Schmalz wächst und übernimmt Binar Handling

Der Vakuum-Spezialist Schmalz übernimmt die schwedische Binar Handling AB sowie deren vier Tochtergesellschaften in Europa und Asien und stärkt damit seine Marktposition bei ergonomischer Handhabungstechnik. Binar Handling stellt Handling-Systeme für bis zu 600 Kilogramm schwere Lasten her.

Schmalz-Geschäftsführer Andreas Beutel (l.) und Binar-Handling-CEO Mattias Lindh.
Schmalz-Geschäftsführer Andreas Beutel (l.) und Binar-Handling-CEO Mattias Lindh.

Die J. Schmalz GmbH hat mit Wirkung vom 23.03.2022 die Binar Handling AB zusammen mit ihren Tochtergesellschaften in China, der Türkei, Frankreich und Deutschland übernommen. Das Entwicklungs- und Produktionsunternehmen mit Hauptsitz im schwedischen Trollhättan gehörte vorher zur Argynnis Group AB. Die deutsche Binar Handling GmbH sitzt in Staufenberg bei Kassel und hat eine weitere Niederlassung in Untergruppenbach bei Heilbronn – an beiden Standorten werden Hebelösungen und Lastaufnahmemittel konstruiert, hergestellt und vertrieben.

„Binar Handling ergänzt mit seinen Balancern, Kranauslegern und verschiedenen Endeffektoren das Schmalz Portfolio für die manuelle Handhabung perfekt“, sagt Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH. Er ergänzt: „So bauen wir unsere weltweit führende Position in der ergonomischen Handhabungstechnik deutlich aus“. Schmalz plant, die Marke Binar Handling zu erhalten und mit ihr in den Märkten weiter zu wachsen. CEO ist und bleibt Mattias Lindh, der seit 2018 die Geschäfte von Binar Handling verantwortet. Mit der Übernahme wächst die Schmalz Gruppe auf rund 1.700 Mitarbeitende an 23 Standorten weltweit.

Binar Handling startete 1979 mit der Entwicklung und Fertigung ergonomischer Hebe- und Handhabungslösungen. Das Ziel: Hebevorgänge zugleich leicht und sicher gestalten – ganz nach dem Motto „Beyond Gravity“. Das gelingt den Schweden sowie internationalen Tochtergesellschaften unter anderem in Unternehmen der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnologie und der industriellen Produktion sowie in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemiebranche. Eine Besonderheit ist das Schienensystem, an dem die Hebegeräte motorunterstützt jeder Bewegung in X- und Y-Richtung folgen – auch über weitere Strecken.

Mit dem Erwerb der Binar Handling AB bietet Schmalz zukünftig Lösungen für das feinfühlige Balancieren und Handhaben an, zum Beispiel für Anwendungen in der Batterieproduktion oder der Logistik.

Printer Friendly, PDF & Email
02.03.2020
Handhabungs-Manipulator für ein sicheres Lastenhandling
Ob in der mechanischen Bearbeitung, der Energiegewinnung oder im Maschinenbau: In nahezu jeder Branche müssen schwere Rohre bearbeitet, gehoben oder von einem Ort zum anderen umgesetzt werden. Für ein...
08.02.2021
Die Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Fulda baut ihre Präsenz in den USA aus. Zum Januar 2021 hat der deutsche Staplerhersteller die Anteile des exklusiven Distributors Design Storage & Handling...
26.11.2019
Der japanische Material Handling Spezialist Daifuku hat den indischen Hersteller Vega Conveyors & Automation Private Limited gekauft. Vega ist ein führender Hersteller von Lösungen für die...
11.06.2020
Gesamtgeschäftsführung von SSI Schäfer nachhaltig besetzt
Der Beirat der SSI Schäfer Gruppe hat Harald Rackel zum COO der SSI Schäfer Gruppe berufen. Rackel wird seine Tätigkeit zum 1. Oktober 2020 aufnehmen.
11.02.2022
Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 hat die Bauer Profiltechnik GmbH Tim Krause zum Leiter der Geschäftsbereiche Vertrieb und Projektierung berufen.
02.06.2021
Mobile Industrial Robots (MiR) schließt eine strategische Partnerschaft mit Koch Industries. Das US-amerikanische Unternehmen zählt zu den größten Mischkonzernen weltweit.