Agilox nominiert für IFOY-Award mit Projekt für BMW Regensburg

Die Agilox Services GmbH, ein Technologieunternehmen für Autonome Mobile Roboter (AMR), steht im Finale für den IFOY-Award 2024. Agilox wurde von der Jury in der Kategorie „Integrated Customer Solution“ für das Leuchtturmprojekt „BMW Regensburg“ nominiert.

(Bildquelle: Agilox Services GmbH)
(Bildquelle: Agilox Services GmbH)

„Die Nominierung für den IFOY Award 2024 für das Leuchtturmprojekt BMW Regensburg ist eine Anerkennung unserer fortlaufenden Bemühungen, innovative Lösungen für die Intralogistikbranche zu schaffen. Das Projekt ist ein Meilenstein in der Branche, das die Potenziale autonomer mobiler Robotik in hochmodernen Fertigungsumgebungen aufzeigt.“ so David Niedermaier, Managing Director und Co-Founder bei Agilox.

Schwarmintelligenz bei BMW im Einsatz

Die BMW Group, mit Hauptsitz in München, ist einer der größten Kraftfahrzeughersteller (Autos, Motorräder) weltweit. In Regensburg betreibt das Unternehmen eines der modernsten Automobilproduktionswerke in Europa mit einer Gesamtfläche von mehr als 1,4 Millionen Quadratmetern. Insgesamt werden bis zu 1.000 Fahrzeuge der Modelle BMW 1er, BMW X1 sowie BMW X2 arbeitstäglich weltweit an Kunden geliefert.

Im Rahmen der Produktionslogistik sind im BMW Group Werk Regensburg 27 Autonome Mobile Roboter (AMR) von Agilox im Einsatz, die den Nachschub von Fertigungsteilen zur Herstellung von Karosseriebauteilen sicherstellen. In einer durchschnittlichen Woche bewegt der Schwarm etwa 2.624 Tonnen und legt dabei rund 3.294 Kilometer zurück. Die Lösung von AGILOX basiert auf der sogenannten „X-Swarm Technology“. Dadurch können die einzelnen AMRs miteinander kommunizieren und interagieren. Es entsteht eine Schwarmintelligenz, bei der die Rechenleistung und Materialflussorchestrierung auf die einzelnen Geräte verteilt sind. Fällt ein Roboter aus, stellen die restlichen Roboter den ununterbrochenen Warenfluss sicher.

Die Autonomen Mobilen Roboter erkennen kleinste Hindernisse am Weg und sind in der Lage, vollkommen autonom und selbstständig auszuweichen. Die Route wird innerhalb weniger Millisekunden umgeplant und mit dem gesamten Schwarm abgestimmt. Die restlichen Geräte können dadurch ebenfalls auf Veränderungen rasch reagieren und eine störungsfreie Materialflussversorgung garantieren.

Award-Verleihung in Wien

Die Gewinner im Wettbewerb um den IFOY Award werden von einer unabhängigen Jury internationaler Fachjournalistinnen und Fachjournalisten gewählt. Alle Finalisten durchlaufen vom 8. bis 11. April 2024 beim Test Camp Intralogistics in der Messe Dortmund das IFOY-Audit. Die feierliche IFOY-Award-Verleihung findet am 14. Juni 2024 in der Kaiserstadt Baden vor den Toren Wiens statt.

Printer Friendly, PDF & Email
25.10.2022
Agilox erweitert sein Angebot an Autonomous Mobile Robots (AMRs) um den neuen Omnidirectional Dolly Mover „Agilox ODM“. Während der „Agilox ONE“ mit einem Scherenhublift und der „Agilox OCF“ mit einem...
13.09.2023
In der Logistik und der Produktion wird dem Fachkräftemangel durch die zunehmende Automatisierung von Prozessen entgegengewirkt. Dabei spielen die Fahrerlosen Transportsysteme (FTS) und mobilen...
29.06.2023
Die Sieger des Ifoy Award 2023 stehen fest. Im Rahmen der Award Night im Dortmunder U nahmen Vertreter der Unternehmen Agilox, Crown, DS Automotion, Hunic, Jungheinrich und Still die internationale...
07.07.2021
Ifoy Award 2021
Die Entscheidung ist gefallen, die Preisträger des Ifoy Award 2021 stehen fest: Im Rahmen einer Preisverleihung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund nahmen Vertreter der Unternehmen Arculus...
17.05.2022
Seit 1987 konzipiert und realisiert Hörmann Logistik automatische Hochregallager, Kleinteilelager sowie die anbindende Förder- und Handlingstechnik in verschiedensten Branchen. Innovative Ideen...
08.03.2024
Die Agilox Services GmbH präsentiert erstmalig in Europa den neuen Transportroboter „Agilox OPS“. Auf mehr als 150 Quadratmetern Standfläche können sich Besucher vom umfassenden Lösungsportfolio von...