Automatisierungslösungen für die Pharmaindustrie

EK Robotics realisiert zukunftsweisendes FTS in der Schweiz

Neue Partnerschaft für effiziente Prozesse in der Intralogistik: Ein führendes Unternehmen in der Pharmaindustrie, hat sich für eine Transportlösung von EK Robotics entschieden, um die intralogistischen Abläufe an einem schweizerischen Standort nachhaltig zu optimieren. Mit der Transportplattform „X Move“, ausgestattet mit Rollenförderern, wird der automatisierte Materialtransport von hochwertigen Arzneimitteln zwischen verschiedenen Produktionsgebäuden umfangreich modernisiert.

(Bildquelle EK Robotics)
(Bildquelle EK Robotics)

Bei dem Pharmaunternehmen bestand die Herausforderung in der Integration des Fahrerlosen Transportsystems (FTS) darin, auf teils schmalen Fahrkursbereichen einen optimal getakteten Materialfluss sicherzustellen und gleichzeitig priorisierte Transporte von Kühlwaren in den neuen Automatisierungsprozess miteinzubinden. Die Lösung liefert EK Robotics mit ihrer „X Move“-Serie: Zwölf leistungsstarke mobile Transportroboter übernehmen zukünftig im 2-Schicht-Betrieb den sicheren und effizienten Transport von Paletten mit hochwertigen Arzneimitteln zwischen den Produktionsbereichen. Die „X Move 1200“ sind mit jeweils einem Rollenförderer ausgestattet, übernehmen rund 90 Transporte pro Stunde und verantworten die Lastaufnahmen und -Abgaben an 22 Fördertechnikstationen zwischen den Produktions- und Lagerbereichen.

Der neue Partner, bei dem EK Robotics die Transportlösung realisiert, ist bereits mit einem Fahrerlosen Transportsystem eines Marktbegleiters vertraut, welches bisher die intralogistischen Abläufe rund um die Arzneimittelproduktion übernahm. Die Implementierung der neuen Anlage wird nun schrittweise an mehreren Wochenenden von EK Robotics vorgenommen, sodass die laufende Produktion und der Betrieb nicht unterbrochen werden. „Mit dem neuen FTS ist unser Kunde in der Lage, wichtige Kühltransporte zu priorisieren, die bis dato manuell gefahren wurden. Zudem ist das neue System mit der höheren Fahrzeuganzahl als bisher wesentlich flexibler aufgestellt und kommuniziert direkt mit dem SAP-System“, erklärt Ronald Kretschmer, CSO bei EK Robotics. Anfänglich waren 13 Transportroboter für diesen Einsatz vorgehsehen, doch mit einer durchgeführten Materialfluss-Simulation konnten die FTS-Experten die ideale Fahrzeuganzahl für das Gesamtsystem bereits während der Projektierung von 13 auf zwölf „X Move“-Einheiten reduzieren.

EK Robotics ermöglichen dem Kunden jetzt eine noch effizientere, automatisierte Verkettung unterschiedlicher Produktions- oder Logistikbereiche und ist ein Schlüsselfaktor für eine nachhaltige Wirtschaftlichkeit und Standortsicherung.

Printer Friendly, PDF & Email
17.07.2023
Für die Optimierung seiner Materialflüsse hat sich das Pharmaunternehmen F. Hoffmann - La Roche AG für ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) von EK Robotics entschieden. Die Optimierung der...
19.07.2022
Mit der Transportplattform „X Move“ hat EK Robotics ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) entwickelt, das in beiden Welten der automatisierten Transportsysteme zuhause ist. Als autonome mobile...
17.05.2022
Nach dem Rebranding und der Umfirmierung von E&K Automation zu EK Robotics im Sommer 2021, feiert der Transportrobotik Spezialist sein Debüt im neuen Design auf der diesjährigen Logimat in Stuttgart.
12.01.2023
EK Robotics launcht Mobile-Robot-Experience-App
Heute erleben, was morgen möglich ist: Mit der neuen App „Mobile Robot Experience“ von EK Robotics werden automatisierte Transportroboter virtuell und mobil erlebbar gemacht. Mit Augmented Reality (AR...
12.06.2023
Mit der „Medi Move“-Modellreihe erweitert EK Robotics sein Produktportfolio für die internationale Healthcare-Industrie. Der neue Transportroboter ist für hohe Transportleistung im 24h-Betrieb...
08.03.2024
Das inhabergeführte Familienunternehmen EK Robotics knüpft an den Messeerfolg des Vorjahres an und präsentiert in Halle 6, Stand B05 erneut auf über 200 Quadratmetern Standfläche eine Vielzahl an...