Für einen dauerhaften Einsatz

Eine zuverlässige Energieversorgung ist das A und O

Die moderne Logistik kennt keine Ruhezeiten. In den Lagern, Hubs und Verteilzentren läuft der Betrieb heutzutage oft 24/7. Zunehmend kommen dabei mobile Anwendungen zum Einsatz. Voraussetzung dafür, Lagerung, Transport und Verteilung der Güter jederzeit sicher und effizient gewährleisten zu können, ist eine verlässliche Energieversorgung. Vielfach bewährt hat sich in diesem Zusammenhang die modulare Kompaktschleifleitung „vahle compact line (VCL)“ der Paul Vahle GmbH & Co. KG.

1105
Seit Markteinführung der VCL wurden allein auf dem chinesischen Markt mehr als 50 Kilometer verbaut. Bild: VAHLE
Seit Markteinführung der VCL wurden allein auf dem chinesischen Markt mehr als 50 Kilometer verbaut. Bild: VAHLE

Die Automatisierung der Logistik macht große Sprünge. Viele Prozesse bei der Lagerung, dem Transport und der Verteilung von Gütern laufen heute bereits vollautomatisch ab: Waren werden in automatisierten Hochregallagern gelagert, in denen mobile Applikationen die Warenein- und -auslagerung übernehmen. Die fortschreitende Automatisierung der Prozesse in den Lagern verbessert die Arbeitsergonomie, sorgt für eine niedrigere Umweltbelastung und erhöht letztlich die Effizienz.

Mehr Automation setzt allerdings eines voraus: eine verlässliche Energie- und Signalversorgung. Beides gewährleistet das VCL-System von Vahle. Konzipiert als All-in-One-Lösung für Shuttlesysteme, automatische Kleinteilelager (AKL) und Regalbediengeräte (RBG) sowie für kompakte Verschiebe- und Transferwagenapplikationen ist sie vor allem auf kleine und mittlere Leistungsbereiche zugeschnitten. Darüber hinaus erlaubt ihr Design den platzsparenden Einbau in ein Shuttle-Profil und damit universelle Lösungen für alle spurgeführten Fahrzeuge in der Lagertechnik.

Je nach Anwendungsfall lässt sich das System individuell konfigurieren. Die VCL ist aufgrund ihrer Modularität 2- bis 6-polig verfügbar und erfüllt Leistungsanforderungen zwischen 40 Ampere (mit verzinktem Stahlleiter) und 100 Ampere (mit Kupferleiter) sowie Spannungen in einem Bereich von 12 bis 500 Volt. Darüber hinaus ist die VCL mit dem bewährten „Vahle Multi-Träger“ (VMT) kompatibel. Die Kombination aus Schleifleitung und Multiträger erlaubt es, preiswerte und kompakte Lösungen für unterschiedlichste Lagertechnikanwendungen mit Aufhängeabständen von bis zu 3,5 Meter zu konzipieren.

Ein weiterer Vorteil: die einfache und schnelle Montage mittels Clips-Technik sowie die geringe Bauteilvielfalt. Dieses Konzept senkt die Installationskosten auf ein Minimum. Besonders langlebige Schleifkohlen tragen darüber hinaus dazu bei, die Kostenfür Wartung und Instandhaltung so gering wie möglich zu halten. Die ultrakompakte Konstruktion erlaubt es überdies, das System in eine Shuttle-Fahrschiene zu integrieren.

Sicherheit geht vor

Wie bei allen Vahle-Produkten steht auch bei der VCL die Sicherheit an erster Stelle: Ein Berührungsschutz nach IP2x (Fingerschutz und Schutz vor Fremdkörpern) sowie ein optionaler PE-Schutzleiter garantieren jederzeit einen störungs- und unfallfreien Betrieb. Eingesetzt wird die VCL heute sowohl in der Pharmaindustrie als auch in der Klimatechnik oder der Bekleidungsbranche. „Beeindruckenden Erfolg hat unsere VCL in kürzester Zeit insbesondere auf dem chinesischen Markt erzielt. Die Tatsache, dass sie sich als unverzichtbare Komponente etabliert hat und in einer Vielzahl von Branchen Anwendung findet, spricht für ihre herausragende Leistungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit“, sagt Rüdiger Jour, Produktmanager bei der Vahle Group. So wurde die VCL in der Variante 40 Ampere z. B. vom chinesischen Integrator Hwachang erst jüngst mit einer Länge von nahezu 12.000 Metern in einer Anlage installiert. Insgesamt wurden seit der Markteinführung des Systems allein auf dem chinesischen Markt mehr als 50 Kilometer verbaut.

Enge Partnerschaften stärken das Vertrauen

Mitentscheidend für den großen Erfolg der VCL auf dem chinesischen Markt sind – neben den erwähnten Qualitäten des Systems – die engen Partnerschaften von Vahle mit führenden chinesischen Systemintegratoren wie Bluesword oder Hwachang. Diese tragen nicht nur zur Verbreitung der VCL bei, sondern stärken allgemein das Vertrauen in Vahle-Produkte und fördern deren Akzeptanz in der chinesischen Industrie. (ck)

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen1.44 MB

· Artikel im Heft ·

Für einen dauerhaften Einsatz
Seite 54
14.09.2022
Kleinbauende Schleifleitung eröffnet neue Möglichkeiten
Shuttle-Systeme punkten mit hoher Produktivität auf engstem Raum. Je kleiner das System, desto weniger Platz bleibt für die Energiezuführung. Mit der „Vahle Compact Line“ (VCL) hat die Paul Vahle GmbH...
13.06.2023
Fahrerlose Transportsysteme – Wohin geht die Reise?
AGV (Automatic Guided Vehicles), also Fahrerlose Transportsysteme, sind Teil der voranschreitenden Automatisierung und schon länger in der Industrie im Einsatz. Bauartbedingt stößt die erste...
14.09.2022
Shuttles als Teil der Lösung in herausfordernden Zeiten
Gerissene Lieferketten, inflationärer Kostendruck, demographischer Wandel – so manches Geschäftsmodell steht derzeit unter großem, so noch nie dagewesenem Stress. Trends, die sich schon lange...
21.06.2021
Effiziente Technologien für die Vertriebslogistik
Hocheffiziente Anlagen der Ferag AG zum Sortieren, Puffern und Verteilen von Stückgut finden sich in immer mehr Bereichen der Distributionslogistik. Das Spektrum reicht vom Modevertrieb über die...
20.09.2021
Realisierung eines neuen Logistikzentrums
Der Fußball-Ausstatter und Sportartikel-Händler 11teamsports hat im Februar am neuen Hauptsitz in Satteldorf seine Logistik komplett neu organisiert. Mit der Installation eines Hochleistungs...
12.11.2021
Neues Regalbediengerät für die bodenebene Aufnahme und Abgabe entwickelt
Sehr viele Gründe sprechen dafür, auch ein bereits bestehendes Lager nachträglich zu automatisieren. Das Unternehmen Dambach hat eigens für diesen Anwendungsfall ein neues Regalbediengerät entwickelt...