EK Robotics Transportroboterserie „Vario Move“ überzeugt in der Praxis

Vier Jahre nach der Produktvorstellung performt der Transportroboter „Vario Move“ nicht nur auf der Logimat-Messe: Auch in vielen Branchen und unterschiedlichen Unternehmensgrößen hat sich die Transportroboterserie mit ihrer Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit durchgesetzt.

(Bildquelle: EK Robotics GmbH)
(Bildquelle: EK Robotics GmbH)

Je nach Anwendungsprofil kann die Transportroboterserie mit verschiedenen Fahrwerken, Lastaufnahmemitteln und vielfältigen Navigationstechniken ausgestattet werden. Ob als Gabelhochhubfahrzeug mit unterschiedlichen Radarmkonfiguration, als Gegengewichtsstapler oder ausgerüstet mit aktiven Förderelementen: Die bewährte Basiskonstruktion des „Vario Move“ bleibt immer gleich. Der Baukasten besteht aus fünf definierten Hubmasten, mit denen Übergabehöhen von bis zu fünf Metern erreicht werden. Gleichzeitig besitzt der Hochhubtransportroboter über eine hohe Tragfähigkeit von bis zu 1.600 Kilogramm. Daraus ergibt sich eine Vielzahl möglicher Kombinationen, je nach Anwendungsfall auch mit individuellen, kundenspezifischen Anpassungen. 

Eingesetzt wird der „Vario Move“ inzwischen laut EK Robotics in diversen Branchen und löst die verschiedensten Transportaufgaben im 24-Stunden-Betrieb. Bei der Sinit-Gruppe (Experte für Kunststoffteile und Baugruppen aus Thermoplast) entstehen am Standort Bad Schwalbach hochwertige Kunststoffkomponenten für die Elektro- und Lebensmittelindustrie. Seit Jahren setzt Sinit konsequent auf Automatisierung und hat ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit drei Transportrobotern des Modells „Vario Move L“ für die automatische Ver- und Entsorgung der 29 Spritzgussmaschinen im 3-Schicht-Betrieb im Einsatz. Das Ergebnis dieser Transportlösung ist eine gesteigerte Lieferperformance und kontinuierliche sowie sichere Transportprozesse zwischen den Funktionsbereichen.

In dem neuen Logistikzentrum des Sportgeräteherstellers Sport-Tiedje verantworten neun „Vario Move L“ die Bereichsverknüpfung des Wareneingangs, der Kommissionierung und dem Warenausgang. Die Transportroboterflotte sorgt auch für kontinuierliche Palettenübergaben an das Hochregallager, welches von weiteren Transportrobotern der EK Robotics GmbH automatisiert bedient wird. Insgesamt trägt die Automatisierungslösung zu einem effizienten Materialfluss zwischen den Bereichen auf über 51.000 Quadratmetern Hallenfläche bei. „Das FTS von EK Robotics unterstützt die Belegschaft vor Ort und sorgt für eine deutliche Verbesserung der Abläufe im Zentrallager“, sagt Christian Grau, Geschäftsführer von Sport-Tiedje.

Auch in der Pharma- und Chemieindustrie sind die „Vario Move“ Transportroboter feste Bestandteile moderner Intralogistikprozesse. Für das Unternehmen F. Hoffmann - La Roche AG ersetzt EK Robotics am Standort Kaiseraugst bei Basel eine bestehende FTS-Anlage und verantwortet mit 17 „Vario Move“-Transportrobotern die automatisierte Beförderung von hochwertigen Arzneimitteln. Auf einem Streckennetz mit einer Fahrkurslänge von etwa 1.000 Metern, übernehmen 16 „Vario Move TU“ (ausgestattet mit Hubtisch und Teleskopgabeln) den innerbetrieblichen Transport zwischen den Produktions- und Lagerbereichen. Ein „Vario Move CB“ (Counter Balance) mit Gegengewichten und verstellbaren Gabelzinken verantwortet den Transport von Cryovesseln zu dem Tiefkühllager. Die aus Edelstahl ummantelten Gefrier-Tau-Gefäße sind mit flüssigen Wirkstoffen in Temperaturbereichen von –20 bis –40 Grad gefüllt und haben ein Transportgewicht von bis zu 1.200 Kilogramm. „Durch die hohe Performance der „Vario Move“-Transportroboter können wir künftig die Anlagenleistung mit einer geringeren Fahrzeuganzahl als bisher optimieren. Das entspricht den Vorstellungen unserer geplanten Standortentwicklung und hat uns ebenso überzeugt wie die kompetente Beratung und die langjährige Erfahrung von EK Robotics“, sagt Mario Dobler, Projektleiter bei Roche.

Printer Friendly, PDF & Email
26.03.2024
Norddeutsche Partnerschaft: Das Handelsunternehmen Sport-Tiedje automatisiert sein neues Logistikzentrum mit Fahrerlosen Transportsystemen von EK Robotics. In Osterrönfeld bei Rendsburg optimieren...
17.07.2023
Für die Optimierung seiner Materialflüsse hat sich das Pharmaunternehmen F. Hoffmann - La Roche AG für ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) von EK Robotics entschieden. Die Optimierung der...
21.01.2022
Kurze Planungs- und Inbetriebnahmezeiten, schnelle Lieferungen sowie flexible Anpassungsmöglichkeiten: Mit seinen Transportrobotern will EK Robotics entscheidend zur Optimierung von intralogistischen...
12.01.2023
EK Robotics launcht Mobile-Robot-Experience-App
Heute erleben, was morgen möglich ist: Mit der neuen App „Mobile Robot Experience“ von EK Robotics werden automatisierte Transportroboter virtuell und mobil erlebbar gemacht. Mit Augmented Reality (AR...
12.06.2023
Mit der „Medi Move“-Modellreihe erweitert EK Robotics sein Produktportfolio für die internationale Healthcare-Industrie. Der neue Transportroboter ist für hohe Transportleistung im 24h-Betrieb...
08.03.2024
Das inhabergeführte Familienunternehmen EK Robotics knüpft an den Messeerfolg des Vorjahres an und präsentiert in Halle 6, Stand B05 erneut auf über 200 Quadratmetern Standfläche eine Vielzahl an...