Staplercup 2022 erneut mit internationalem Wettbewerb

Aus „International Championship” wird „Nationscup”: Unter neuem Namen findet der Staplercup-Nationen-Wettbewerb endlich wieder statt, nachdem im vergangenen Jahr nur die deutschen Wettbewerbe ausgetragen werden konnten. Mit insgesamt elf teilnehmenden Teams, darunter Frankreich, Italien, die Niederlande, Österreich und natürlich Deutschland, erwarten die Organisatoren spannende Duelle auf dem herausfordernden Staplercup-Final-Parcours.

Der Nationscup knüpft an die erfolgreiche, über zehnjährige Geschichte der International Championship an. Nach zweijähriger Corona-Pause kämpfen dieses Jahr elf Nationen um den Nationscup und damit die begehrteste internationale Trophäe im Stapler-Sport.

Das Teilnehmerfeld besteht 2022 aus Estland, Frankreich, Italien, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Österreich, Slowakei, Slowenien und Ungarn sowie natürlich dem deutschen Team.

Beim Nationscup kommt es auf Teamwork an: Die teilnehmenden Mannschaften absolvieren den 2021 neu konzipierten und dieses Jahr weiter optimierten Final-Parcours gemeinsam. Dabei kommt neben dem Gabelstapler auch ein Kommissionierstapler zum Einsatz, der geschickt durch ein Labyrinth von Lagerregalen navigiert werden muss. Highlight des Runs bleibt die Weber Hero-Ramp, über die die Staplerfahrer und Staplerfahrerinnen einen mehrere Meter hoch aufgestapelten Turm sicher balancieren müssen. Die Team-Koordinatoren unterstützen die Fahrer und Fahrerinnen unter anderem dabei, innerhalb der Parcours-Grenzen zu bleiben.

Das deutsche Team setzt sich aus besonders erfahrenen und erfolgreichen Staplerhelden zusammen: Mit dabei sind der amtierende Deutsche Meister Markus Zenger sowie die amtierende Deutsche Meisterin Melanie Holl. Zusammen bringen sie über 15 Jahre Staplercup-Erfahrung mit. Die Team-Koordination übernimmt Oliver Neukirchner vom Unternehmen Teamlog, das im letzten Jahr die Firmen-Team-Meisterschaft gewonnen hat. Teamlog stellt außerdem mit Eduard Kismann einen weiteren Fahrer für die deutsche Mannschaft.

Das Staplercup-Finale findet dieses Jahr am 28. und 29. Oktober in der f.a.n. frankenstolz arena in Aschaffenburg statt. Der Nationscup wird am ersten Tag (28.10.) ausgetragen. Der Eintritt ist frei.

Printer Friendly, PDF & Email
27.09.2021
Am Ende entschieden die besseren Nerven: Sascha Wetteskind, Stockmeier Chemie Dillenburg GmbH & Co. KG, Hanau ist neuer Regionalmeister im Staplerfahren für das Gebiet Rhein-Main, Rhein-Neckar und...
14.07.2021
Anders als bisher findet der Staplercup 2021 erst Ende Oktober statt. Dabei treten die Finalistinnen und Finalisten gegeneinander an, die sich zwischen Juli und September bereits in ihrer jeweiligen...
27.05.2022
Bei den Regionalmeisterschaften im Staplerfahren für das Gebiet Rhein-Main, Rhein-Necker und Mainfranken haben die 81 Fahrerinnen und Fahrer wieder ihr Geschick, ihre Präzision und Schnelligkeit unter...
18.07.2022
Margaret Wilson managt erfolgreich ein Witron-Onsite-Team mit über 100 Mitarbeitern
Ein eigenes Büro braucht Margaret Wilson eigentlich nicht. „Ich habe einen Schreibtisch direkt an der Fördertechnik“, erklärt die Witron-Site-Managerin mit einem Schmunzeln. Sie verantwortet seit 2018...
21.10.2020
Unter dem Motto „Nachhaltig gestalten – Winning the Next Decade“ hat am Mittwoch, den 21.10.20, der dreitägige Deutsche Logistik-Kongress 2020 der Bundesvereinigung Logistik (BVL) als rein digitale...
15.11.2021
Nachdem bereits das Lager in Bremen digitalisiert worden ist, hat der zur Wittrock + Uhlenwinkel-Gruppe gehörende Hygienespezialist Oelckers im vergangenen Jahr auch sein Lager in Tornesch auf ein...