Innerbetriebliche Schwerlasttransporte

Plattformwagen: 40 Tonnen millimetergenau bewegt

Die österreichische Binder + Co AG nutzt für den innerbetrieblichen Transport von Rohmaterial, halbfertigen und fertigen Schüttgut-Aufbereitungsanlagen einen Hubtex-Elektroplattformwagen vom Typ SFX mit 40 Tonnen Nutzlast und Mehrwegelenkung. Das Unternehmen erzielt damit eine Reihe positiver Effekte.

1105
Die österreichische Binder + Co AG nutzt für den innerbetrieblichen Transport von Rohmaterial, halbfertigen und fertigen Schüttgut-Aufbereitungsanlagen einen Hubtex-Elektroplattformwagen vom Typ SFX mit 40 Tonnen Nutzlast und Mehrwegelenkung. Bild: HUBTEX
Die österreichische Binder + Co AG nutzt für den innerbetrieblichen Transport von Rohmaterial, halbfertigen und fertigen Schüttgut-Aufbereitungsanlagen einen Hubtex-Elektroplattformwagen vom Typ SFX mit 40 Tonnen Nutzlast und Mehrwegelenkung. Bild: HUBTEX

Immer größer, immer schwerer, immer leistungsfähiger: Dieser Trend gilt auch für die Schüttgut-Aufbereitungsanlagen der Binder + Co AG. Im Durchschnitt wiegen die Maschinen rund 20 Tonnen. Einzelne Exemplare bringen es sogar auf bis zu 40 Tonnen. Für diese Dimensionen war die Infrastruktur auf dem Betriebsgelände des traditionsreichen Unternehmens im österreichischen Gleisdorf nicht ausgelegt. Die hier installierten Portalkrane im Freilager und in den Hallen heben maximal 15 bis 20 Tonnen.

Weiterlesen mit dem TL-Abo

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie ein Jahres- oder Testabonnement der Technischen Logistik. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

· Artikel im Heft ·

Innerbetriebliche Schwerlasttransporte
Seite 36 bis 37
28.08.2023
Perfekt integriert und erweitert – Umfangreiche Modernisierung bei Keller-Stahl
Die Keller-Stahl AG versorgt die Region Ostschweiz mit einer Vielzahl an Qualitätsprodukten für das Bauhaupt- und Nebengewerbe. Ein Großteil des breitgefächerten Sortiments kann direkt ab Lager...
20.10.2022
Logistikdrehkreuz für Norddeutschland mit Erweiterungspotenzial
Sie gilt mit ihren 36.000 Quadratmetern Hallenfläche plus Gleisanbindung als „Blaupause“ für den Aluminium- und Stahlumschlag des Stahlkonzerns Thyssenkrupp als Hersteller von Stahlprodukten. Bereits...
15.04.2021
Automation der Kommissionierung mit kollaborativem Roboter
Das japanische Pharmaunternehmen Takeda hat begonnen, für die Verpackung an seiner Oranienburger Produktionsstätte Roboter einzusetzen. Nun entlastet ein kollaborativer CR-15iA im 24/7-Betrieb die...
27.04.2023
Fahrerassistenzsysteme erhöhen Automatisierungsgrad
Angesichts der stetig steigenden Umsätze im Kabelgeschäft hat die U. I. Lapp GmbH ihr neues Distributionszentrum in Hannover eröffnet. Die Ausstattung, wie Regalsysteme samt Flurförderzeuge, wurde von...
20.08.2021
Automatisches Kleinteilelager steuerungstechnisch auf SAP EWM vorbereitet und angebunden
Geberit treibt konzernweit die Umstellung auf SAP EWM voran. Um im Werk Pottenbrunn die für die Migration erforderlichen Infrastrukturen zu schaffen, wurde das vorhandene automatische Kleinteilelager...
14.12.2020
Problemlose Zusammenarbeit bei 100 Prozent Verfügbarkeit
Wie lässt sich gute Versandlogistik noch besser gestalten? Diese Frage stellte sich der Ventilatoren- und Motorenprofi ebm-papst am Standort Mulfingen – und hat nun einen manuellen Warenflussprozess...