Einweihung der Neuen Logistik der Bilstein Group

Die Bilstein Group, ein Anbieter von Pkw- und Nkw-Ersatzteilen in Erstausrüstungsqualität, errichtet in Gelsenkirchen ein neues, hochautomatisiertes Logistikzentrum. Das Unternehmen IGZ Automation unterstützt bei diesem Projekt als SAP-EWM-Generalunternehmer. Ende Oktober wurde mit der Einweihung des Logistikbaus ein wichtiger Meilenstein in der zweieinhalbjährigen Realisierungsphase erreicht und gefeiert.

Aus dem neuen XXL-Logistikzentrum wird führende Ersatzteil-Anbieter künftig rund 45.000 verschiedene Artikeltypen in mehr als 170 Länder auf der ganzen Welt verschicken.
Aus dem neuen XXL-Logistikzentrum wird führende Ersatzteil-Anbieter künftig rund 45.000 verschiedene Artikeltypen in mehr als 170 Länder auf der ganzen Welt verschicken.

Am Firmenhauptsitz in Ennepetal stieß die Bilstein Group mit ihren Lager- und Logistikkapazitäten an Grenzen. Aus diesem Grund ist ein weiteres Logistikzentrum mit XXL-Ausmaßen in Gelsenkirchen entstanden. Von hier aus will der Anbieter Zehntausende verschiedene Artikeltypen in mehr als 170 Länder auf der ganzen Welt verschicken. Nach dem Spatenstich im Herbst 2019 wurde am 27. Oktober 2021 das Logistikgebäude offiziell eingeweiht.

Für die Logistikplanung mit einem in wesentlichen Teilen automatisierten Logistiksystem fiel die Partnerentscheidung auf die IGZ Automation GmbH aus dem oberpfälzischen Falkenberg. „Als SAP EWM-Generalunternehmer verantwortet IGZ die komplette Planung der Intralogistik sowie die Realisierung des anspruchsvollen Logistikprojekts“, erläutert IGZ-Geschäftsführer Alfred Meyer. Abgesehen von der Implementierung des Lagerverwaltungs- und Materialflusssystems mit SAP EWM/MFS (Extended Warehouse Management/Material Flow System) liefert IGZ als Generalunternehmer die gesamte Paletten-Fördertechnik, die Regalbediengeräte (RBG) sowohl für das automatische Hochregal- als auch das automatische Kleinteilelager (AKL) einschließlich Behälterfördertechnik sowie die weit verzweigte Elektrobodenbahn (EBB).

Gegen Jahresende fand 2020 die RBG-Einbringung in das HRL und AKL statt. Anfang 2021 begann dann sukzessive die Inbetriebnahme der ersten Gewerke der weitläufigen Intralogistikanlage. Mit September-Beginn liefen die Anlagen-Leistungstests, die Mitte Oktober erfolgreich abgeschlossen wurden. Alfred Meyer ergänzt: „Bereits vier Monate vor Go-Live kann die Bilstein Group eine Gesamtanlage mit einer Verfügbarkeit größer 99 Prozent und in vielen Massentests nachgewiesenen Leistungen von sogar über 100 Prozent übernehmen und damit integrativ ihre Geschäftsprozesse testen.“

Aktueller Status SAP EWM-Teilprojekt

Softwareseitig befindet sich das Projekt derzeit in der finalen Phase der Integrationstests. Alle in SAP EWM/MFS entwickelten Funktionen werden in ihrer späteren Prozessfolge funktional und integrativ getestet und der gesamte Ablauf validiert. Im Anschluss werden seit November nun die Prozesse auf ihr Zusammenspiel mit der Anlagen- und Fördertechnik getestet und für den späteren Produktivbetrieb vorbereitet. Dadurch wird eine reibungslose Übernahme in den späteren Live-Betrieb gewährleistet. Zusätzlich wird, die AKL-Kommissionierung um das IGZ Best-Practice „Pick-by-Robot“ ergänzt. Das Logistikpersonal erhält damit Unterstützung von zwei mobilen Kommissionierrobotern, um Spitzenlasten abfedern zu können.

Printer Friendly, PDF & Email
12.04.2021
Um die weltweite Verfügbarkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen auch in Zukunft zu gewährleisten, investiert die Bilstein Group aus Ennepetal in ein weiteres Logistikzentrum am Standort...
03.06.2021
SSI Schäfer schließt AKL-Regalbauarbeiten bei der Bilstein Group ab
Der Stahlbau des neuen Automatischen Kleinteilelagers (AKL) des Ersatzteilspezialisten Bilstein Group im neuen Logistikzentrum in Gelsenkirchen ist ein wichtiger Baustein für den weiteren...
30.06.2020
IGZ - Die SAP Ingenieure blicken mittlerweile auf die 500. erfolgreiche Produktivsetzung des Lagerverwaltungssystems SAP EWM (Extended Warehouse Management) zurück. Der Go-Live im polnischen...
18.02.2022
Neues Produktionsversorgungszentrum - Siemens Healthineers setzt auf IGZ und SAP EWM
Im oberpfälzischen Kemnath investiert Siemens Healthineers rund 13 Millionen Euro in ein teilautomatisiertes Produktionsversorgungszentrum (PVZ). Siemens Healthineers wird damit erstmals die...
26.07.2021
Der Deutsche Logistik-Kongress soll in diesem Jahr vom 20.-22. Oktober als hybrider Kongress stattfinden. Es gibt einen Präsenzteil in Berlin, daneben werden viele Inhalte digital übertragen. Der...
22.11.2021
Das Unternehmen SSI Schäfer hat für Offergeld Logistik eine Schwerlast-Verschieberegalanlage mit 41.000 Paletten-Stellplätzen geliefert. Das System wird in eine Halle integriert, die der...