Modulares Baukastensystem

Neue Anforderungen der Logistik bewältigen

Das „OSR Shuttle Evo“ ist Herstellerangaben zufolge weit mehr als nur ein Lagersystem. Es sei das Herzstück zahlreicher Automatisierungslösungen und ermöglicht neben dem effizienten und platzsparenden Lagern auch das Kommissionieren, Puffern und Sequenzieren von Waren, Aufträgen und Rohstoffen sowie das Versorgen von Arbeitsplätzen in der Distribution und Produktion.

1105
Das „OSR Shuttle Evo“ von Knapp kann lagern, kommissionieren, puffern, sequenzieren und Arbeitsplätze versorgen. Bild: KNAPP/Niederwieser
Das „OSR Shuttle Evo“ von Knapp kann lagern, kommissionieren, puffern, sequenzieren und Arbeitsplätze versorgen. Bild: KNAPP/Niederwieser

Die aktuellen Anforderungen an die Lieferkette und Konsumenten-Trends erfordern auch neue Lösungen für die Logistik. Damit geht auch eine Neugestaltung der Logistik-Prozesse einher. Beispiele dafür sind das Verschmelzen von Produktion und Distribution, eine geringe Planbarkeit, hohe Anforderungen an Leistung und Qualität durch das Versprechen, am gleichen oder nächsten Tag auszuliefern. Auch die Ansprüche an Service-Leistungen steigen, wie zum Beispiel Click & Collect – die Ware im Internet bestellen und im Shop abholen. Darüber hinaus muss man bei immer weniger Platz das wachsende Sortiment effizient lagern und ein effizientes Retouren-Handling gewährleisten.

Der Aufbau des Shuttle-Systems gleicht einem modularen Baukasten. Das System besteht aus Regalen, die je nach Stellplatzbedarf erweitert werden können, aus einem Liftsystem, das die Shuttles in und aus dem Regal befördert, den Shuttles selbst und einer intelligenten Software. Für die Anwender ergibt das ein skalierbares Investment. Das System passt sich an die Anforderungen und Geschäftsmodelle an.

Durch das flexible Regalsystem und das schlanke Systemdesign kann vorhandener Platz optimal genutzt werden. Auch Vorrat und Übervorrat kann im Shuttle-System gelagert werden. Durch den dynamischen Zugriff von jedem Arbeitsplatz aus, kann auf jeden Artikel im System zu jeder Zeit zugegriffen werden.

Ob Medikamente, Hemden, Parfüm, Eier, Antriebswellen, Schüttgut oder Teddybären – das „OSR Shuttle Evo“ bietet, wie viele andere auch, Platz für ein breites Artikelspektrum und vielseitige Lagermöglichkeiten: Behälter, Trays und Kartons mit unterschiedlichen Footprints und Höhen, Ladegut bis zu 50 Kilogramm und das bei ein- und mehrfachtiefer Lagerung.

Innovation: Stellplätze und Leistung voneinander entkoppeln

Der spezielle Systemaufbau des „OSR Shuttle Evo“ bietet die Möglichkeit, Leistung und Lagerkapazität voneinander zu entkoppeln. Die Shuttles können bei Bedarf die Gasse wechseln und so alle Artikel auf einer Ebene erreichen. Ist mehr Leistung gefragt, können auch mehrere Shuttles pro Ebene eingebracht werden, um die Durchsatzleistung zu steigern. Wenn mehr Lagerkapazität notwendig ist, kann der Regalblock um zusätzliche Gassen erweitert werden, ohne dass zusätzliche Shuttles eingesetzt werden müssen.

Auf diese Weise lässt sich das Lagersystem maßgeschneidert auf aktuellen und zukünftigen Bedarf skalieren. So steht in jeder Ausbaustufe das wirtschaftlichste und leistungsfähigste System zur Verfügung. Zusätzlich kann mithilfe des „OSR Shuttle Evo“ auch Bestand und Übervorrat kosteneffizient und platzsparend gelagert werden. Shuttles können bei Bedarf die Gassen wechseln und Waren aus dem Übervorratsbereich holen.

Das „OSR Shuttle Evo“ ermöglicht zudem exakte Sequenzen von Waren direkt aus dem Regal. Damit kann das Shuttle-System Arbeitsplätze oder Versandbereiche just-in-time mit Waren versorgen. Dies steigert die Effizienz und senkt den Arbeitsaufwand.

Retrofits für erste Generation Shuttle-Systeme

Knapp hat in den vergangenen 15 bis 20 Jahren über 250 Shuttle-Systeme in Betrieb genommen. Das bedeutet, dass Anlagen, die mit der ersten Generation OSR Shuttle seit 15 bis 20 Jahren in Betrieb sind, im Rahmen eines Retrofit-Programms für weitere 15 Jahre leistungsfähig gemacht werden. „Weiterverwendung statt Neubau ist uns ein großes Anliegen. Im Zuge des Retrofits rüsten wir Systeme in systemrelevanten Bereichen wie dem Pharmagroßhandel auf die neueste Technologie-Generation um. Damit stellen wir sicher, dass unsere Kunden ihr Geschäftsmodell wieder optimal gewinnbringend betreiben können und sichern die Versorgung von Menschen mit wichtigen Medikamenten“, so Knapp-CEO Gerald Hofer.

Blick in die Praxis: Zwei Unternehmen, die auf die neueste Shuttle-Generation setzen, sind der Ersatzteil-Großhändler Kramp in den Niederlanden und Schukat Electronic in Monheim am Rhein:

Kundenservice mit Shuttle optimiert

Kramp in den Niederlanden ist Europas größter Spezialist für Ersatzteile und Zubehör für die Landwirtschaft und befindet sich auf starkem Wachstumskurs. Eine reibungslose Logistik und hoher Kundenservice zählen zu den Eckpfeilern des Erfolgs von Kramp. Um weiteres Wachstum zu unterstützen und den Service für ihre Kunden weiter zu optimieren, entschied sich Kramp für eine Automatisierungslösung mit dem neuen „OSR Shuttle Evo“, das im Distributionszentrum am Firmenhauptsitz in Varsseveld zum Einsatz kommt.

„Das Servicelevel steigt durch den Einsatz des „OSR Shuttle Evo“: Wir können unser Sortiment erweitern und auch die Verfügbarkeit steigt, denn wir können immer Übervorrat aus dem System abziehen. Außerdem ist das System sehr schnell, so können wir die Bestellzeiten für unsere Kunden erweitern“, so Jan Frans Berens, Logistics Director Kramp Groep.

Flexibilität mit neuem Shuttle-System

Der deutsche Elektronik-Spezialist Schukat Electronic setzt in seinem Logistik-Zentrum in Monheim am Rhein auf neue „OSR Shuttle Evo“-Technologie. Das Geschäft von Schukat Electronic besteht aus dem kleinvolumigen Tagesgeschäft, das so schnell wie möglich ausgeliefert werden muss, sowie dem großvolumigen Termingeschäft, das zu einem fixen Termin zum Kunden muss. Ziel des neuen Logistikzentrums war: Den Kunden noch mehr und individuellere Service-Leistungen bieten. Und dabei ausreichend Kapazitäten für das wachsende Artikelspektrum und künftiges Geschäftswachstum schaffen. „Es ist eine Herausforderung für 15 Jahre vorauszuplanen, weil wir nicht wissen, wie das Geschäft in 15 Jahren aussehen wird. Aus diesem Grund war es wichtig, dass wir unabhängig vom System eine flexible Gesamtlösung haben, die uns ermöglicht, unser Geschäft in 15 Jahren noch immer abzuwickeln – wie auch immer dies aussehen wird. Genau wegen dieser Flexibilität entschieden wir uns für das ‚OSR Shuttle Evo‘“, sagt Georg Schukat, Eigentümer Schukat Electronic. (jak)

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen1.62 MB

· Artikel im Heft ·

Modulares Baukastensystem
Seite 36 bis 37
14.09.2022
Lagerautomation mit AKL, Autostore, Shuttle & Co.: Welche Lösung passt am besten?
Das Angebot an intralogistischen Lösungen wird immer umfangreicher. Das zeigte sich jüngst auf der Logimat-Messe in Stuttgart: Neben bewährten und weiterentwickelten Technologien waren auch neue...
02.11.2021
Innovative Technologien und Prozesse steigern die Serviceleistung und Produktivität
Im Logistikzentrum von Würth Österreich in Böheimkirchen dominierten seit der Erbauung im Jahr 1999 manuelle Prozesse in der Zusammenstellung von Kundenbestellungen. Doch das beständige Wachstum...
24.09.2021
Ein Vergleich klassischer AKL und Shuttle mit Autostore
Der globale Trend hin zu automatisierten Lager- und Materialflusstechnologien ist ungebrochen. Im Bereich der Automatischen Kleinteilelager (AKL) mit Ware-zur-Person-Arbeitsplätzen haben sich...
22.09.2021
Das Shuttle als Alternative zum Regalbediengerät
Das Produktportfolio der TGW Logistics Group GmbH ist im Shuttle-Bereich hochmodular aufgebaut: bei der Mechanik und den Hardware-Komponenten ebenso wie bei der Software. Als Teil des „Flashpick“...
07.12.2020
Shuttle-Lagersystem mit vielen Sublieferanten erfolgreich gemanagt
Es ist die Mischung aus Laufzeit und Projektumfang, die dieses Bauvorhaben zu etwas Besonderem macht. Und deshalb soll an dieser Stelle über ein Projekt, bestehend aus diversen Baustufen und...
03.09.2020
Shuttle-Lagersystem mit vielen Sublieferanten erfolgreich gemanagt
Es ist die Mischung aus Laufzeit und Projektumfang, die dieses Bauvorhaben zu etwas Besonderem macht. Und deshalb soll an dieser Stelle über ein Projekt, bestehend aus diversen Baustufen und...