Bestellspitzen und Dynamik

Herausforderungen für das Routing von Fahrerlosen Transportsystemen

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) sind häufig genannte Antworten auf die Fragen nach Skalierungspotential und Kostenreduktion in der Intralogistik. Doch die fehlende menschliche Intelligenz muss durch Algorithmen abgebildet werden. Die Herausforderungen sind Dead- und Livelocks sowie die Stau- und Kollisionsvermeidung. Nur mit vorausschauender Planung und intelligenter Software können hohe Verfügbarkeit, dynamische Kapazitätsanpassung sowie hoher Durchsatz ohne feste Fördertechnik erreicht werden. Die Software-Manufaktur TUP gibt einen Überblick zu den Herausforderungen und Chancen.

1105
Forklift loader in storage warehouse ship yard. Distribution products. Delivery. Logistics. Transportation. Business background, lang="x-repair" Forklift loader in storage warehouse ship yard. Distribution products. Delivery. Logistics. Transportation. Business background Bild: romaset/stock.adobe.com
Forklift loader in storage warehouse ship yard. Distribution products. Delivery. Logistics. Transportation. Business background, lang="x-repair" Forklift loader in storage warehouse ship yard. Distribution products. Delivery. Logistics. Transportation. Business background Bild: romaset/stock.adobe.com

Gerade im E-Commerce werden durch äußere Einflüsse aber auch gezielte Marketingaktionen Bestellspitzen ausgelöst. Falls ein Distributionszentrum zusätzlich mit Clusterbildung der häufig angefragten Artikel reagiert, muss auch das Routing der Transportsysteme dynamisch auf die Situation reagieren können, da sich Ziele, Wege und damit die „Landkarte“ des Lagers verändern.

Das „Kürzeste-Pfad“- Problem und Staus

Dass der kürzeste Weg nicht der schnellste sein muss, ist jedem Teilnehmer im Straßenverkehr bewusst. Dort helfen entweder das Smartphone oder das GPS-System des Fahrzeugs dabei, Staus zu umgehen. In der Intralogistik verhält es sich ähnlich. Die in Lagern eingesetzten Lösungen können zwar das Kürzester-Pfad-Problem lösen, doch haben sie häufig keine Antworten auf Herausforderungen, die sich im Lagerbetrieb ergeben. Hat ein FTS Verspätung, weil es aufgehalten wurde oder länger an einem Knotenpunkt verweilt als geplant, fällt der Fahrplan in sich zusammen.

Dynamisches Routing mit Zeitfenstern als Lösung

Im statischen Routing wird der Pfad des FTS einmalig vorberechnet und das Gerät fährt dessen Stationen ab. Gerade in komplexen Situationen mit vielen Transportsystemen oder Menschen, ist dieses Vorgehen fehleranfällig. Dynamisches Routing mit Zeitfenstern macht die Steuerung der Fahrzeuge flexibler, da jedes eine Reservierung an den Zielpunkten braucht. Über ein Online-Routing wird an jeder angefahrenen Position bis zum Endpunkt neu geroutet, wobei die Bewegungen anderer Transporteure sowie deren Reservierungen berücksichtigt werden: Fahrzeuge, die einen Punkt im Augenblick nicht anfahren können, warten oder fragen einen anderen Punkt ohne bestehende Reservierung an. So lassen sich im laufenden Betrieb die Parameter immer weiter anpassen, um die maximale Leistung aus der FTS-Flotte zu holen.

Online-Routing ermöglicht Parametrierung im Live-Betrieb

Mit der Ablösung von statischem Routing durch dynamische Ansätze können Wege, Routen und Ziele während der Laufzeit geändert werden. Über Dialoge können beispielsweise Stellflächen als Blocklager in der Routenmatrix definiert werden, um sie direkt im Anschluss mit Transporten zu beschicken.

TUP ist ein mittelständisches Familienunternehmen in Stutensee, dessen Spezialgebiet Informations- und Steuerungssysteme für Warenverteilzentren sind. (ck)

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen1.45 MB

· Artikel im Heft ·

Bestellspitzen und Dynamik
Seite 22
14.02.2022
Der VDI Fachausschuss FTS hat sich in einem umfangreichen Leitfaden dem Thema „Autonomie bei mobilen Robotern“ gewidmet. Im Folgenden sollen die Motivation für das Vorhaben, die Grundlagen und der...
07.12.2020
Stabile Basis für kontinuierliches Wachstum
Im zentralen Logistikzentrum des führenden polnischen Fashion-Unternehmens LPP sorgt das Warehouse-Management-System „PSIwms“ neben der Bestandsverwaltung und koordinierten Auftragskommissionierung...
14.01.2020
Schnelle und intelligente Arbeitsabläufe unter der Hallendecke
Die richtigen Artikel oder Teile in kürzester Zeit und fehlerfrei zu einem Auftrag zusammenzufassen, um immer engere Deadlines zu halten: Mit dieser Aufgabenstellung sind immer mehr Betriebe und...
04.03.2022
Wie man einen über 20 Jahre alten Kran wieder zum Laufen bringt
Während ein gut dimensionierter und gefertigter Stahlbau bei einem Kran gut 25 bis 30 Jahre Lebensdauer ermöglicht, sind elektrische Umbauten – insbesondere innerhalb der Steuerungstechnik – in der...
03.08.2021
Ein Gespräch mit Michael Dold über 3D-Sensorik in FTS
FTS sind seit geraumer Zeit in aller Munde – auch in den TL-Experten-Talks auf der Plattform „LogiMAT.digital“. Im Vorfeld einer solchen hatte der Chefredakteur von „Technische Logistik“, Jan Kaulfuhs...
26.05.2020
Sicherheits-Laserscanner für mobile Applikationen
Fahrerlose Transportfahrzeuge, mobile Plattformen sowie autonome Karts und Cobots haben eines gemeinsam: sie werden immer kleiner. Die Anforderungen an ihren sicheren Betrieb jedoch bleiben nach wie...