Swisslog baut Tiefkühllager für TKL in Wien

Der Schweizer Intralogistiker realisiert für die TKL Lebensmittel Logistik GmbH in Wien, Österreich, ein neues Tiefkühllager. Es ist ein Erweiterungsprojekt mit anvisiertem Go-live-Termin im Herbst 2023. Bis dahin sollen ein automatisiertes Palettenhochregallager, eine Elektrohängebahn-Anlage die gleichzeitig das halbautomatische Kommissioniersystem darstellt – betrieben bei einer Umgebungstemperatur von -22 Grad Celsius. Hinzu kommt das Swisslog eigene Lagerverwaltungssoftware „Synq“.


 

„Unser TK-Segment ist in den letzten Jahren stetig gewachsen“, begründet Wilhelm Leithner, geschäftsführender Gesellschafter von TKL, die Investitionsentscheidung seines Unternehmens, „einen weiteren Schub nach vorn erfuhr dieser Sektor seit Ausbruch der Corona-Pandemie.“ Hier sei der Tiefkühlkost-Konsum bei den Privathaushalten immer weiter gestiegen, mit der Folge, dass auch die Kunden von TKL im Lebensmittelhandel einen größeren Bedarf anmeldeten. 

Österreichs Marktführer im Bereich der temperaturgeführten Logistik vergab das Projekt an Swisslog, weil, so Leithner, „das Unternehmen über einen großen Erfahrungsschatz in der Lebensmittel- und TK-Logistik verfügt und uns ein überzeugendes Konzept mit leistungsstarken Technologien präsentiert hat.“

 

Zum Lieferumfang Swisslogs zählen vier Regalbediengeräte (RBG) des Typs „Vectura“, ein vollautomatisches RBG zum Handling von Euro- oder Industriepaletten, sowie ein “Caddypick“-System. „Caddypick“ ist eine Kommissionierlösung, die das Person-zur-Ware-Prinzip mit dem Zone-zu-Zone-Verfahren kombiniert. Dabei kommen Elektrohängebahn-Fahrzeuge zum Einsatz, die durch Kommissioniergassen eines Lagers fahren und dabei von den mitlaufenden Kommissionierern auf Palette oder in Gitterboxen bestückt werden. Die Softwaresteuerung aller Technologien soll über das Warehouse-Management-System „Synq“ von Swisslog erfolgen.

Printer Friendly, PDF & Email
25.08.2023
Swisslog kann im Auftrag der Post die Intralogistik im Rahmen ihres Erweiterungsprojekts am Standort in Villmergen realisieren. Um die Logistikprozesse zu optimieren sowie die Energieeffizienz des...
25.03.2022
Im Rahmen eines Erweiterungsprojektes für die Autostore-Anlage im Logistikzentrum von Stihl Tirol GmbH hat Element Logic Germany den 1.000-sten Autostore-Robot in der D-A-CH-Region ausgeliefert. Am...
21.07.2023
Unitechnik optimiert Lebensmittellogistik mit individuellen Lösungen
Selbst eine leicht beschädigte E2-Kiste kann sich schnell zur Herausforderung für jede Fördertechnik entwickeln. Doch gerade in der Lebensmittellogistik müssen die hochdynamischen Prozesse aufgrund...
10.04.2023
Ein schneller, kostengünstiger Weg, um veraltete Anlagen zu modernisieren, ist Retrofitting. Automatisierungsspezialist Heitec und Software-Experte Artschwager + Kohl arbeiten seit langem eng zusammen...
11.11.2021
Die Auffangpalette „Retenpal 2.0“ war ursprünglich für den Schutz vor auslaufenden Flüssigkeiten in Lagerhallen konzipiert, ist aber nun auch für die Bedürfnisse von Logistikunternehmen ausgelegt. Von...
17.04.2024
Vertreter von FareShare mit Sitz in Mallusk nahmen bei einem Werksbesuch einen neuen Hyster-J1.6XNT-Elektro-Dreiradstapler in Empfang. Stewart Murdoch, Senior Vice President, Managing Director EMEA...