert das Zentrallager der RS Components GmbH im hessischen Bad Hersfeld. Im Zuge der Erweiterung des Gebäudes installiert der Intralogistikspezialist für den Elektronikdistributor...
11.05.2022
Dematic hat das Kommissionierlager des französischen Küchenherstellers Schmidt Groupe S.A.S. an dessen Standort in Lièpvre im Elsass automatisiert. Der Anbieter von Automatisierungstechnik entwickelte...
22.08.2019
Dematic automatisiert das neue Distributionszentrum des Hartmetallproduzenten Ceratizit in Kempten (Allgäu). Hierfür installiert der Intralogistikspezialist ein sieben-gassiges Dematic-Multishuttle...
09.02.2022
Dematic automatisiert das Lager der Bünting SCM / Logistik GmbH & Co. KG im niedersächsischen Nortmoor. Im Zuge der Standorterweiterung installiert der Anbieter von Automatisierungstechnik für den...
16.04.2021
Verdoppelt Raumeffizienz im Shuttle-Lager
Mit einem besonders raumeffizienten Shuttle-System für die Lagerung von Behältern will das Münchener Logistik-Start-Up Rocket Solution drängende Fragen wie Energieeffizienz, ökologischer Fußabdruck...
17.05.2022
Die Volume Lagersysteme GmbH präsentiert erstmals live auf der Logimat in Stuttgart „Volume Wave“. Das von Grund auf neu konzipierte, patentierte und skalierbare Automatik-Shuttle-System für Paletten...