Zeitgemäße Kraninspektion

Im Fokus: Drohnen, 3D-Modelle und virtuelle Zwillinge

Beschrieben wird die praktische Erfahrung aus dem Hamburger Seehafen, wo die dort eingesetzten Containerkrane mithilfe von Drohnen lückenlos inspiziert werden.1) Die gesammelten Daten wurden zu realistischen 3D-Modellen kombiniert, aus denen dank Programmierung virtuelle Zwillinge entstanden.

1105

Kraninspektionen, die bisher von Industriekletterern mit Taschenkameras durchgeführt worden sind, werden im Zuge einer fortschrittlichen technischen Weiterentwicklung bald der Vergangenheit angehören. Eine moderne Inspektion unzugänglicher Infrastruktur nutzt die unbemannte Drohnen-Technologie, die dank hochauflösender Sensorik Schäden am Kran optisch erkennt. Diese Methode reduziert sowohl die Inspektionszeit (d. h. den Stillstand des Kranes), die Gefahr für den Menschen, der sich nicht mehr bei Wind und Wetter abseilen muss, als auch die Kosten für die Inspektion (Drohnen sind sehr kostengünstig geworden).

Weiterlesen mit dem TL-Abo

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie ein Jahres- oder Testabonnement der Technischen Logistik. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

· Artikel im Heft ·

Zeitgemäße Kraninspektion
15.10.2020
Umfassende Instandhaltungskonzepte für Krane und Hebezeuge
Krane kommen in allen Industriebranchen zum Einsatz. Dabei haben sie oft starke Belastungen zu meistern und zugleich werden hohe Anforderungen an sie gestellt. Denn am Haken eines Krans hängt nicht...
10.03.2021
Flexible Automatisierung durch FTS-Lösung
Als Fahrerloses Transportsystem (FTS) für innerbetriebliche Warentransporte wurde das „Weasel“ konzipiert. Durch seine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit lässt es sich einfach in die...
20.08.2021
Umfangreiche Modernisierung für Prozesskrane bei Welser Profile
Aufgerollte Stahlbleche sind die Grundlage für viele industrielle Prozesse. Aus ihnen stellt die Welser Profile Deutschland GmbH mit Sitz in Bönen bei Dortmund Profile für unterschiedlichste...
12.11.2021
Forscher entwickeln Seilendverbindung mit integrierter Lastmessung
Im Rahmen eines DFG-Transferprojekts wurde eine Seilendverbindung für hochmodulare Faserseile mit einem Seilnenndurchmesser bis 50 mm zur Marktreife entwickelt. Die in diese Seilendverbindung...
18.11.2020
Wege eines Staplers: von der Entstehung bis zur Auslieferung
Auch wenn sich ganz grundsätzlich die Produktion von Gabelstaplern ähnelt, ist es dennoch interessant, diese von Zeit zu Zeit etwas genauer zu betrachten. Dass nur wenige Wochen nach dem Besuch in...
17.09.2021
Mit Sicherheits-Laserscannern über den gesamten Förderbereich „schauen“
Mehrspurige Transportanlagen effizienter sichern, das gelingt den Sensorexperten von Leuze mit einer neuen Sicherheitslösung, die einen deutlich geringeren Installationsaufwand erforderlich macht als...