Leistungsfähig und flexibel

Leistungsfähig und flexibel

Dynamische Shuttle-Lösung mit integrierten Behälterliften und Fördertechnik

Außergewöhnliche Leistung und Flexibilität, das verspricht das „Multi Access Warehouse“ der PSB Intralogistics GmbH. Basis dieses patentierten „Multi Access Warehouse“ sind die in die Lagergassen integrierten Behälterlifte zum optimalen Einsatz der Shuttles. Damit werden laut PSB sehr hohe Leistungswerte von bis zu 3.000 Doppelspiele pro Stunde pro Gasse bei gleichzeitig einfacher Skalierbarkeit und gesteigerter Redundanz realisiert.

1. Die integrierte Fördertechnik ermöglicht die direkte Anbindung der vor- und nachgelagerten Funktionsbereiche. (Quelle: PSB)
2. Leicht erweiterbare Shuttle-Lösung mit integrierten Behälterliften und Fördertechnik. (Quelle: PSB)

Von herkömmlichen Lagerkonfigurationen unterscheidet sich die Lösung nach Angaben von PSB durch die deutlich größere Anzahl an Behälterliften. Diese seien zudem an jeder beliebigen Position innerhalb der Lagergassen platzsparend unterzubringen. Bei zusätzlichen Leistungsanforderungen lasse sich diese Anzahl unkompliziert weiter steigern. Des Weiteren können die Lifte mit zwei Lastaufnahmemitteln (LAM) und die Gassen mit jeweils bis zu zwei Shuttles je Ebene ausgestattet werden. Insbesondere bei langen und hohen Lagern mit einer hohen Kapazität spiele das System seine Stärken aus und halte große Leistungsreserven bereit.

Flexibilität bei der Layoutplanung

Durch die an das Lagerkonzept angepasste Konfiguration der externen Fördertechnik sind beim „Multi Access Warehouse“ die Wareneingangs- sowie die Kommissionierbereiche direkt anzubinden. Die Shuttles geben die Transporthilfsmittel (THM) jeweils zielgerichtet an den Lift ab, der das THM kreuzungsfrei an den vorgesehenen Arbeitsplatz steuert.

Erweiterungen der Lagerkapazität, entweder durch Verlängerung der Gassen oder Erhöhung ihrer Anzahl, lassen sich sehr leicht realisieren. Die einfach hinzuzufügenden Behälterlifte gewährleisten stets eine gleichbleibende Durchschnitts-Gassenleistung bzw. ermöglichen an die Kapazitätssteigerung angepasste Leistungssteigerungen.

Die Möglichkeit, die zu- und abführende Fördertechnik auf jede gewünschte Lagerebene zu integrieren, bietet ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Layoutplanung. So lässt sich jedes Projekt an die spezifischen Gegebenheiten des Kunden, wie zum Beispiel Gebäude oder Materialfluss, anpassen und gewährleistet die jeweils optimale Anordnung des Lagers sowie der vor- und nachgelagerten Handling-Bereiche.

Die Mehrfachausstattung mit THM-Liften und Fördertechnik zur Lageranbindung erhöht die Redundanz signifikant und somit die Verfügbarkeit der gelagerten Waren. Jedes THM kann von mehreren Shuttles an mehrere Lifte abgegeben und über mehrere Fördertechnikverbindungen aus dem Lager gefördert werden. Ein intelligentes Sicherheitskonzept sorgt zudem dafür, dass bei einem Wartungszugriff die betroffene Lagergasse weiterhin genutzt werden kann, selbst wenn einige Ebenen oder einzelne Lifte deaktiviert sind.

Skalierbarkeit erhöht die Effizienz

Eine sehr effiziente Lagernutzung in Schwachlastzeiten, mit gleichzeitig großen Leistungsreserven für Peak-Zeiten, gewährleistet PSB durch die jederzeit mögliche Deaktivierung einzelner Lifte, Fördertechnikabschnitte sowie der dazugehörigen Kommissionierbereiche. Dennoch kann in allen Betriebsszenarien mühelos auf jedes THM im Lager zugegriffen werden.(ck)

Technische Logistik 09/2020