Knapp baut weltweites Customer-Service-Netzwerk aus

Die gesteigerte Nachfrage nach automatisierten Lagerlösungen und Logistiksoftware ließ auch den Bedarf nach Kunden-Service steigen. Die Zahl der Beschäftigten im Knapp-Customer Service hat sich in den letzten 15 Jahren verzwanzigfacht. Das weltweite Service-Netzwerk zählt nun bereits 1.500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Die große Nachfrage nach Automatisierungslösungen macht sich auch im weltweiten Knapp-Service-Netzwerk bemerkbar. Erst kürzlich wurde Kasim Hanif als 1.500ster Customer Service-Mitarbeiter eingestellt. Das Service-Portfolio der Knapp-Gruppe reicht vom lückenlosen Support für den Anlagenbetrieb über vorausschauendes und professionelles Anlagenmonitoring bis zur Datenanalyse, um Betriebszeiten zu optimieren, Stillstände zu vermeiden sowie zu managen, und um Leistung und Effizienz der Anlage zu maximieren.

Resident Engineers: Service-Team vor Ort

Für all diesen Leistungen sind auch Resident Engineers, ein Team aus Knapp-Service-Technikern und -Technikerinnen, das direkt vor Ort beim Kunden im Einsatz ist, eine ideale Anlaufstelle. „Unsere Residents sorgen nicht nur dafür, dass alle mechanischen und elektrischen Komponenten reibungslos funktionieren. Sie überwachen auch die Systeme, suchen nach Verbesserungspotenzialen und holen das Optimum aus der Anlage heraus – und zwar von Beginn an“, erklärt Erik Gutmann, Knapp-Vice President International Customer Service.

Datenanalyse als Basis für Entscheidungen

Mit den Software-Tools „KiSoft CMMS“ and „KiSoft Analytics“ stellt Knapp seinen Kunden außerdem wertvolle Daten zur Verfügung, um datengestützte Entscheidungen zu treffen. „Unsere Residents kümmern sich um alle elektronischen und mechanischen Belange der Anlage. Zusätzlich gibt es Logistics Operations Engineers, die sich ausschließlich auf die Anlagen-Software fokussieren. Neben der Koordination von Release-Updates auf das Produktiv-System und dem Management von Software-Incidents unterstützen die Techniker:innen das operative Tagesgeschäft des Control Rooms. Alle Anlagen-Techniker:innen greifen auf unsere KiSoft-Tools zurück, wodurch alle Bereiche perfekt ineinandergreifen“, erklärt Alessandro Freidl, Director Onsite Services bei Knapp, wie der Service-Betrieb vor Ort funktioniert.

Printer Friendly, PDF & Email
01.12.2022
Online-Handel liegt im Trend, und das auch abseits der bekannten E-Commerce-Giganten. Erst kürzlich eröffnete eMAG.ro, der größte Online-Retailer in Rumänien, ein neues, vollautomatisches...
17.05.2022
Die TGW Logistics Group hat sich für das digitale Zeitalter mit modernen Technologien aufgestellt und zeigt das Spektrum ihrer digitalen Services. Sie umfassen den gesamten Lebenszyklus einer Anlage...
28.01.2022
Abschluss der Integration des Pioniers in der Automatisierungstechnik in Unternehmensgruppe
Conductix-Wampfler, Hersteller von Systemen für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern, hat seit der Übernahme im Jahr 2018 die LJU Automatisierungstechnik GmbH schrittweise in...
30.11.2022
Die SEH Engineering GmbH hat ihre neue Technikwelt Skycube im ostfriesischen Ostrhauderfehn eingeweiht. Besucher und potenzielle Kunden können dort Fördertechnik wie die innovative Elektrohängebahn...
22.03.2023
Mit Wirkung zum 1. Januar 2023 wurde Sven Hornig zum CSO (Chief Sales Officer) der Nosta Logistics GmbH in Osnabrück ernannt. In seiner vorherigen Position als Head of Sales verantwortete Hornig die...
19.01.2024
Die australische Super Retail Group (SRG) hat Knapp mit dem Bau eines neuen, automatisierten Lagers einschließlich einer integrierten digitalen Lösung beauftragt – Standort des neuen Lagers ist...