Platzsparende Lager-Lösung für Offergeld Logistik

Das Unternehmen SSI Schäfer hat für Offergeld Logistik eine Schwerlast-Verschieberegalanlage mit 41.000 Paletten-Stellplätzen geliefert. Das System wird in eine Halle integriert, die der Logistikdienstleister in Dormagen neu errichtet hat, um mehrere Lager zu zentralisieren sowie die Prozesse bei steigender Durchsatzleistung zu straffen und effizienter auszurichten.

Minimierte Kosten, kurze Durchlaufzeiten, schlanke Prozesse und durchgängige Transparenz entlang der Lieferkette sind entscheidende Faktoren, die in die jeweils individuell konzipierten Logistiklösungen von Offergeld einfließen. Um die Abläufe in Zeiten wachsenden Kostendrucks und sich dynamisch verändernder Marktbedingungen weiter zu optimieren, zentralisiert der Dienstleister nun mehrere Lager am Standort Dormagen in einem 9.600 Quadratmeter umfassenden Neubau. Die schnelle Reaktion auf die Anfrage und das vorgestellte Lösungskonzept waren unter anderem ausschlaggebend, SSI Schäfer mit der Lieferung und Installation der Schwerlast-Verschieberegalanlage zu beauftragen.

Flexible Lösung mit hoher Lagerdichte auf minimaler Fläche

In einem ersten Schritt installiert SSI Schäfer in dem neuen Logistikzentrum eine Schwerlast-Verschieberegalanlage mit 41.000 Paletten-Stellplätzen für variierende Produkte, unter anderem aus der Industrie und dem Automotive-Sektor. Das System besteht aus fünf Blöcken, ist rund 125 Meter lang und 67 Meter breit. Die oberste Palette wird in einer Höhe von etwa elf Metern abgesetzt. Auf diese Weise lässt sich eine besonders hohe Lagerdichte erzielen, die angesichts des begrenzt zur Verfügung stehenden Hallenvolumens auf Basis stationärer Regalzeilen nicht realisierbar ist. Auch die Prozess- und Energiekosten fallen moderater aus. Das modular aufgebaute Verschieberegalsystem ist skalierbar und lässt sich bei steigenden Kapazitätsanforderungen in Verbindung mit einem Anbau jederzeit erweitern.

Kurze Realisierungsdauer dank Modulbauweise 

Mit der Schienenmontage und der Regaleinbringung wurde begonnen, die Inbetriebnahme ist im Oktober 2021 erfolgt. Im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses prüft Offergeld Logistik parallel die Option, am Standort Dormagen ergänzend ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) für Großladungsträger einzusetzen, das SSI Schäfer in Kombination mit einer Verschieberegalanlage exklusiv aus einer Hand anbietet. Auch die Zahl der autonom im Verbund agierenden Fahrzeuge kann bei steigenden Leistungsanforderungen flexibel aufgestockt werden.

Printer Friendly, PDF & Email
16.03.2020
Der Systemanbieter „Berger der Betriebseinrichter“ wollte im Rahmen der Logimat sein Kombi-Verschieberegal für schwere Lasten, in dem Paletten und Langgut kompakt nebeneinander gelagert werden können...
03.06.2021
SSI Schäfer schließt AKL-Regalbauarbeiten bei der Bilstein Group ab
Der Stahlbau des neuen Automatischen Kleinteilelagers (AKL) des Ersatzteilspezialisten Bilstein Group im neuen Logistikzentrum in Gelsenkirchen ist ein wichtiger Baustein für den weiteren...
27.05.2019
Eine Kombination aus cleveren Gabelstaplern und schmalen Gangbreiten hat zu einer besseren Ausnutzung des Lagerplatzes in dem Arzberger Standort von Rudolf und Robert Houdek GmbH geführt.
12.04.2021
Um die weltweite Verfügbarkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen auch in Zukunft zu gewährleisten, investiert die Bilstein Group aus Ennepetal in ein weiteres Logistikzentrum am Standort...
06.07.2021
Um die hohen Ansprüche der modernen Lagerwirtschaft zu erfüllen, hat SSI Schäfer sein Shuttle-System „SSI Cuby“ hinsichtlich Technologie noch weiter optimiert und das Design erneuert. Die erhöhte...
29.10.2020
Elvedi hat sein Sortiment von Kragarmregalen um ein leichtes Rollregal für Lasten bis sechs Tonnen erweitert. Das Besondere: Die Fahrwagen werden vertikal herausgezogen und nicht wie schwere...