Früchte Jork ordert Tiefkühllager bei Klinkhammer

Die Früchte Jork GmbH ist ein familiengeführtes Großhandelsunternehmen für frische Lebensmittel mit Sitz in Isny im Allgäu. Das Unternehmen ist einer der größten Lebensmittelgroßhändler in der Region und beliefert Kunden aus Gastronomie und Hotellerie mit einem umfassenden Lebensmittel-Vollsortiment sowie mit Non-Food-Artikeln. In einem Neubau implementiert Intralogistik-Spezialist Klinkhammer ein fünf-gassiges Tiefkühllager für -22 °C und 25.200 Tablar-Stellplätzen. Zusätzlich zum Hochregallager lieferte der Intralogistiker auch die Fördertechnik, Kommissionierarbeitsplätze, die Steuerungssoftware und die Lagerverwaltungssoftware.

Mit 50 Lkw im Fuhrpark ist Früchte Jork Bindeglied zwischen Industriebetrieben, Produzenten und dem Handel und garantiert eine punktgenaue Abholung und Anlieferung. Die Firmenstrategie von Früchte Jork sieht zukünftig eine schlanke, effiziente und maschinengestützte Kommissionierung und Lagerung vor. Mit dieser Strategie sollen das kontinuierliche Wachstum, die Segmenterweiterungen und der Ausbau der Marktposition weiter garantiert werden. Daher hat sich Früchte Jork für einen Umbau und den Neubau eines modernen Logistikzentrums entschieden, das in mehreren Baustufen ausgeführt werden soll. Neben dem neuen automatischen TK-Lager wird die Umsetzung der Lagerkonzepte für den Frische- und Trocken-bereich in einer zweiten Baustufe erfolgen.

Der Neubau mit einem Automatischen Kleinteilelager für Tiefkühlprodukte ist als fünf-gassige Regalkonstruktion für 25.200 Tablar-Stellplätze ausgelegt. Als Ladehilfsmittel werden Tablare eingesetzt, um Kartons in verschiedensten Größen, Ausführungen und Höhenklassen flexibel lagern zu können. Die Regalbediengeräte sind mit Kameratechnik zur Visualisierung der Teleskopbereiche sowie mit Super Caps für die Energie-Rückgewinnung ausgestattet. Der Vorzonen-Kreislauf verbindet die Ein- und Auslagerfördertechnik im Lagerbereich mit den Kommissionierplätzen im Logistikbereich. Eine klimatechnische Trennung zwischen Kommissionierbereich und Tiefkühllager ermöglicht eine flexible Handhabung der Ware. Die Einhaltung von Auftragsreihenfolgen wird durch eine Sequenzierung der Quelltablare an den Kommissionierplätzen gewährleistet. Das Warehouse-Managementsystem „Klinkware“ kontrolliert und steuert den Materialfluss im Kleinteilelager.

 

Printer Friendly, PDF & Email
28.09.2021
Der Fuldaer Lebensmittelhändler Tegut... hat SSI Schäfer mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums im hessischen Hünfeld-Michelsrombach beauftragt. Mit rund 290 Supermärkten in Hessen, Thüringen und...
15.02.2021
Auch bei der Lagerung kommt es auf die Technik an
Große Lagerflächen sorgen dafür, dass Güter bis zum Weitertransport an einem Ort verweilen. Doch in einem Lagersystem steht die Welt nicht still: Planung, Kommissionierung, Bereitstellung, Steuerung...
11.01.2021
In Zams, Österreich, entsteht ein neues Logistikzentrum der Landecker Traditionsfirma Kofler. Das Logistikzentrum besteht aus einem automatischen, 20 Meter hohen Tiefkühllager mit Kommissionier...
20.05.2022
Smart-Flow Europe SA und Gamma-Wopla SA stellen ihr großes Sortiment nachhaltiger Ladungsträger vor. Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei den belgischen Schwesterunternehmen eine wichtige Rolle und ist...
27.07.2021
Jungheinrich baut für Wacker Neuson an dessen Standort in Reichertshofen ein neues Logistikzentrum. Durch den Neubau des etwa 10.000 Quadratmeter großen produktionsnahen Logistikzentrums sollen die...
10.11.2022
Liebherr-Mining, führender Hersteller von Hydraulikbaggern für den Tagebau, beauftragt Knapp mit der Automatisierung der Produktionsversorgung und Ersatzteilkommissionierung am Standort Colmar in...