Die unsichtbaren Helfer

Moderne (Fahrer-)Assistenzsysteme nach dem Vorbild des Automobilbaus

Beim Einsatz von Flurförderzeugen können geeignete Fahrer-Assistenzsysteme die Unfallgefahr deutlich vermindern. Vorbilder für die sog. „elektronischen Schutzengel“ liefert der Automobilbau, wo diverse (Fahrer-)Assistenzsysteme bereits etablierter Standard sind. In Zukunft werden viele neue und verbesserte Technologien erwartet – auch in der Intralogistik.

1105

Die bei Flurförderzeugen und bei Autos eingesetzten Assistenzsysteme basieren auf dem gleichen Prinzip. Sie warnen den Fahrer optisch, akustisch oder haptisch vor oder während kritischer Fahrsituationen. Zudem können sie teilautonom oder autonom in Antrieb, Steuerung oder Signalisierungseinrichtungen eingreifen. So gibt es festeingebaute Umgebungs-Warnsysteme, die wie ein Schutzschild wirken. Sie überwachen mit Hochfrequenztechnologie bestimmte örtlich begrenzte Gefahrenzonen oder einen festgelegten Radius um Fahrzeuge und Mitarbeiter. Diese Systeme unterstützen den Fahrer vor allem an unübersichtlichen Stellen, z. B.

Weiterlesen mit dem TL-Abo

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie ein Jahres- oder Testabonnement der Technischen Logistik. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

· Artikel im Heft ·

Die unsichtbaren Helfer
13.10.2023
Ergebnisse einer redaktionellen Umfrage bei Flurförderzeug-Herstellern
Damit die Stapler auch in den kommenden Jahren ihre angestammte zentrale Rolle in der Intralogistik behalten können, müssen sie immer wieder an die veränderten Bedingungen der Praxis angepasst werden...
14.02.2022
Staplerunfälle mit smarter Rückraum-Überwachung reduziert
Staplerfahrer haben beim Rückwärtsfahren eine stark eingeschränkte Sicht und einen großen toten Winkel. Damit die Logistikmitarbeiter im Lager des finnischen Werkstoffherstellers Outokumpu besonders...
14.05.2024
Auf der Suche nach einer schnellen, einfachen und papierlosen Methode
Im Mittelpunkt einer Forschungskooperation steht die Erarbeitung von Wartungsstrategien für Krane im maritimen Umfeld. Gezeigt wird, welche Möglichkeiten die Digitalisierung bietet, aktuelle Kranakten...
12.02.2024
Ergebnisse des Forschungsprojekts „KAnIS – Kooperative Autonome Intralogistik Systeme“
Mit Live-Vorführungen auf dem Testgelände im Werk Aschaffenburg am 5. Dezember 2023 präsentierten der Warenumschlagspezialist Linde Material Handling (MH) und die Technische Hochschule Aschaffenburg...
13.06.2023
Pro-Kran-Assist unterstützt die sichere Lastaufnahme im Haken
In Kooperation mit dem Fraunhofer-IFF hat die Kranbau Köthen GmbH ein innovatives Assistenzsystem zur Erkennung und Anzeige der sicheren Lastaufnahme im Kranhaken entwickelt. Im aktuellen Stadium ist...
17.08.2021
Innerbetriebliche Prozesse kostengünstiger und effizienter gestalten
Die Entscheidung für oder gegen eine automatisierte Lösung ist oft geprägt von Vorurteilen: Automatisierung punkte mit höherer Geschwindigkeit und besserer Platzausnutzung bei niedrigeren...