Jungheinrich Aufsichtsrat schafft neues Vorstandsressort für Automatisierung

Der Aufsichtsrat der Jungheinrich AG hat die Gründung eines neuen Vorstandsressorts „Automatisierung“ beschlossen und Udo Panenka mit Wirkung zum 1. April 2024 zu dessen verantwortlichen Mitglied des Vorstandes bestellt. Die Bestellung erfolgt für einen Zeitraum von drei Jahren. Der Jungheinrich Vorstand wird damit auf fünf Mitglieder erweitert.

(Bildquelle: Jungheinrich)
(Bildquelle: Jungheinrich)

Panenka verantwortet künftig das neu gegründete Vorstandsressort, das alle Einheiten und Ressourcen mit den Schwerpunkten Mobile Robots, Automated Storage & Retrieval Systems (ASRS) und Lagereinrichtungen bündeln wird. Jungheinrich hat in den letzten Jahren umfangreiche Investitionen im Bereich Automatisierung getätigt und insbesondere auch über Akquisitionen seinen technologischen und regionalen Footprint in der Automatisierung deutlich ausgedehnt.

Rolf Najork, Aufsichtsratsvorsitzender der Jungheinrich AG: „Automatisierung ist für Jungheinrich von höchster strategischer Bedeutung und bietet signifikante Potenziale. Mit Udo Panenka haben wir eine international erfahrene Führungspersönlichkeit gewonnen. Er ist eine hervorragende Besetzung aufgrund seiner Expertise in den Bereichen Automatisierung, Maschinenbau, Software und Digitalisierung.“

Dr. Lars Brzoska, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG: „Ich freue mich sehr, Udo Panenka in unserem Vorstandsteam zu begrüßen. Der weltweite Markt für automatisierte Systeme hat ein bedeutendes Volumen mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten in allen relevanten Regionen. Mit seiner Erfahrung und Expertise wird Herr Panenka wesentlich dazu beitragen, den Bereich Automatisierung bei Jungheinrich weiter zu stärken.“

Udo Panenka leitet derzeit bei der kanadischen ATS Corporation den Bereich Industrial Automation. Diese Position hat er seit Mai 2019 inne. Von 2008 bis 2018 war er in verschiedenen Führungsfunktionen innerhalb der amerikanischen Danaher Gruppe tätig, zunächst bei Kollmorgen und danach als President von Esko. Der 1969 in Aalen geborene Diplom-Betriebswirt (BA) ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Printer Friendly, PDF & Email
15.04.2024
Jungheinrich stellt im Laufe des Jahres 2024 seinen Vorstand unter dem Vorsitzenden Dr. Lars Brzoska neu auf. Damit richtet das Unternehmen seine Konzernspitze für die Fortschreibung seiner...
11.04.2023
Wechsel an der Spitze des Jungheinrich Aufsichtsrates: Das Kontrollgremium hat Rolf Najork als Nachfolger für den bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Georg Frey nominiert.
19.05.2022
Jungheinrich übernimmt Industrial Truck Sales New Zealand Forklifts (ITS Forklifts) und eröffnet seine 41. Direktvertriebsgesellschaft in Neuseeland. Das Unternehmen wird künftig sein gesamtes...
02.05.2022
Jungheinrich hat in der kroatischen Hauptstadt Zagreb einen neuen Hub für die Entwicklung von Software und Hardware eröffnet. Mit der „Jungheinrich Business Services Croatia“ baut der...
23.08.2021
Jungheinrich automatisiert im ungarischen Györ die Materialversorgung der dortigen Motorenproduktion bei Audi. Dafür kommen sechs fahrerlose Schlepper vom Typ EZS 350a zum Einsatz. Auf ihrem 1.000...
27.10.2023
Jungheinrich automatisiert das Logistikzentrum von Sartorius Stedim Biotech, einem führenden Partner der biopharmazeutischen Industrie. Mit der Übernahme von Arculus (im Jahr 2021), der Storage...