Genauigkeit und Produktivität gesteigert

Modernstes Distributionszentrum Südaustraliens setzt auf Roboter-Kommissioniersystem

Der Einsatz an Industrie-Robotern wächst weltweit kontinuierlich. Auch die Lebensmittellogistik schätzt und nutzt vermehrt das Potential der autonomen Helfer. Australiens größter unabhängiger Lebensmitteleinzelhändler, Drakes Supermarkets, hat in Edinburgh North, einem Vorort von Adelaide, jetzt ein neues hochmodernes Distributionszentrum in Betrieb genommen. Zum Einsatz kommt dort unter anderem das Roboter-Piece-Picking-Module von Dematic. Im Ergebnis schafft es Drakes Supermarkets damit, sowohl die Genauigkeit als auch die Produktivität im Lager und in der Auftragsabwicklung signifikant zu steigern.

1105
Der Lebensmitteleinzelhändler Drakes Supermarkets hat in Edinburgh North, einem Vorort von Adelaide, jetzt ein neues hochmodernes Distributionszentrum in Betrieb genommen. Bild: Dematic
Der Lebensmitteleinzelhändler Drakes Supermarkets hat in Edinburgh North, einem Vorort von Adelaide, jetzt ein neues hochmodernes Distributionszentrum in Betrieb genommen. Bild: Dematic

Nach der Abspaltung vom bisherigen Partner Metcash und einem deutlichen Wachstumssprung stand Drakes Supermarkets Ende 2019 vor der Herausforderung, seine Lieferketten neu und autark aufzustellen. Mit über 60 Filialen in Südaustralien und Queensland gilt das Unternehmen als der größte unabhängige Lebensmitteleinzelhändler des Landes und erwirtschaftet mit über 5.500 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Dollar. Vor diesem Hintergrund entstand auf einer Fläche von 55.000 Quadratmetern ein neues Distributionszentrum mit 23.000 verschiedenen Produktlinien. „Um kontinuierlich wachsen zu können, benötigten wir ein Verteilerzentrum, das unseren Kunden den bestmöglichen Service bietet“, erläutert Roger Drake, Inhaber von Drakes Supermarkets.

Der Neubau ist das neue Herz der Einzelhandelskette. „Unser Ziel war es sicherzustellen, die fortschrittlichsten Lieferkettensysteme in das neue Distributionszentrum zu integrieren, die unsere Anforderungen jetzt und in Zukunft optimal erfüllen“, so Drake. Für die Ausstattung entschied sich das Unternehmen für Dematic, einem der führenden Anbieter von Intralogistiklösungen, der intelligente, automatisierte Lösungen für Fertigung, Lagerung und Distribution entwickelt, baut und integriert. „Dematic hat ein Lagersystem für uns entwickelt, das exakt auf unsere Prozesse abgestimmt ist, die Filialversorgung und das Serviceniveau optimiert und unsere Produktivität erhöht“, so Drake.

Roboterarm erhöht Durchsatzraten

Darren Rawlinson, Regional Solutions Development Director bei Dematic, erklärt die Vorgehensweise bei der Konzeptionierung: „Hauptziel war die Automatisierung und Modernisierung der Prozesse. Mithilfe der fortschrittlichen Technologie, die auch Robotik-Komponenten umfasst, erreicht Drakes nun ein hohes Maß in puncto Effizienz und Produktivität.“ Ein anderes wichtiges Ziel, das ebenfalls erreicht wurde, war die Senkung der Vertriebskosten. Einen erheblichen Beitrag dazu leistet das Ware-zur-Person (GTP)-Kommissioniersystem „Dematic Rapidpick“. Die Lösung ist speziell auf die Bedürfnisse von Drakes zugeschnitten und ermöglicht mit mehr als 600 Auftragszeilen pro Stunde eine hohe Kommissionierleistung. Das GTP-System liefert die Artikel direkt an die Kommissionierstationen, sodass Mitarbeitende keine Zeit mehr damit verbringen müssen, Artikel zu suchen und zu picken. Zugleich erfüllt die Anlage hohe Fulfillment-Ansprüche, indem sie eine sichere Lagerung bei hoher Dichte, Geschwindigkeit und Genauigkeit gewährleistet. Zudem ist sie ergonomisch konzipiert, um die Leistung des Bedieners zu verbessern.

Prunkstück des neuen High-Tech-Kommissioniersystems von Drakes ist die integrierte Roboterkommissionierzelle. Das Roboter-Piece-Picking-Module sorgt für größere Durchsatzraten. Dafür wählt der Roboterarm selbständig einzelne Artikel aus und befördert sie in die entsprechenden Behälter. Im Vergleich zur manuellen Kommissionierung steigert die Robotertechnik damit die Effizienz des gesamten Picking-Prozesses und beschleunigt so die gesamte Auftragsabwicklung. Darüber hinaus steigt die Genauigkeit beim Picking, während die Arbeitskosten gleichzeitig sinken.

Automatisierte Kommissionierung

Die Waren werden zunächst über Dekantier-Stationen angedient. Bediener scannen die Barcodes und füllen die Artikel in Lagerbehälter. Anschließend werden sie automatisch gewogen und in das dreigassige Dematic-Multishuttle-Lager überführt. Dabei wird eine maximale Bestandsgenauigkeit im gesamten System gewährleistet. Für die Auftragserfüllung werden die Lagerbehälter entnommen und an die Kommissionierstationen geschickt, wo die Bediener mit Licht- und grafischen Signalen dabei unterstützt werden, die Aufträge zusammenzustellen und den richtigen Behältern zuzuführen. Diese werden bis zu ihrer Freigabe in einem Puffer zwischengelagert.

Anschließend wandern die Behälter zurück ins Lager, wo sie für den nächsten Auftrag bereitstehen. Parallel können die Mitarbeitenden an den beiden Dematic-„Rapidpick“-Stationen unbeeinflusst vom Tempo der anderen arbeiten. Dies gewährleistet eine optimale Kommissionierauslastung, unabhängig von täglichen, wöchentlichen oder saisonalen Durchsatzschwankungen. „Die Lösung erfordert nur minimale Anpassungen, da die gesamte Hard- und Software vorkonfiguriert ist“, fügt Rawlinson hinzu. „Durch das kompakte Abmaß des Systems kann Drakes den Raum in seinem neuen Distributionszentrum effizient ausnutzen.“

Gesteuert wird die GTP-Kommissionierlösung über Software von Dematic. Diese optimiert alle Aspekte der Lieferkettenabwicklung: Von der direkten Kommissionierung in die richtigen Versandbehälter bis hin zur Reduzierung von Zykluszeiten, Arbeits- und Versandkosten. Die leistungsstarken Schnittstellen der Dematic Software sorgen überdies für einen reibungslosen Austausch mit dem Warehouse Management System (WMS) von Drakes.

Deutliche Effizienzgewinne

Die größten Vorteile der GTP-Kommissionierlösung sind ihre hohe Produktivität und Genauigkeit sowie die Echtzeit-Transparenz der Auftragserfüllung. Dank dieser Verbesserungen ist Drakes nun in der Lage, 180 Kartons pro Arbeitsstunde zu verarbeiten und 30 Sattelschlepper pro Tag zu beladen. Zum Vergleich: In anderen Bereichen des Lagers werden 58 Kartons pro Stunde verarbeitet. Über 700 Einheiten pro Arbeitsstunde können an den GTP-Stationen kommissioniert werden. Mit einer Kommissioniergenauigkeit von 99,996 Prozent erzielt die Dematic-Lösung 16 Prozent des gesamten Lagerdurchsatzes und bindet dabei nur vier von insgesamt 100 Lager-Mitarbeitenden. Da das automatische Lagersystem weniger Lagerfläche benötigt, konnte Drakes auch die Grundfläche des neuen Lagers drastisch reduzieren, was zu einer Einsparung von zehn Millionen Dollar an Grundstücks- und Gebäudekosten führte, was sich in einem sofortigen Return-on-Investment widerspiegelte. Durch die modulare Bauweise ist die Anlage zudem beliebig skalierbar und dem Unternehmenswachstum so flexibel anpassbar.

Die Dematic-Software berücksichtigt alle KPIs von Drakes und sorgt für die optimale Auslastung des Systems. Glenn Sutcliffe, Logistikmanager bei Drakes Supermarkets, resümiert: „Durch die Implementierung haben wir unglaubliche Ergebnisse erzielt, nicht nur in Bezug auf unsere gesamten Abläufe, sondern auch in Bezug auf die Effizienz unserer Mitarbeitenden.“

Schnelle Umsetzung

Entwurf, Planung und Genehmigungsprozess des Distributionszentrums wurden innerhalb von nur sechs Monaten erfolgreich abgeschlossen. Die Bau-, Ausstattungs- und Testphasen nahmen weitere elf Monate in Anspruch: Seit September 2019 beliefert das neue Distributionszentrum alle südaustralischen Märkte. Während der Implementierungs- und Testphase unterstützte Dematic mit einem Team von Projektmanagern, Mechanikern, Software- und IT-Spezialisten vor Ort und auch bei der Entwicklung von Richtlinien, Arbeitsabläufen und Verfahren für die Mitarbeiter. Das Ergebnis war ein reibungsloser Rollout und die nahtlose Integration des neuen Systems in die bestehende Prozesswelt von Drakes. Schließlich übernahm Dematic auch die Einführungs- und Schulungsphase und gewährleistete so von Anfang an einen sicheren und effizienten Betrieb. (ck)

 

 

 

» Um kontinuierlich wachsen zu können, benötigten wir ein Verteilerzentrum, das unseren Kunden den bestmöglichen Service bietet.«

Roger Drake, Inhaber von Drakes Supermarkets

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen1.58 MB

· Artikel im Heft ·

Genauigkeit und Produktivität gesteigert
Seite 42 bis 43
14.04.2022
Erfolgreiche Partnerschaft wurde mit neuem Projekt fortgesetzt
Als eines von E.Leclercs 16 regionalen Einkaufszentren bedient eines der wichtigsten Distributionszentren (DZ) in Socamaine nahe der Stadt Le Mans etwa 50 „Drive-Outlets“ (Abholstellen) und 38...
27.04.2021
Roboter als Teil einer automatisierten End-to-End-Lösung
Als eines von E.Leclercs 16 regionalen Einkaufszentren bedient eines der wichtigsten Distributionszentren (DZ) in Socamaine nahe der Stadt Le Mans etwa 50 „Drive-Outlets“ (Abholstellen) und 38...
07.12.2020
Automatisierte Kühllagerlogistik bei Lebensmittelhersteller
Kartoffeln gehören zu den wichtigsten Nahrungsmitteln der Welt. Dabei greifen immer mehr Verbraucher auch zum verarbeiteten oder Tiefkühlprodukt. Einer der größten Hersteller von Lebensmitteln aus...
08.09.2021
Große Vielfalt und hohes Volumen: Premium-Distributionszentrum automatisiert
Von einem ersten Babyshop 1973 in Bahrain zum Einzelhandelsimperium: In nicht einmal 50 Jahren hat sich die Landmark Group zu einem der größten Einzelhändler im Mittleren Osten und Indien entwickelt –...
05.10.2020
Automatisiertes Distributionszentrum für Getränkekonzern
Saisonale Spitzen, eine hohe Variantendichte, schwere und zugleich empfindliche Ware: Die Lagerung ihrer Produkte stellt Getränkehersteller und -händler wie Asahi Beverages vor besondere...
11.12.2020
Effizienter Materialfluss (für Losgröße 1) in Produktion und Logistik
In Anbetracht volatiler Märkte, von Handelskonflikten und epidemiologischen Ereignissen werden Flexibilität, Wandelbarkeit und losgrößenunabhängige Produktionssysteme zunehmend zu Schlüsselmerkmalen...