Durch Retrofit zum Energiesparkran

100 Jahre Krane und Hebezeuge aus Remscheid

Durch den Umbau älterer Bestandskrane auf modernste Energiespartechnik können die Betriebskosten deutlich reduziert werden. Die neue Generation der Steuerungstechnik von Kuli ist nicht nur für Neuanlagen, sondern auch für Nachrüstungen verfügbar.

1105
Bei der Breuer Stahlhandel GmbH in Nordrhein-Westfalen wurden zwei Bestandskrane mit einer Spannweite von circa 18 Metern und jeweils zwei Winkelkatzen mit 3,2 Tonnen, Gesamttragfähigkeit 6,3 Tonnen, runderneuert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Bild: Kempkes
Bei der Breuer Stahlhandel GmbH in Nordrhein-Westfalen wurden zwei Bestandskrane mit einer Spannweite von circa 18 Metern und jeweils zwei Winkelkatzen mit 3,2 Tonnen, Gesamttragfähigkeit 6,3 Tonnen, runderneuert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Bild: Kempkes

Viele denken bei Kuli sofort an Kugelschreiber. In der Fachwelt der Krane und Hebezeuge hingegen ist Kuli ein fester Begriff für Qualität – made in Germany. Während es den Kugelschreiber mit seinem heutigen Funktionsprinzip erst seit 1938 gibt, wurden bereits vor 100 Jahren die ersten elektrischen Flaschenzüge der Marke Kuli in Remscheid hergestellt. Das traditionsreiche und innovative Familienunternehmen produziert Laufkrane, Hängekrane, Portalkrane, Elektroseilzüge und Krannormteile. Kuli liefert die eigenen Qualitätsprodukte in mehr als 120 Länder weltweit. Die Helmut Kempkes GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen und fertigt an den beiden Standorten im Bergischen Land in Remscheid unter der Marke Kuli Krane mit Trägerlängen von fünf Metern bis zu 70 Metern und Elektroseilzüge mit Traglasten von 1000 Kilogramm bis 200 Tonnen. Ebenso sind Krankomponenten und -zubehör sowie Kettenzüge ab 125 Kilogramm Tragfähigkeit im Lieferprogramm. Einen Namen gemacht hat sich das Unternehmen allerdings auch über seine breite Angebotspalette an Serviceleistungen. Diese umfassen neben der Installation und Inbetriebnahme der eigenen Produkte u.a. Schulung, Wartung, Instandhaltung, Reparatur, Generalüberholung oder umfangreiche Retrofit-Maßnahmen an bestehenden Anlagen.

Auf den neuesten Stand gebracht

Bei der Breuer Stahlhandel GmbH in Nordrhein-Westfalen wurden zwei Bestandskrane mit einer Spannweite von circa 18 Metern und jeweils zwei Winkelkatzen mit 3,2 Tonnen, Gesamttragfähigkeit 6,3 Tonnen, runderneuert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Je Krananlage wurden zwei neue Hubwerke eingebaut, deren Hubgeschwindigkeit von bis zu 12,5 Metern pro Minute bei Nennlast auf nun bis zu 22 m/min im Teillastbetrieb gesteigert werden kann. Des Weiteren wurden Komponenten wie Normköpfe mit Kranfahrantrieben, Katzfahrantriebe, Katzschleppanlage, Idealsteuerung, Funksteuerung mit Meisterschaltern sowie Kransteuerung erneuert. Alle Geschwindigkeiten sind durch die Frequenzregelung stufenlos, während vor der Modernisierung nur polumschaltbar zweistufig gehoben und gefahren werden konnte.

Als Highlight sind die Krane mit der weiter ausgebauten intelligenten Lösung für die Rückspeisung von Bremsenergie in das Stromnetz ausgerüstet worden. Energie, die beim Heben einer Last benötigt wird, geht beim Senken mit herkömmlicher Umrichtertechnologie in Form von Abwärme verloren. Die „smartER“-Steuerung für Kuli Krane und Elektroseilzüge kann die beim Absenken und Abbremsen der Last freiwerdende Energie zum Teil wieder ins Stromnetz zurückspeisen. Dadurch werden Energieverbrauch und CO2-Ausstoß reduziert, was sich im Portemonnaie des Kunden bemerkbar macht und die Umwelt schont. Einsparungen bis zu rund 60 Prozent sind möglich. Aufgrund der aktuellen Lage gewinnt Energieeinsparung weltweit immer mehr an Bedeutung und Aufmerksamkeit.

Schneller und kostengünstiger Service

Des Weiteren sind die Krane mit der aktuellen Generation des Kuli-Fernwartungsanschlusses ausgestattet. Die Fernwartung ermöglicht jederzeit nach Freigabe durch den Kunden einen schnellen und kostengünstigen Serviceeinsatz am Kran. Das System funktioniert weltweit an jedem Ort mit Mobilfunknetz und baut eine datensparsame Internetverbindung mit der Steuerung des Kranes auf, um beispielsweise Parametrierungen vorzunehmen oder Statusdaten und Fehlerspeicher der vernetzten Komponenten auszulesen. So können unter anderem auch die Einstellungen der Umrichter nachträglich über den Fernzugriff optimiert werden. Frequenzen können geändert werden, um beispielsweise geringere oder höhere Geschwindigkeiten zu erreichen, oder durch anderes Beschleunigungs- und Verzögerungsverhalten das Lastpendeln zu reduzieren. Auch das Erkennen verschiedener Ursachen bei Funktionsstörungen, wie zum Beispiel Überlastung der Motore oder Defekte wie Erdschluss an Leitungen, sind möglich.

Das Ergebnis der Modernisierung der Krananlagen aus dem Jahre 1995 sind neuwertige Krane mit innovativer und begeisternder Technik, die ein produktiveres und weiterhin sicheres Arbeiten im Stahlmattenlager ermöglichen.

Gründungsmitglied der Gütegemeinschaft Kranservice

Seine Fachkompetenz in Sachen Service bringt Kuli Hebezeuge auch regelmäßig in die RAL Gütegemeinschaft Kranservice (GKS) mit ein. Das Gründungsmitglied der Gütegemeinschaft hat sich zusammen mit weiteren Unternehmen aus der Branche zum Ziel gesetzt, stets qualitativ hochwertige Serviceleistungen mit kompetenten und gut geschulten Mitarbeitern zu gewährleisten. Guter Service, so die Philosophie, beinhaltet darüber hinaus auch einwandfreie Werkzeuge und Prüfmittel sowie eine aussagekräftige Dokumentation der erbrachten Leistungen. Gewährleistet werden die Qualifikation der Mitarbeiter und die Qualität der ausgeführten Arbeiten durch regelmäßige Audits – für den Kunden sichtbar durch das nach RAL-Kriterien verliehene Gütezeichen.

Individuelle technische Lösungen

Kuli erstellt das passende Konzept auf Basis seines Baukastensystems, konstruiert maßgeschneidert und fertigt kurzfristig. Dabei hat Kuli stets die Gesamtkosten (TCO) des Kunden im Blick. Der Erfolg von Kuli basiert auf der hohen eigenen Fertigungstiefe, die es ermöglicht, neben Serienprodukten auch individuelle technische Lösungen zu attraktiven Preisen realisieren zu können. Hier ist Kuli sehr flexibel und schnell lieferfähig, da sämtliche Kernkomponenten der Krananlagen in den eigenen Werken in Remscheid gefertigt werden. Dazu gehören neben dem Stahlbau unter anderem Motoren, Planetengetriebe, Seiltrommeln, aber auch die Steuerungen. Die benötigten Teile wie beispielsweise Motorwellen und selbst Verzahnungen stammen ebenfalls aus der eigenen Fertigung in Remscheid. Diese Verfahrensweise bzw. große Fertigungstiefe bietet dem Kunden auch einen erheblichen Vorteil bei der Lieferzeit von Ersatzteilen. Speziell in der aktuellen Weltlage ist die große und beachtliche Fertigungstiefe, die in der Kranbranche seinesgleichen sucht, ein erheblicher und bedeutender Wettbewerbsvorteil. Auch deshalb vertrauen viele Kunden, die Wert auf zukunftssichere Investitionen legen, seit 100 Jahren auf Kuli – made in Germany. (jak)

Eine Information der Helmut Kempkes GmbH

Zum Firmenprofil

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen1.57 MB

· Artikel im Heft ·

Durch Retrofit zum Energiesparkran
Seite 66 bis 67
28.08.2023
Durch Retrofit ist ein alter Portalkran wieder kraftvoll im Einsatz
Die Kuli Hebezeuge – Helmut Kempkes GmbH hat für die Deumel Bau GmbH, ein Betonbauunternehmen in Neuwied im Norden des Landes Rheinland-Pfalz, die Modernisierung eines in die Jahre gekommen...
23.09.2021
Flüsterleiser Stahlgigant aus dem Bergischen Land
Durch die Nachrüstung einer elektronischen Spurführung läuft ein Brückenkran im Außenbetrieb mit 40 Metern Spannweite nahezu geräuschlos und verschleißfrei. Durch die Lösung ist es dem Kran nun...
20.08.2021
Umfangreiche Modernisierung für Prozesskrane bei Welser Profile
Aufgerollte Stahlbleche sind die Grundlage für viele industrielle Prozesse. Aus ihnen stellt die Welser Profile Deutschland GmbH mit Sitz in Bönen bei Dortmund Profile für unterschiedlichste...
17.09.2021
Seil statt Rinne: neue Energieführung für einen Standard-Kran
Mit ihren Prozess- und Sonderkranen ist die Bang Kransysteme GmbH & Co. KG in Oelsnitz/Vogtland europaweit erfolgreich. Die Krane erbringen Höchstleistungen zum Beispiel in der Stahlindustrie, in den...
05.08.2021
Mit Masterpieces auf dem Weg vom Produkt- zum Lösungsanbieter
Unter keinem geringeren Claim als „Masterpieces 2021“ hatte die Linde Material Handling GmbH am 16. Juni im Rahmen einer virtuellen Presseveranstaltung ihre neuen Fahrzeuge für das Jahr 2021...
12.02.2024
Maßgeschneiderte Intralogistik-Lösung für Produktion, Logistik und Versand
Vollautomatisierte Transportkette, minimierte Rüstzeiten und jahrzehntelange Verfügbarkeit: Die maßgeschneiderte Transportlösung von EK Robotics ist für RHI Magnesita ein wichtiger Bestandteil für die...