Sabic und Cabka schaffen Transportverpackung der Nächsten Generation

Sabic, ein weltweit führendes Unternehmen der chemischen Industrie, und Cabka, Marktführer in nachhaltigen und wiederverwendbaren Transportverpackungen, haben sich zusammengetan, um den „Cabcube 4840“ auf den Markt zu bringen – die nächste Generation faltbarer Großcontainer.

Cabka hatte sich auf der Suche nach einem 100-Prozent recycelbaren, leichten Polymer zur Fertigung des „Cabcube“ an Sabic gewandt. Innerhalb von weniger als sechs Monaten entwickelten beide Unternehmen in enger Zusammenarbeit mehrere hochleistungsfähige PP-Compounds und sicherten deren Verarbeitbarkeit, hohe Druckfestigkeit und hohe Schlagzähigkeit bei gleichzeitiger Gewichtsminimierung in dieser Anwendung.

„Wir bieten unseren Kunden und Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette mehr als 20 innovative Schaumstoff- und Leichtmateriallösungen, um die Herausforderungen der Marktnachfrage nach intelligenteren und nachhaltigeren Anwendungen zu meistern“, sagt Abdullah Al-Otaibi, ETP & Market Solution General Manager bei Sabic. „Es freut uns, dass wir mit einem gewichtsparenden Material und dessen überlegenen Eigenschaften zur kosteneffizienten Fertigung dieser genialen und nachhaltigen Alternative von Cabka zu traditionellen Gitterboxen bzw. Holzkisten für den Gütertransport beitragen konnten.“

Sabic und Cabka kooperieren auch beim Einsatz von Polyolefincompounds mit mechanisch recycelten Materialanteilen. Das Portfolio der „Trucircle“-Kreislauflösungen und Dienstleistungen von Sabic kommt Cabka und deren Kunden in dieser Hinsicht mit neuen Möglichkeiten zum Umsetzen ihrer Nachhaltigkeitsziele entgegen. Darüber hinaus wollen beide Unternehmen bei der Optimierung der Logistik-/Verpackungssysteme von Sabic zusammenarbeiten und dabei – beginnend im Compoundierwerk von Sabic in Genk, Belgien – Einwegpaletten aus Holz und Oktabins aus Karton durch leichte Mehrwegprodukte aus Kunststoff ersetzen.

„Wir fertigen ‚Cabcubes‘ nach unterschiedlichen Spezifikationen in diversen Designs und Größen, deren Einsatz signifikante Effizienzsteigerungen in den Lieferketten unserer Kunden erschließt“, erläutert Jean-Marc van Maren, Chief Product Officer bei Cabka. „Mit Unterstützung durch Sabic ist es uns gelungen, diese nachhaltigen Ladungsträger im Vergleich zu bestehenden Lösungen im Markt noch zuverlässiger und sicherer zu gestalten.“

Printer Friendly, PDF & Email
14.04.2023
Gemäß dem Motto der Messe – „Hands on Innovation“ – präsentiert Cabka in Stuttgart seine zukunftsweisenden Produkte, die Innovation und Nachhaltigkeit miteinander verbinden. Einen weiteren Fokus legt...
21.12.2022
Cabka, ein Spezialist für Ladungsträger aus recyceltem Kunststoff, bietet ab sofort zwei neue Paletten an: die „Eco CP3“ und die „Eco CP9“. Sie sollen die Logistik der chemischen Industrie effizienter...
06.04.2023
Ressourcenschonung steht im Fokus der Anwender in der Logistik, um CO2-Emissionen zu reduzieren und den Anforderungen der Kreislaufwirtschaft gerecht zu werden. Diese Herausforderungen hat Cabka als...
10.11.2022
Igus gelingt ein weiterer Schritt in Richtung nachhaltiger Kunststoffproduktion: Das Unternehmen nutzt Reste des Hochleistungskunststoffs xirodur B180 aus der Spritzgussproduktion, um daraus eine ECO...
10.01.2024
Recycelte Polypropylenpaletten von Repsol und Cabka
Da die Welt immer umweltbewusster wird, sucht die Industrie nach Möglichkeiten, den CO2-Fußabdruck zu verringern. Auch die Logistikbranche bildet hier keine Ausnahme. Die Entscheidung für die...
03.08.2023
Cabka, der Spezialist für Transportverpackungen aus recyceltem Kunststoff, hat die Markteinführung seines neuesten Produkts angekündigt: die „Pallet Box 2.0“. Dieser innovative Ladungsträger aus...