Aus Mitek Mezzanine Systems wird Mitek Industries

Mitek Mezzanine Systems GmbH, Anbieterin von Zwischengeschosslösungen für die Logistik und Industrie, ist in die Mitek Industries GmbH, beide mit Sitz in Köln, übergegangen. Der Zusammenschluss, bei dem die neue Firma als „Mitek“ auftritt, erfolgte im Zuge einer umfangreicheren Zentralisierungsstrategie und Markenentwicklung des Mutterkonzerns, der MiTek Incorporated aus St. Louis, USA.

„Die aktuelle Verschmelzung ist der letzte Schritt einer Reihe von Fusionen, in der wir bis dato rechtlich eigenständige Firmen zu einer neuen Einheit innerhalb der globalen Mitek-Group verbinden“, sagt Oliver Amandi aus der Geschäftsführung von Mitek in Deutschland und erläutert den Grund: „Wir stärken auf diese Weise unsere nationale und internationale Marktposition, nutzen Synergieeffekte innerhalb unseres Konzerns besser aus und wollen damit unseren Kunden noch mehr Vorteile bieten.“

Die Mitek-Leitung bestätigt: „Sämtliche Vereinbarungen und Verträge der ehemaligen Mitek Mezzanine Systems GmbH, alle Kontaktpersonen und auch die Adresse des deutschen Firmensitzes bleiben mit dem Übergang in die Mitek Industries GmbH erhalten.“ Letztere hat als Unternehmen bereits seit über 40 Jahren Bestand und konzentrierte sich im Konzern bisher auf den Vertrieb von Nagelplattenverbindern für den Holzbau sowie auf Produktionsanlagen, Ingenieurdienstleistungen und die Entwicklung von Software. Mit Mezzanine Systems kommt jetzt der Geschäftsbereich der Stahlbaubühnen für den Zwischengeschossbau hinzu. „Dies sind zunächst recht unterschiedliche Bereiche in verschiedenen Märkten“, erläutert Amandi und fährt fort, „doch bringt die Verschmelzung trotzdem viele Vorteile.“ So erläutert der Manager, dass die Schnittmengen überwiegen, in denen Aufgaben künftig gemeinsam erfüllt werden können, darunter im Finanz- und Rechnungswesen sowie in den Sparten Personal, Marketing, Beschaffung und Qualitätsmanagement. Auch werde die direkte Zusammenarbeit sowohl auf Leitungsebene als auch bei den in der Ausführung tätigen bekannten und erfahrenen Mitarbeitern gestärkt.

 

Printer Friendly, PDF & Email
29.09.2021
Als erstes Projekt seiner Art betreibt der schwedische Möbelkonzern eine Micro-Fulfillment-Lösung. Das Roboter-Logistiksystem kommt von Swisslog. Im Möbelhaus im kroatischen Zagreb gestaltet Ikea den...
26.10.2022
Kooperation mit Hydrogentle für ganzheitliche Brennstoffzellenberatung
Still ist seit Jahren Vorreiter im Bereich alternativer Energieträger und treibt das Thema Wasserstoffnutzung in der Intralogistik weiter voran. Ab dem kommenden Jahr produziert das Hamburger...
11.03.2022
Fahrerlose Transportfahrzeuge verbinden im Briefzentrum Zürich-Mülligen Post und Zoll über eingezogene Zwischenböden
Grenzbach und Gilgen Logistics bündeln für die Automatisierung der Intralogistik der Schweizerischen Post und des Zolls im Briefzentrum Zürich-Mülligen ihre Kompetenzen. Post und Zoll fertigen dank...
04.03.2022
Die Mosca-Gruppe verstärkt ihre Führungsmannschaft um einen Nachhaltigkeitsexperten mit viel Erfahrung im Aufbau neuer, internationaler Unternehmensstrukturen. Leo Maiello wird in seiner neuen...
26.01.2021
Die vom 22. bis 24. Juni 2021 in Stuttgart geplante Logimat – Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement – muss aufgrund der anhaltenden schwierigen Corona-Lage...
11.08.2022
Die innerbetriebliche Logistik ist ein Erfolgsfaktor – wenn man ihre Potenziale erkennt und dann die richtigen Schlüsse zieht. Das jedoch ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung: Wie...