Special

Produktinnovationen 2021

Sonderanfertigung von Tente

Für die Bühnenbildwechsel einer Meistersinger-Inszenierung benötigte die Sächsische Staatsoper Dresden (Semperoper) eine Rollen- und Räder-Lösung in der so genannten Turtle-Bauweise, wie sie in Schwerlastprojekten der Industrie zum Einsatz kommt. Die Herausforderung bestand darin, eine 16 Tonnen schwere Bühnenkonstruktion – aus Stahl, Holz, Aluminium, Styropor und zum Teil in Leichtbauweise – auf einer 16 m x 16 m großen Hauptbühne um die eigene Achse zu drehen.

Für den Bereich Lager- und Hochliftausstattung wurde mit den speziell beschichteten Wellpappboxen von Walz MC Packaging GmbH eine erstklassige Alternative zu Kunststoff- und Metallboxen entwickelt. Die Boxen zeichnen sich durch ihre spezielle nassfeste Beschichtung aus, sind faser- und partikelfrei und haben zudem eine enorm hohe Lebensdauer.

Tagtäglich gilt es komplexe und zeitkritische Logistikprozesse zu optimieren: schneller, einfacher, effizienter und vor allem sicherer. Leider gehören auch Staplerunfälle und beschädigte Waren zum Logistikalltag dazu, diese gilt es zu minimieren. Die Vetter Industrie GmbH hat hierfür ihre „Vetter Smartfork“ entwickelt. Mit integrierter Kamera- und Sensortechnik ist sie laut Vetter Industrie der perfekte Staplerfahrer-Assistent für einfaches Laden, weniger Beschädigungen und weniger Unfälle.

 

Der „Smart Dolly Pack“ des belgischen Herstellers Smart-Flow Europe SA lässt sich dank eines Sleeves im Handumdrehen selbst zu einem Behälter und rollendem Verkaufsdisplay umfunktionieren. Durch die einfache Anbringung der faltbaren Kunststoffummantelung und eines Behälterdeckels wird der Transportroller zu einem stabilen Ladungsträger. Dank der Verschlussriegel an Deckel und Palette ist keine zusätzliche umweltbelastende Umreifung nötig.

Um die hohen Ansprüche der modernen Lagerwirtschaft zu erfüllen, hat SSI Schäfer sein Shuttle-System „SSI Cuby“ hinsichtlich Technologie noch weiter optimiert und das Design erneuert. Die erhöhte Fahrgeschwindigkeit sorgt künftig für noch schnellere Ein- und Auslagerungen im kompakten Automatiklager.

Für seine „Multivario“-Tischwagen hat Transportgerätehersteller Fetra eine praktische Lösung entwickelt, die das Handling mit einem Handgriff optimiert: Der anschraubbare Schiebebügel ist mittels Kunststoffschellen einfach nachrüstbar und kann individuell positioniert werden. Das erleichtert die Anwendung und bietet ein Plus an Ergonomie.

Das neue Kompaktlager „Microstore“ der PSB intralogistics GmbH ist der Einstieg in die automatische Lagerung von Kleinteilen für begrenzte Budgets. Die schlanke Lagerlösung besteht aus einer Regalanlage, einem Shuttle-Fahrzeug zur Ein- und Auslagerung der Waren sowie einem Lift, der das Shuttle mit den Waren auf die verschiedenen Lagerebenen transportiert. Komplettiert wird das System durch einen seitlich angeordneten Kommissionier-Arbeitsplatz.

Mit der Lösung „OSR Shuttle Evo+“ präsentiert die Knapp AG die Kombination aus intelligenten, autonomen mobilen Robotern und dem zentralen Lagersystem „OSR Shuttle Evo“.

Im Zuge boomender Branchen wie E-Commerce und Retail wird eine performante Einzelstück-Kommissionierung immer wichtiger. Erfolgreiche Logistik Systeme und -Prozesse müssen sich außerdem flexibel an sich ändernde Produkte, Auftragslagen und -strukturen anpassen können. Deshalb setzt Klinkhammer im Bereich automatischer Kleinteilelager unter anderem auf das „Skypod“-System von Exotec.

Das Thema Transport und Logistik wird in diesen Tagen immer wichtiger. Um das sichere und einfache Handling von See-Containern zu ermöglichen werden bei Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH bereits seit einigen Jahren Transportfahrwerke speziell für ISO-Container mit den verschiedenen Aufnahmemöglichkeiten Weld-on Cone oder Twistlock hergestellt. Zum Einsatz kommen die Fahrwerke vor allem beim Ein- oder Auslagern der Container in Hallen, Lagern oder aber auch in befestigten Außenbereichen.

Die HTS Hydraulische Transportsysteme GmbH hat mit dem funkferngesteuerten, semi-automatischen „Eco-Skate eMotion 40H“ ein Transportfahrwerk im Programm, mit dem innerhalb einer Produktion Lasten bis 40 Tonnen Gewicht ohne weitere Schub- oder Zugmittel per Funkfernbedienung bewegt werden können. Flexibel einsetzbar und nicht ortsgebunden durch Schienensysteme oder sensorgesteuerte Navigation, kann ein „eMotion“ auch außerhalb vordefinierter Wege eingesetzt werden.

Auf Kundenwunsch liefert der Intralogistik-Spezialist Expresso sein mobiles Handhabungs- und Transportsystem „lift2move“ auch in maßgeschneiderten Ausführungen für den Einsatz in Reinraum- und Sauberraum-Produktionen. Die technische Grundlage dafür bietet das Modulbau-Konzept, nach dem das manuell geführte Flurförderzeug konstruiert ist. Es eröffnet großen Spielraum für die anwendungsspezifische Optimierung aller Funktionskomponenten und verleiht inzwischen fast jedem ausgelieferten „lift2move“ eine individuelle Note.

Muskel- und Skeletterkrankungen sind die häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit – vor allem in Berufen, in denen körperlich anstrengende Tätigkeiten wie das Ziehen und Schieben von Lasten zum Alltag gehören. Mit seinen elektrischen Antriebssystemen der Serie „Ergomove“ bietet Blickle ergonomische E-Mobilitätslösungen, die schwere Lasten von bis zu 4.000 Kilogramm sicher und leicht bewegen.

Als einer der führenden Hersteller von Stapler-Anbaugeräten hat die Bauer GmbH auch eine Reihe von Arbeitsbühnen/Sicherheitskörben im Fertigungsprogramm. Diese gewährleisten die nötige Sicherheit bei Reparatur- und Wartungsarbeiten an hochgelegenen Gebäudeteilen, Krananlagen, Installationen usw. Diese Produktgruppe wurde jetzt um eine weitere Variante, den Sicherheitskorb Typ Siko-G, ausgebaut.

Maßgeschneiderte Verpackungen für individuelle Anforderungen: Die neuen Universalbehälter von Auer Packaging sind flexibel einsetzbar. Die Herstellung ist schon ab einer Größe von minimal 175 x 175 x 168 Millimetern möglich. Nach oben hin sind, so lange es die Statik zulässt, keine Grenzen gesetzt. Damit eröffnen sich für die Verwendung ganz neue Möglichkeiten.

Messaufgaben an mobilen Maschinen erfordern robuste und dennoch präzise Technologien zur Erfassung der Umgebung oder der darin vorhandenen Objekte. Radarpulse-Sensoren von Pulsotronic nutzen die FMCW-Radartechnologie im 60 GHz-Bereich (Dauerstrichradar) und erfüllen Ihre Aufgaben dort, wo herkömmliche Systeme wie Ultraschall- oder Lasersensoren kapitulieren.

Mit dem IE5+ Synchronmotor setzte Nord Drivesystems neue Maßstäbe in Bezug auf die Energieeffizienz von Antriebssystemen in Lebensmittelindustrie und Intralogistik. Diesen hocheffizienten IE5+ Motor hat Nord nun in ein einstufiges Stirnradgetriebe integriert und damit den Systemwirkungsgrad optimiert. Kompakter Bauraum, eine hohe Leistungsdichte und sehr geringe Geräuschemissionen sind nur einige der Vorteile für Anwender in der Intralogistikbranche oder der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Schon vor der Wende Kunde bei Kranbau Köthen, erteilte der weltweit bekannte Stahlmagnat Thyssenkrupp Steel Europe AG (TKSE) den Kranbauern Ende November 2019 den Großauftrag, einen Pfannentransportkran in Zwei-Träger-Ausführung mit 40 Metern Spannweite und einer Tragfähigkeit von 390 Tonnen zu bauen. Genau dieser Kran verließ nun termingerecht im April das Werkgelände der Kranbau Köthen GmbH.

Mit drei Produktneuheiten erweitert das auf Pick-by-Light-Lösungen spezialisierte Unternehmen KBS Industrieelektronik GmbH die Möglichkeiten der effizienten Steuerung, Beschleunigung und Fehlervermeidung in manuellen Kommissionierprozessen.

Auf Knopfdruck und ohne manuelle Eingriffe vom Wareneingang bis zur Produktion? Das ist bei dem Löninger Unternehmen Schne-frost seit dem vergangenen Jahr zur Realität geworden. Ab sofort werden die Rohstoffe zwischen dem neu erbauten Wareneingangslager und der Produktion dank einer ganzheitlichen Förderanlage der Haro Anlagen- und Fördertechnik GmbH völlig automatisiert und effizient transportiert.

Seiten