Mit neuen Antrieben fit für die Zukunft

Antriebs-Retrofit eines Portalkrans in der Zementindustrie

Portalkrane werden in nahezu allen Industriezweigen zum Umschlag verschiedenster Güter eingesetzt – so auch in der Zementindustrie. Für einen zuverlässigen Betrieb der Krane spielt die Antriebstechnik eine Schlüsselrolle. Bei HeidelbergCement in Lengfurt wurden zwei Hubwerksgetriebe nach Erreichen der theoretischen Nutzungsdauer ausgetauscht. Mit den neuen Antrieben von SEW-Eurodrive stellt Heidelberg Cement den Betrieb der Krananlage für weitere Jahre sicher.

1105
Mit einer zu Ende gehenden Restnutzungsdauer des Kranhubwerks sah sich HeidelbergCement am Standort Lengfurt konfrontiert. Hier im Bild: die alten Hubwerksgetriebe vor dem Retrofit. Bild: SEW
Mit einer zu Ende gehenden Restnutzungsdauer des Kranhubwerks sah sich HeidelbergCement am Standort Lengfurt konfrontiert. Hier im Bild: die alten Hubwerksgetriebe vor dem Retrofit. Bild: SEW

Im laufenden Betrieb unterliegen Kranhubwerke fortwährendem Verschleiß sowie voranschreitender Materialermüdung. Die Restnutzungsdauer der Hubwerke nimmt hierdurch kontinuierlich ab. Ein über die projektierte Nutzungsdauer hinausgehender Betrieb birgt nicht vertretbare Sicherheitsrisiken. Der Gesetzgeber sieht daher vor, dass Hubwerke nach Ablauf der theoretischen Nutzungsdauer stillgelegt oder generalüberholt werden müssen. Die Ermittlung der Restnutzungsdauer oder SWP (Safe Work Period) ist daher integraler Bestandteil, um den sicheren Betrieb der Krananlage zu gewährleisten.

Weiterlesen mit dem TL-Abo

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie ein Jahres- oder Testabonnement der Technischen Logistik. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Christian Rüttling, Marktmanager für Industriegetriebe bei SEW-Eurodrive, Bruchsal

Christian Rüttling
Marktmanager, Industriegetriebe, SEW-Eurodrive

· Artikel im Heft ·

Mit neuen Antrieben fit für die Zukunft
Seite 44 bis 46
28.08.2023
Antriebs-Retrofit eines Portalkrans in der Zementindustrie
Portalkrane werden in nahezu allen Industriezweigen zum Umschlag verschiedenster Güter eingesetzt – so auch in der Zementindustrie. Für einen zuverlässigen Betrieb der Krane spielt die Antriebstechnik...
04.03.2022
Konzept zur Erfassung der Belastungskenngrößen von Kranhubwerken
Die sichere Betriebsperiode eines Kranhubwerks endet nach DGUV V 54 mit dem Ablauf der theoretischen Nutzungsdauer. Lastkollektivspeicher geben dem Betreiber Volllastbetriebsstunden aus, die als...
27.10.2022
Verfahren zur Erfassung der Belastungskenngrößen von Kranhubwerken
Das in [1] vorgestellte Konzept zur Erfassung der Belastungskenngrößen von Kranhubwerken wurde realisiert und bereits mehrmals erfolgreich eingesetzt. So konnten z.B. bei einem Chargierkran mit...
19.08.2022
Regalbediengeräte mechanisch und steuerungstechnisch an moderne Standards angepasst
75 Prozent weniger Störfälle als zuvor, das ist die beachtliche Bilanz eines von Sitlog für den Befestigungsspezialisten ARaymond in Weil am Rhein umgesetzten Modernisierungs- und Retrofit-Projekts...
13.05.2024
Innovative Pfadplanung mit dem Automatisierungssystem „Lennix Pro“
Seit 2009 entwickelt, fertigt und liefert die Lehnert Regelungstechnik GmbH innovative Lösungen im Bereich der Kranassistenzsysteme. Das Produkt „Lennix Pro“ für Industriekrane kombiniert modulare...
06.10.2023
Wie der Charger von Künz Terminals fit für die Zukunft macht
Nachhaltigkeit ist längst als Thema in der intermodalen Branche angekommen. Eine Herausforderung für Terminalbetreiber, denn gleichzeitig gilt es, Kosten einzusparen und die Effizienz zu erhöhen. Dass...