X-Grip ordert Autostore von Element Logic

Die Firma BADX GmbH zählt mit ihren Marken X-Grip und Aworkx zu den führenden Herstellern von Enduro-Reifen und Motorradzubehör und hat Element Logic mit einem Autostore-Projekt für ihr neues Logistikzentrum in der Steiermark beauftragt.

(Bildquelle: Element Logic)
(Bildquelle: Element Logic)

Die österreichische Marke X-Grip ist eine der größten im Bereich Hard-Enduro-Reifen und Mousse (Schaumgummi-Reifeneinsätze). In der Enduro-Szene sind X-Grip und Aworkx längst über die Grenzen Österreichs hinaus eine der wichtigsten Marken, nicht nur für Reifen und Mousse sondern auch für jegliche Sturz- und Ersatzteile. Damit verbunden verzeichnet das Unternehmen ein anhaltend hohes Wachstum. Vor diesem Hintergrund wird in Jöß, einem Ortsteil der Gemeinde Lang im Bezirk Leibnitz/Südsteiermark, ein neues Logistikzentrum errichtet. Parallel dazu baut das Unternehmen seinen Vertrieb global immer weiter aus. „Daher mussten wir die Lagerkapazitäten für die Kleinteilelagerung erhöhen und bündeln und die zuverlässige Auftragskommissionierung fördern“, erläutert BADX-Geschäftsführer Benjamin Diesel. „Dafür haben wir uns für eine Autostore-Anlage als ideales Automatisierungssystem entschieden. Für die Auftragsvergabe an Element Logic sprachen die Referenzen und die langjährige Kompetenz des Systemintegrators.“

„Mit der Projektierung bei BADX wird Element Logic eine weitere repräsentative Autostore-Anlage in Österreich realisieren“, sagt Gerhard Hinteregger, Leiter der Niederlassung Element Logic Österreich. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit BADX und einen erfolgreichen Projektverlauf.“ Für das neue Logistikzentrum wird Element Logic eine Autostore-Anlage mit 23.100 Behälterstellplätzen realisieren. In dem Aluminium-Raster der Anlage, dem sogenannten Grid, stehen bis zu 15 Behälter übereinander. Auf der Grid-Oberfläche arbeiten fünf Roboter der R5-Serie, sogenannte Robots, und übernehmen die Ein-, Um- und Auslagerungen der Behälter. Zuführung und Kommissionierung der Kleinteile wie Bremsscheiben, Kupplungsdeckel und Radlager, Tankanschlüsse, Öleinfüllschrauben und Kühlerschützer erfolgen an zwei sogenannten Karussell Ports. Für eine erste Ausbaustufe ist bereits die Möglichkeit für einen weiteren Port im Anlagenlayout berücksichtigt. Überdies lassen sich bei Bedarf die Kapazitäten und Durchsatzleistungen komfortabel durch Einbindung weiterer Robots und Stellplatzerweiterungen im laufenden Betrieb flexibel steigern. „Damit bietet uns die Autostore-Anlage eine solide Basis für schnelle Auftragsfertigung und weiteres Wachstum“, fasst BADX-Geschäftsführer Diesel zusammen. Das Go-live der Anlage ist für Ende dieses Jahrs vorgesehen.

Printer Friendly, PDF & Email
07.03.2024
Deutschlands führendes Merchandise-Unternehmen „Elbenwald“ ordert flexible Autostore-Anlage für Multichannel-Auftragsfertigung bei Systemintegrator Element Logic. Die Inbetriebnahme ist für den Sommer...
21.04.2022
Für sein neues Logistikzentrum in Bad Homburg hat Ellen Wille, europäischer Marktführer für Zweithaar-Produkte, den Systemintegrator Element Logic mit der Konzeption und Realisierung einer Autostore...
13.09.2022
Systemintegrator Element Logic implementiert in der Schweiz eine weitere Autostore-Anlage. Das Konzept ermöglicht für das Logistikzentrum in Niederuzwil eine Lösung, bei der Lagerung und...
19.09.2023
Mit Prozessautomatisierung in der Intralogistik profitieren auch KMU durch Kostensenkungen, gesteigerte Effizienz, geringerem Flächenbedarf, schnellere Auftragsbearbeitung sowie erhöhte Transparenz...
25.03.2022
Im Rahmen eines Erweiterungsprojektes für die Autostore-Anlage im Logistikzentrum von Stihl Tirol GmbH hat Element Logic Germany den 1.000-sten Autostore-Robot in der D-A-CH-Region ausgeliefert. Am...
27.04.2022
Element Logic präsentiert innovative Neuentwicklungen auf Basis bewährter Standards mit individuellem Zuschnitt. Das in Stuttgart vorgestellte Produkt- und Leistungsspektrum reicht von einer...