Intelligente Intralogistik: Swisslog erhält Großauftrag von der Schweizerischen Post

Swisslog kann im Auftrag der Post die Intralogistik im Rahmen ihres Erweiterungsprojekts am Standort in Villmergen realisieren. Um die Logistikprozesse zu optimieren sowie die Energieeffizienz des neuen Lagerstandorts zu steigern, realisiert der Schweizer Intralogistik-Experte Swisslog neben der Installation eines automatischen Hochregallagers, eines automatischen Mittelteilelagers und eines Autostore-Systems auch das MFR-Modul der Software „SynQ“. Der Auftrag umfasst 40 Millionen Schweizer Franken.

(Bildquelle: Swisslog)
(Bildquelle: Swisslog)

Die Schweizerische Post setzt nach einem ersten gemeinsamen Automatisierungs-Projekt in Villmergen AG erneut auf das Know-how des Schweizer Intralogistik-Experten. Swisslog übernimmt für die Schweizerische Post die komplette Realisierung der Intralogistik beim Neubau ihres Logistikzentrums in Villmergen (LZV). Im Rahmen dessen wird Swisslog ein neues automatisches Hochregallager, ein automatisches Mittelteilelager sowie ein automatisiertes Kleinteilelager inklusive Materialflusssteuerung installieren. Das neue Logistikzentrum wird die Lagerkapazität des Logistikzentrums für Spitallogistikgüter, Gefahrengut oder beispielsweise Waren aus dem Online-Handel verdreifachen. Mit dem Neubau wird die Lagerfläche von 20.000 auf 57.000 Quadratmeter vergrößert. Der Spatenstich für das Großprojekt fand am 22. Juni 2022 statt. Die Inbetriebnahme des Logistikzentrums ist für 2025 vorgesehen. 

Die Schweizerische Post und Swisslog verbindet eine langjährige Partnerschaft. Bereits seit den 1990er Jahren arbeitet Swisslog mit der Post erfolgreich zusammen. Am Standort Villmergen wurde im Jahr 2016 gemeinsam der erste Schritt in die Automatisierung, mit der Installation eines Autostore-Systems, umgesetzt. „Wir freuen uns sehr, dass uns die Schweizerische Post erneut ihr Vertrauen schenkt“, sagt Heinrich Lüthi, Geschäftsführer Swisslog Schweiz, „und sind stolz, dass wir gemeinsam dieses Leuchtturmprojekt für die Region umsetzen dürfen.“

Printer Friendly, PDF & Email
10.01.2022
Die SBB legt mit dem Projekt „Standortkonzentration in Hägendorf“ den Grundstein für die langfristige Weiterentwicklung und Modernisierung des heute schon größten Produktions- und Lagerstandorts für...
28.01.2022
Dr.-Ing. Andreas Werner, 39, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2022 zum Chief Technology Officer (CTO) sowie Head of Technology Center (TC) bei Swisslog ernannt. Der studierte Elektrotechniker mit...
11.03.2022
Fahrerlose Transportfahrzeuge verbinden im Briefzentrum Zürich-Mülligen Post und Zoll über eingezogene Zwischenböden
Grenzbach und Gilgen Logistics bündeln für die Automatisierung der Intralogistik der Schweizerischen Post und des Zolls im Briefzentrum Zürich-Mülligen ihre Kompetenzen. Post und Zoll fertigen dank...
29.11.2023
Swisslog wird Hauptintegrator eines neuen automatisierten Hochregallagers von Bartels-Langness (Bela), einem der größten Lebensmittelhändler Deutschlands. Das 13,9-Millionen-Euro-Projekt umfasst alle...
29.09.2021
Als erstes Projekt seiner Art betreibt der schwedische Möbelkonzern eine Micro-Fulfillment-Lösung. Das Roboter-Logistiksystem kommt von Swisslog. Im Möbelhaus im kroatischen Zagreb gestaltet Ikea den...
27.04.2023
Schnelles Hochregallager für Holzwerkstoffe
Swiss Krono beschleunigt mit einem Schwerlast-Hochregallager von Vollert die Kommissionierung innovativer Arbeits- und melaminbeschichteter Holzplatten für den Möbel- und Innenausbau. Binnen zwei...