Danfoss erweitert innovative Kameratechnologie von Zetes zur Erkennung von Versandfehlern

Das Unternehmen Danfoss setzt die Zusammenarbeit mit dem Supply-Chain-Spezialisten Zetes fort und erweitert den Einsatz der Software „Zetes medea“ zur automatischen Ladungsprüfung im Danfoss-Konzern.

2015 implementierte Danfoss „Zetes Medea“ bereits zur automatischen Ladungsprüfung im Hauptlager in Roedekro. Die neuen automatischen Prozesse boten eine effiziente Möglichkeit zur Kontrolle der Beladung von Fahrzeugen. Fehler wurden damit sofort beseitigt und vereinfachten die Prozesse. Nun beschloss Danfoss, die ImageID-Technologie von Zetes an weiteren Standorten auszurollen.

Bewährte Lösung für fehlerfreie Beladung und Versendung

Vor der Implementierung von „Zetes Medea“ erforderte der Prüfprozess der Fahrzeugbeladung viel Handarbeit und war entsprechend zeitaufwändig. Das manuelle Abhaken der Waren vor dem Laden und dem Weitertransport war mit viel Schreibarbeit verbunden. Seit Danfoss „Zetes Medea“  zur Ladungsprüfung einsetzt, können Aufträge schneller bearbeitet und vollkommen fehlerfrei versendet werden, indem Fehler bereits beim Beladen beseitigt werden.

Das neue Projekt bei Danfoss soll zahlreiche ImageID-Kontrolltore umfassen, die an den Verladerampen installiert werden, um alle Paletten, die den Betrieb verlassen, automatisch zu überprüfen.

Automatische kamerabasierte Überprüfung

ImageID ist eine kamerabasierte Technologie in der „Zetes Medea“-Lösung für Lagerprozesse, mit der Unternehmen die Kontrolle über ihre Beschaffungs- und Distributionslogistikprozesse behalten. Auf der Grundlage dieser Technologie ermöglicht die Ladungsprüfungslösung Danfoss die automatische Analyse und Erfassung von Palettenetiketten, um einen fehlerfreien Versand zu gewährleisten. Die Technologie vergleicht die Barcodedaten mit den Versandaufträgen und liefert Danfoss bei Abweichungen, fehlenden oder unlesbaren Etiketten visuelle Warnungen in Echtzeit. Das steigert nicht nur die Effizienz und beschleunigt die Beladung, sondern das System speichert die digitalen Bilder auch für den Zustellnachweis. Bei Fragen oder Reklamationen von Kunden lassen sich die Daten leicht abrufen.

Printer Friendly, PDF & Email
11.08.2021
Budějovický Budvar rüstet technologisch auf: Die Brauerei der weltberühmten Biermarke Budweiser hat in ihrem neuen, hochmodernen, automatisierten Lager zur Ladungsprüfung in ZetesMedea investiert. Die...
31.03.2021
Der tschechische Bierhersteller Staropramen hat sich für die moderne Warehouse-Execution-Lösung „Zetes Medea“ entschieden, um die Prozesse im Lager zu optimieren und die Sicherheit für seine...
23.08.2023
Cidev Group Ltd., einer der führenden Distributoren für elektronische Komponenten in Israel, implementiert „Zetes Medea“, um die Logistikprozesse im Verteilzentrum zu optimieren. Die Lösung umfasst...
23.01.2023
Tedis, eine internationale Handelsgruppe mit Spezialisierung auf den Vertrieb von Arzneimitteln für den Export, hat sich für die auf Bildverarbeitungstechnologie basierende Lösung „Zetes Medea“...
14.04.2023
Das Supply-Chain-Technologieunternehmen Zetes richtet seinen Fokus auf Trendthemen, die Unternehmen auch in 2023 vor Herausforderungen stellen werden: Arbeitskräftemangel, Nachhaltigkeit und...
28.11.2022
Im Rahmen ihrer Strategie Industrie 4.0 hat sich Continental für „Zetes Medea ImageID“ entschieden, um die Wareneingangsprozesse an den Standorten Ingolstadt und Groß-Rohrheim zu automatisieren. Dank...