Lagerkapazitäten verdreifacht

Vielseitige Kennzeichnungen für Lagerung von Kleinteilen

Als Reaktion auf die gestiegene Nachfrage nach kurzfristig verfügbaren Lagerflächen hat die A.L.S Spedition mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums in Arnsberg ihre Lagerkapazitäten verdreifacht. Da die Stellplatzkennzeichnung aus dem alten Lager in Werl nicht über-nommen werden konnte, wurde sie in Zusammenarbeit mit der ONK GmbH für die digitale Lagerhaltung kleiner bis sperriger Güter sowohl mit freier als auch fester Lagerplatzzuordnung neu konzipiert und umgesetzt.

1105
Weil die Größe der Artikel der in Fachbodenregalen gelagerten Kleinteile stark variiert und die 14.000 Stellplätze entsprechend mal größer oder kleiner ausfallen, sind sie mittels Einstecketiketten gekennzeichnet. So kann die Kennzeichnung flexibel getauscht bzw. erweitert werden. Bild: A.L.S. Allgemeine Land- und Seespedition GmbH
Weil die Größe der Artikel der in Fachbodenregalen gelagerten Kleinteile stark variiert und die 14.000 Stellplätze entsprechend mal größer oder kleiner ausfallen, sind sie mittels Einstecketiketten gekennzeichnet. So kann die Kennzeichnung flexibel getauscht bzw. erweitert werden. Bild: A.L.S. Allgemeine Land- und Seespedition GmbH

Die A.L.S. Allgemeine Land- und Seespedition GmbH mit Sitz im nordrheinwestfälischen Arnsberg ist spezialisiert auf den Transport von Gütern in alle Welt – Spezialtransporte und Sonderfahrten zum Beispiel mit Groß- und Schwerkolli eingeschlossen. Um die Güter schnell und zielsicher auf dem Landweg, zu Wasser und in der Luft zu bewegen, setzt das 1989 gegründete Familienunternehmen auf ein Netzwerk aus Frachtführern, Reedereien und Airlines. Dabei übernimmt A.L.S. alle notwendigen logistischen Schritte vom Erstellen der Exportdokumente über die Verpackung, den Transport bis hin zur Verzollung im Empfangsland.

Weiterlesen mit dem TL-Abo

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie ein Jahres- oder Testabonnement der Technischen Logistik. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

· Artikel im Heft ·

Lagerkapazitäten verdreifacht
Seite 54 bis 55
Als Spezialist für Intralogistik-Lösungen aus einer Hand ist Telogs vielfach bekannt für seine umfassenden Sichtweisen. Das Wettenberger Unternehmen modernisiert, erweitert und wartet seit...
Stillstandzeiten kosten in der Fertigung viel Geld. Für Hersteller, zum Beispiel von Werkzeugmaschinen, ist es daher besonders wichtig, dass Montagearbeiten an einer Anlage so schnell und...
Die Elektrostapler der Modelle X und E von Linde Material Handling (MH) gibt es jetzt auch im Traglastbereich von 3,5 bis 5 Tonnen. Sie eignen sich selbst für anspruchsvollste Einsätze in...
Clark hat die Elektrostaplerbaureihe GEX20-30L und GEX40-50 um Modelle mit 80-Volt-Lithium-Ionen-Batterie (Li-Ion) erweitert und damit die Produktpalette im Segment der Elektro...
Mit dem Ziel, die Abläufe im Distributionszentrum im spanischen Viladecans zu zentralisieren, ersetzt Desigual einen herkömmlichen Palettenregalbereich für Überbestände durch einen neuen...
Premium
Bild Teaser
Passende Antriebstechnik für eine nachhaltige Intralogistik
Body Teil 1

„Für eine nachhaltige Intralogistik entwickeln wir für unsere Partner applikationsspezifische Antriebslösungen“, erläutert Dr. Norbert Neumann, CEO