Bike24 stattet neues Logistikzentrum in Barcelona mit Autostore-Lösung von Kardex aus

Um das rasant wachsende Bestellvolumen zu bewältigen und gleichzeitig möglichst kurze Lieferzeiten garantieren zu können, müssen Onlinehändler in der Logistik neue Wege gehen. Die Bike24 GmbH setzt bereits seit 2017 auf das vollautomatische Lager- und Kommissioniersystem Autostore, das bereits die Auftragsabwicklung am Hauptsitz in Dresden optimiert hat. Für sein neu erbautes Logistikzentrum in Barcelona investiert der Onlinehändler nun erneut in die roboterbasierte Lagertechnologie. Die Lösung soll im vierten Quartal 2022 in Betrieb genommen werden und die bisher größte Autostore-Anlage Spaniens sein.

Bike24 ist ein europaweit führender Onlinehändler für Produkte rund ums Fahrrad. Das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen wickelt heute mit rund 450 Mitarbeitern Kundenbestellungen aus mehr als 80 Ländern ab. Pro Jahr werden weltweit rund 1.500.000 (2020) Pakete versandt – Tendenz steigend. Mit dem Ziel, mehr Waren auf weniger Fläche zu lagern und somit die Notwendigkeit eines Umzugs zu vermeiden, hat sich der Onlinehändler bereits im Jahr 2017 für die Installation eines platzsparenden Autostore-Lagersystems am Hauptsitz in Dresden entschieden. Durch die Umstellung auf Autostore ist es Bike24 gelungen, die benötigte Lagerfläche um die Hälfte zu reduzieren.

Ein System, das mitwachsen kann

Um mit seinem jährlich zweistelligen Wachstumsziel Schritt zu halten und seine Kundinnen und Kunden in ganz Europa noch schneller beliefern zu können, investiert Bike24 nun für sein neues Logistikzentrum in Lliçà d'Amount, Barcelona in eine weitere Autostore-Anlage mit angrenzender Versandfördertechnik, die von dem Intralogistik-Experten Kardex realisiert wird.

Die flexible Autostore-Lösung als Herzstück des Logistikzentrums bietet in der ersten Ausbaustufe auf einer Grundfläche von 2.112 Quadratmetern Platz für 90.000 Behälter. Für das Handling der Behälter werden 50 Roboter vom Typ „Red Line“ eingesetzt, die sich auf den Fahrschienen des Grids bewegen und Behälter umsortieren und transportieren. Zehn ergonomische Autostore-Arbeitsplätze vom Typ „Carousel-Port“ werden für die Kommissionierung und Einlagerung von Waren verwendet und können auf Knopfdruck umgeschaltet werden. Welche Ports zu welchem Zeitpunkt für welche Anwendung verwendet werden, kann BIKE24 somit auf die Prozesse abstimmen. Sollte die Leistungsanforderung steigen, so kann dies durch die bedarfsgerechte Einbringung weiterer Roboter und Ports schnell und einfach abgedeckt werden.

 

Ware zur Person statt Person zur Ware

Der Logistikstandort Barcelona mit zwei Hallen à 5.000 Quadratmetern wird in Zukunft sowohl von Dresden als auch von den Lieferanten direkt beliefert. Die dort eingetakteten Aufträge werden von intelligenten Autostore-Robotern bearbeitet, an den Ports bereitgestellt und dort auftragsbezogen in die Versandkartons kommissioniert, etikettiert sowie verschlossen. Die Versandkartons werden anschließend mittels Fördertechnik direkt von den Ports zum Shipping transportiert. 90 Prozent der Artikel von Bike24 sind klein genug, um in den Autostore-Behältern (Innenmaß 603 x 403 x 312 mm) gelagert zu werden. Die restlichen Artikel werden entweder im manuellen Fachbodenlager, im Palettenlager oder im flexiblen Blocklager untergebracht. Aufträge, die noch aus den manuellen Lagerbereichen komplettiert werden müssen, werden auf Kommissionierwagen gesammelt und anschließend im wegeoptimierten Multiorder-Pickverfahren vervollständigt. Dadurch gelangen Aufträge stets gebündelt an die Verpackungsplätze, sodass Auftragspositionen schnell und effektiv konsolidiert werden können. Im Shipping-Bereich werden alle Kundenorders nach Carrier und Region sortiert und verladen.

Mit AutoStore und Kardex die Nachhaltigkeitsziele übertreffen

Das Thema Nachhaltigkeit hat für Bike24 einen zentralen Stellenwert. Der Onlinehändler ist seit 2020 klimaneutral und bietet seinen Kunden unabhängig vom Paketdienstleister einen klimafreundlichen Versand. Weiterhin fördert Bike24 mit seinem Geschäftsmodell die häufigere Nutzung des Fahrrads und damit die grüne Mobilität.

Mit der Entscheidung für Autostore als zentrales Herzstück der Logistik ist Bike24 einen weiteren wichtigen Schritt gegangen, um die Nachhaltigkeit im Unternehmen zu stärken. Verglichen mit klassischen automatischen Lagersystemen benötigt Autostore nur einen Bruchteil der Energie. Zehn Autostore-Roboter konsumieren nicht mehr Energie als ein handelsüblicher Staubsauger und immer dann, wenn Roboter einen Behälter absenken oder die Geschwindigkeit verringern, wird Strom an die Batterien zurückgeführt. Das kompakte Design von Autostore benötigt außerdem keine Gänge, wodurch sich die Flächen, die beleuchtet werden müssen, zusätzlich erheblich reduzieren. Damit hilft die Autostore-Technologie Unternehmen dabei, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und gleichzeitig erhebliche Produktivitätssteigerungen zu erzielen.

Printer Friendly, PDF & Email
06.09.2022
Das tschechische E-Commerce-Unternehmen Alza.cz investiert mehr als 40 Millionen Euro in den Ausbau seines neuesten Logistikzentrums in Chrášťany bei Prag. Neben der Erweiterung der bestehenden Fläche...
01.09.2021
Reesink Logistic Solutions liefert Automatisches Kleinteilelager
Der Spezialist für die Distribution von Non-Food-Produkten und Fulfillment-Dienstleister für den Onlinehandel Alpha Trading Solutions optimiert seine Prozesse in den Bereichen Lagerhaltung...
02.11.2021
AM Logistic Solutions stellt Whitepaper vor
In einem Whitepaper mit 24 Seiten gibt der Generalunternehmer für Lagerautomatisierung und Autostore-Integrator AM Logistic Solutions Online-Händlern Ratschläge für die Lagerplanung: Wann lohnt die...
07.03.2024
Deutschlands führendes Merchandise-Unternehmen „Elbenwald“ ordert flexible Autostore-Anlage für Multichannel-Auftragsfertigung bei Systemintegrator Element Logic. Die Inbetriebnahme ist für den Sommer...
19.09.2023
Mit Prozessautomatisierung in der Intralogistik profitieren auch KMU durch Kostensenkungen, gesteigerte Effizienz, geringerem Flächenbedarf, schnellere Auftragsbearbeitung sowie erhöhte Transparenz...
04.04.2022
Autostore-Verbraucherstudie 2021
In einer weltweiten Verbraucherstudie haben Autostore und Yougov untersucht, worauf Kunden bei einem Einkauf im stationären und Online-Handel besonders Wert legen und daraus nützliche Tipps abgeleitet...