Verbesserte Gelenke und ein Plus an Sicherheit

Omron präsentiert erweiterte TM-S-Serie kollaborativer Roboter

Die Automatisierungsexperten von Omron stellen die neuen kollaborativen Roboter der Omron-TM-S-Serie vor. Diese Cobots wurden für Aufgaben und Anwendungen verschiedener Branchen und Unternehmensgrößen entwickelt. Sie verfügen über leistungsstarke Hardware, ein Plus an Sicherheitsfunktionen und Zertifizierungen sowie modernste Konfigurationsmöglichkeiten. Hierdurch lassen sie sich einfacher und schneller als alle Vorgängermodelle einführen und anwenden.

Neue kollaborative Roboter der Omron TM S-Serie. Bildquelle: Omron
Neue kollaborative Roboter der Omron TM S-Serie. Bildquelle: Omron

Die Omron-TM-S-Serie adressiert den Bedarf von Herstellern an verbesserter Leistung und Sicherheit in Industrieumgebungen, wo die Roboter Seite an Seite mit Mitarbeitern agieren. Zur Auswahl stehen vier Modelle mit einer Nutzlast von 5 bis 14 Kilogramm und einer Reichweite von 700 bis 1.300 Millimetern. Zudem sind verschiedene Montagearten möglich, darunter das Zusammenspiel mit einem mobilen Roboter für eine mobile Manipulatorlösung (MoMa). Jeder Cobot verfügt über sechs Drehgelenke, die mit einer Wiederholgenauigkeit von ±0,03 Millimetern arbeiten und sechs Freiheitsgrade mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen 1,1 und 1,4 m/s bieten.

Die Modelle sind mit und ohne integrierte 1,2M/5M-Pixel-Farbkameras erhältlich. Für Anwendungen, die eine höhere Auflösung erfordern, lassen sich optional 2-GigE-2D-Kameras einsetzen. Das Gelenk J6, das Kameragelenk am Ende des Roboterarms, kann sich mit 450 Grad pro Sekunde bewegen. Aufgrund der nun 31 spezifischen Sicherheitsfunktionen – 12 von ihnen sind bei dieser optimierten Produktfamilie hinzugekommen – sind diese Cobots Omron zufolge sicherer denn je. Sie lassen sich mit zahlreichen Sicherheitsvorrichtungen und Schalterkonfigurationen integrieren, ohne dass in den meisten Fällen eine externe Sicherheitssteuerung erforderlich ist. Die Cobots der Omron-TMS-S-Serie eignen sich für den Einsatz in Arbeitsbereichen, in denen auch Mitarbeiter tätig sind. Je nach konfigurierter Geschwindigkeit und Risikobewertung der Anwendung können jedoch zusätzliche Sicherheitssensoren oder andere Vorkehrungen erforderlich sein.

Die Cobots der TM-S-Serie erfüllen die Sicherheitsnormen ISO 13849-1 PLd Cat 3 und ISO 10218-1 und sind für die UL/CSA/KC-Zertifizierung ausgelegt. Sie verfügen zudem über die IP54-Einstufung für Arm und Steuereinheit (nur AC-Version) und sind mit Schutzvorrichtungen ausgestattet, die einen Einsatz in Reinräumen nach ISO 3 oder Arbeitsszenarien mit Schneidöl ermöglichen.

Zu den Anschlussmöglichkeiten gehören analoge sowie digitale Signale, HDMI, Ethernet LAN, USB, RS232, Ethernet und Modbus TCP/RTU Master/Slave, mit zusätzlichen Optionen für PROFINET und EtherNet/IP. Sie werden mit 100-240VAC 50-60Hz betrieben, wobei der Stromverbrauch je nach Größe variiert.

Die Robot-Stick-Steuerung gewährleistet außerdem eine vereinfachte Programmierung. Die Steuerung lässt sich als vollwertiges Programmierhandgerät mit Touchscreen-Display nutzen. Sowohl Robotik-Neulinge als auch fortgeschrittene Anwender können die Programmierung mittels Handsteuerung und grafischer TMFlow-Flussdiagramm-Programmierung übernehmen.

Die kompakten und problemlos anpassbaren Cobots der Omron-TM-S-Serie eignen sich durch ihre integrierten Kameras und die Positionierung von Landmarken für verschiedenste Aufgaben. Sie helfen, Abläufe in Produktion, Verpackung und Co. Die Cobots lassen sich für Montage, Palettierung, Maschinenbeschickung, Verpackung, Pick-and-Place und viele weitere Aufgaben einsetzen.

 

Printer Friendly, PDF & Email
27.03.2023
Omron kündigt jetzt die Markteinführung des neuen TM20-Cobots mit einer Nutzlast von 20 Kilogramm an. Dieser Roboter eignet sich Omron zufolge ideal für Aufgaben wie Palettieren, Maschinenbeschickung...
27.01.2023
Mit „Swifti CRB 1300“ hat ABB einen Cobot auf den Markt gebracht, der die Lücke zwischen Industrie- und kollaborativen Robotern schließen soll. Dank klassenführender Geschwindigkeit und Präzision...
12.12.2023
Omron präsentiert neue autonome mobile Roboter (AMR) der MD-Serie
Die Automatisierungsexperten von Omron haben die Markteinführung der autonomen mobilen Roboter (AMR) MD-650 und MD-900 mit mittlerer Traglast (650 und 900 Kilogramm) bekannt gegeben. Mit ihnen...
27.02.2023
Industrieroboter steigern die Effizienz in Fertigung und Logistik, sind aber für viele Unternehmen zu teuer. Eine günstigere Eigenkonstruktion war bisher meist auch keine Alternative, da die...
07.04.2021
Mit dem neuen „i4H Scara“ bringt Omron jetzt einen Industrieroboter auf den Markt, der die Anforderungen der „Mass Customization“ adressiert. Er unterstützt Unternehmen bei der Herstellung...
21.06.2021
Der Hersteller von Systemen für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern, Conductix-Wampfler, hat mit „Jay Radiosafe“ ab sofort die neueste Generation einer autarken...