Lenze bringt starke Motorrolle auf den Markt

Weniger Komplexität, weniger Varianten, mehr Effizienz, mehr Leistung sowie eine einfachere, schnellere Inbetriebnahme und Wartung: Die Automatisierungsspezialisten von Lenze haben zusammen mit ihren Intralogistik-Kunden eine neuartige Motorrolle (MDR) entwickelt. Der o450 zur direkten Integration in die Förderanlage leistet 115 Watt und ist damit Lenze zufolge mehr als doppelt so leistungsfähig wie vergleichbare Systeme am Markt. Dank des Vernier-Prinzips ist der MDR angenehm leise im Betrieb. Mit 30 Prozent Energieeinsparung im Vergleich zu konventionellen Motorrollen überzeuge er zudem in Sachen Nachhaltigkeit.

(Bildquelle: Lenze)
(Bildquelle: Lenze)

Aufgrund des speziellen Designs hat der Motor in Summe deutlich geringere Kupfer- sowie Eisenverluste, wodurch weniger Wärme in der Rolle anfällt. Das wiederum wirkt sich positiv auf den Wirkungsgrad aus, da kühlere Kupfer-Wicklungen einen kleinen Widerstand (und damit geringere Kupfer-Verluste) haben. Die kühleren Magnete haben eine höhere magnetische Flussverkettung und können mit kleinerem Strom das gleiche Drehmoment erzielen. Je nach Drehzahl würde der MDR daher die Effizienzklassen IE7 - IE9 erfüllen und der Kunde kann bis zu 30 Prozent Energie gegenüber klassischen Systemen einsparen. Ein Beispiel: in einem Logistikzentrum mit 20 Kilometern Förderstrecke und 20.000 Lenze-Motorrollen im Einsatz, sind Einsparungen von 335 Megawattstunden Strom oder 145 Tonnen CO2 möglich.

Der o450 von Lenze schafft bis zu 30 Kilogramm und die Entwickler versichern: Auch bei niedrigen Drehzahlen bietet er das volle nominale Drehmoment, was für das Beschleunigen von Fördergut enorm vorteilhaft ist.

Motorrolle mit 24 Volt oder 48 Volt

Der sogenannte Vernier-Motor überträgt seine Rotationsenergie über seinen Rotor direkt auf das Fördergut oder das Förderband bzw. den -gurt. Der Motor selbst kombiniert einen 3-Phasenwechselstrommotor mit einem verlustfreien magnetischen Getriebe. Der Vorteil gegenüber einem klassischen Antriebssystem: Die Motorrolle arbeitet mit 24 Volt oder 48 Volt und das bedeutet, dass auch Nicht-Elektriker den Motor tauschen, warten oder einbauen dürfen. Das erleichtert die Suche der Personal-Abteilung vieler Intralogistiker. Da außer den Lagern keine beweglichen Teile zum Einsatz kommen und die üblichen Getriebegeräusche wegfallen, ist der o450 außergewöhnlich leise. Das steigert die Attraktivität der Arbeitsplätze im Warenlager.

Gleichzeitig sinkt dank des getriebelosen Antriebs die Varianz im System. Das spart Ressourcen im Handling, minimiert den Konstruktionsaufwand und entlastet das Ersatzteillager. Bis zu zehn verschiedene Übersetzungen haben Wettbewerber bis dato im Portfolio, heißt es bei Lenze. Zudem reduziert sich auch der Verkabelungsaufwand erheblich. Während bei vergleichbaren Produkten neben dem Leistungsanschluss auch Kabel für die Drehzahl- und Temperaturüberwachung notwendig sind, sind die beiden letztgenannten beim Lenze o450 in die Rolle integriert.

Printer Friendly, PDF & Email
17.05.2024
Auf der Logimat 2024 stellte Rulemca als Highlight erstmals die neue motorisierte Rolle vor: die EPS-AS1-Rolle. Sie ist die ideale Lösung für die Motorisierung von Rollenbahnen für schwere Lasten (bis...
25.07.2022
Das patentierte „Duodrive“ von Nord Drivesystems ist ein integriertes Getriebemotorkonzept im hygienischen Wash-down-Design und deckt jetzt einen Leistungsbereich bis drei Kilowatt ab. „Duodrive“...
22.11.2022
Elektromotoren sind nur selten Einzelkämpfer. Zum applikationsgerechten Antriebs- oder Positioniersystem werden sie meist erst in Kombination mit weiteren Komponenten, also Untersetzungsgetrieben...
10.06.2022
Mehr Effizienz in der Warehouse-Automation
Der E-Commerce boomt und mit ihm auch die Warehouse-Automation. Auch in Lagerhäusern großer Lebensmittelketten sind flexible Lagersysteme gefragt, die umweltfreundliche, nachhaltige und intelligente...
09.11.2022
Ein Planetengetriebe besteht in der Regel aus einem zentral gelagerten Sonnenrad, einem Hohlrad und mehreren Planetenrädern. Diese Konstruktion bietet den Vorteil, dass durch die Lastverteilung auf...
12.12.2022
Oriental Motor stellt zwei neue Antriebe der BLV-R-Serie vor
Die leistungsstarken bürstenlosen DC-Motoren der BLV-R-Serie von Oriental Motor sind jetzt auch mit Nennausgangsleistungen von 60 Watt und 400 Watt erhältlich. Aufgrund ihrer leichten, kompakten...