Ein Assistenzsystem für die Mitarbeiter im Autostore-Lager

Picavi Pick-by-Vision unterstützt an der Kommissionierstation

Insbesondere aufgrund der hohen Variantenvielfalt und der häufig großen Sortimentsbreite ist der Mensch bei der Kommissionierung im Autostore-Lager nach wie vor unverzichtbar. Im hochautomatisierten Gesamtsystem ist er jedoch gleichzeitig auch eine nicht zu unterschätzende Fehlerquelle. Mit ihrer visuellen Führung und einem intuitiven User-Interface unterstützt die Pick-by-Vision-Lösung von Picavi die Mitarbeiter an der Kommissionierstation und steigert so die Qualität der Kommissionierung im Autostore-Lager.

Mit ihrer visuellen Führung und einem intuitiven User-Interface unterstützt die Pick-by-Vision-Lösung von Picavi die Mitarbeiter an der Kommissionierstation und steigert so die Qualität der Kommissionierung im Autostore-Lager.
Mit ihrer visuellen Führung und einem intuitiven User-Interface unterstützt die Pick-by-Vision-Lösung von Picavi die Mitarbeiter an der Kommissionierstation und steigert so die Qualität der Kommissionierung im Autostore-Lager.

Autostore-Systeme setzen auf eine klassische Ware-zur-Person-Kommissionierung. Die Arbeitsplätze der Picker, sogenannte Ports, können dazu beliebig an den Seiten des Autostore-Lagers installiert werden. An den Ports erfolgt die automatische Bereitstellung der Behälter mit der richtigen Ware. Der Kommissionierer entnimmt diese in der benötigten Menge, anschließend wird der Behälter vom Roboter aufgenommen und wieder im System eingelagert.

In der Praxis kann ein einziger Autostore-Behälter bis zu 32 Fächer mit unterschiedlichen Produkten enthalten. Um immer die richtige Ware in der richtigen Menge zu kommissionieren und die Änderungen im Bestand softwareseitig auch zu übernehmen, sind Assistenzsysteme für den Mitarbeiter am Port unverzichtbar. Erste Anwendungsfälle zeigen, dass sich Picavi-Pick-by-Vision hier als ideale Unterstützung erweist. Denn im Gegensatz zu anderen Kommissioniermethoden ermögliche Pick-by-Vision von Picavi mit dem Hands-free-Prinzip eine deutlich effizientere Arbeitsweise. Beim Nutzen eines Handscanners muss dieser beispielsweise für das Handling der Ware weggelegt und anschließend wieder neu aufgenommen werden – ein Vorgang, der mit Picavi-Pick-by-Vision deutlich vereinfacht werde. Darüber hinaus verschaffe die eindeutige Visualisierung über das User-Interface auf der Datenbrille Anwendern Sicherheit und eine Zeitersparnis im Pickprozess.

Wie Pick-by-Vision die Autostore-Lager komplettiert

Pick-by-Vision von Picavi ermöglicht eine intuitive Kommissionierung im Autostore-Lager: Über das eingesetzte Warenwirtschaftssystem erhält die Picavi-Software alle notwendigen Informationen über den inneren Aufbau und den Inhalt der Box. Die Software visualisiert anschließend auf der Datenbrille den nächsten Kommissionierauftrag für den Mitarbeiter im Lager. Der Pickprozess selbst wird dabei in drei Schritte unterteilt: Nachdem das Autostore-System den korrekten Behälter an die Arbeitsstation geliefert hat, wird dem Werker auf der Datenbrille angezeigt, aus welchem Behälterfach er Ware entnehmen soll. Danach wird die Anzahl des zu pickenden Produktes über eine Bestätigungseinheit abgefragt. Abschließend scannt der Kommissionierer die Zielbox, in die der Kommissionierer das Produkt übergibt.

Printer Friendly, PDF & Email
07.11.2022
In einem Neubau des japanischen Unternehmens „Softbank Robotics“ werden alle Prozesse am Kommissionierarbeitsplatz einer Autostore-Anlage mit den Smart Glasses von Picavi umgesetzt. Die Pick-by-Vision...
27.05.2021
Eine zusätzliche Bedienmöglichkeit innerhalb des Pick-by-Vision-Ökosystems: Picavi stellt eine neue Sprachsteuerung vor, die zu einer höheren Ergonomie und zu einer noch besseren Produktivität...
05.08.2022
Picavi stellt mit den „Safety Alerts“ eine neue KI-gestützte Funktionalität in seinem Pick-by-Vision-Ökosystem vor, mit der bei medizinischen Notfällen wertvolle Zeit eingespart werden soll. Der...
13.09.2022
Systemintegrator Element Logic implementiert in der Schweiz eine weitere Autostore-Anlage. Das Konzept ermöglicht für das Logistikzentrum in Niederuzwil eine Lösung, bei der Lagerung und...
02.03.2021
Die Systementwickler von LT Fördertechnik optimieren mit neuartigem Kippelement für die Fördertechnik Workflow und Ergonomie bei der Kommissionierung. Zudem sorgt ein neues Regalbediengerät aus...
25.07.2023
Dematic hat von dem spanischen 3PL-(Third Party Logistics) Dienstleister Factor 5 den Auftrag für eine automatisierte Ware-zu-Person-Lösung erhalten. Mit dem Ziel, Umsatz und Wettbewerbsfähigkeit von...