Logistik leicht gemacht

Logistik leicht gemacht

Mehr als nur ein automatisches Lagersystem

Die internationale Kramp Groep mit Hauptsitz im niederländischen Varsseveld wurde 1951 als Ein-Mann-Betrieb von Johan Kramp gegründet. Heute ist Kramp Europas größter Spezialist für Ersatzteile und Zubehör für die Landwirtschaft und befindet sich auf starkem Wachstumskurs. Um dieses Wachstum zu unterstützen und den Service für ihre Kunden weiter zu optimieren, entschied sich Kramp für eine Automatisierungslösung mit Shuttle-Technik.

1. Intelligent gelagert: Langsam-, Mittel-, und Schnelldreher sowie Übervorrat sind im OSR Shuttle „Evo“ eingelagert. Die schnellen Shuttles können die Gassen wechseln und versorgen jeden Arbeitsplatz just-in-time mit Ware. (Quelle: Knapp )
2. Die Arbeitsplatzserie „Pick-it-Easy“ und das OSR Shuttle „Evo“ bilden ein perfektes Team. Jeder Arbeitsplatz hat Zugriff auf jeden Artikel im System. (Quelle: Knapp )
3. Das ergonomische Design zusammen mit den benutzerfreundlichen „easyUse“-Oberflächen schaffen eine moderne Arbeitsumgebung.

 (Quelle: Knapp )
4. Den Überblick behalten: Vollständige Kontrolle und Transparenz dank „Kisoft Scada“ (Quelle: Knapp )
Vorteile der Lösung bei Kramp
  • Datengetriebenes System: Gesamtlösung inklusive Software, voller Überblick über Lagerbestand, höchste Verfügbarkeit, intelligentes System-Design

  • Leistung on demand: Skalierbare Anzahl von Shuttles und Liften ermöglichen punktgenaues Design; Shuttles können Längs- und Querfahrten im Regal ausführen und die Gassen wechseln

  • Zentrales Lagern von Vorrat und Übervorrat, wichtige Prozesse in einem System: puffern, exakt sequenzieren, kommissionieren, versorgen von Lagerbereichen

  • Dynamischer Zugriff von jedem Arbeitsplatz auf jeden Artikel im System

  • Optimale Platzausnutzungdurch flexibles Regalsystem; schlankes Systemdesign; erhöhte Lagerdichte von Lagerartikeln

Kramp. It’s that easy. Entsprechend dem Firmen-Slogan sollte am Firmenhauptsitz in Varseeveld auch die Logistik funktionieren: Einfaches Handling der über 200.000 Produkte, die aus einem großen Lagerbestand mit möglichst geringem Aufwand über Nacht an Kunden ausgeliefert werden. Dabei galt es, den hohen Bedarf an Lagerkapazität (über 200.000 Artikel verfügbar), die steigenden Auftragszahlen und kurze Lieferzeiten zu meistern.

„Wir sehen, dass die Kundenanforderungen sich ändern. Unsere Kunden möchten schnellere Lieferungen, mehr Auswahl und mehr Ersatzteile, das heißt, unser Shop wächst, und wir brauchen mehr Platz. Außerdem wollten wir flexibel und sehr schnell in der Auslieferung sein“, sagt Jan Frans Berends, Logistics Director, Kramp Groep

Heute bestellt, morgen geliefert

Ein Mix aus innovativem Shuttlesystem, ergonomischen Arbeitsplätzen und intelligenter Softwarelösung unterstützt Kramp nun dabei, den Service für seine Kunden ständig weiter zu optimieren.

Herzstück und Highlight der Lösung ist das OSR Shuttle „Evo“ der Knapp AG. Das automatische Lagersystem erstreckt sich über eine Länge von 80 Metern, einer Breite von 25 Metern und einer Höhe von 18 Metern. Das System besteht aktuell aus sechs Gassen mit 134.400 Stellplätzen und 120 Shuttles. Der spezielle Systemaufbau des OSR Shuttle „Evo“ bietet die Möglichkeit, Leistung und Lagerkapazität voneinander zu entkoppeln. Die Shuttles können bei Bedarf die Gasse wechseln und so alle Artikel auf einer Ebene erreichen. Ist mehr Leistung gefragt, können auch mehrere Shuttles pro Ebene eingebracht werden, um die Durchsatzleistung zu steigern. Das System ist schrittweise erweiterbar. Der Output wird am Ende bei 9.600 Auftragszeilen pro Stunde liegen. Das Regal kann auf 13 Gassen mit 291.000 Stellplätzen erweitert werden. Somit ist für ausreichend Lagerkapazität und für zukünftiges Wachstum gesorgt.

Ergonomische Kommissionierung

Unabhängig vom Vertriebskanal wird die gesamte Ware im Ware-zur-Person-Verfahren kommissioniert. Für die effiziente manuelle Einzelstückkommissionierung stehen insgesamt acht ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze aus der Serie „Pick-it-Easy“ zur Verfügung. Den Mitarbeitern werden die Waren immer in passender Reihenfolge und ergonomischer Höhe bereitgestellt. Intuitiv gestaltete „easyUse“-Benutzeroberflächen unterstützen bei der fehlerfreien Auftragsbearbeitung. Darüber hinaus ermöglichen die „Pick-it-Easy“-Arbeitsplätze effizientes One-stop-Handling: Die Artikel werden von den Quellbehältern direkt in die Versandbehälter kommissioniert. Auf diese Weise muss jeder Artikel nur einmal berührt werden, bevor er ausgeliefert wird. Die entsprechende Zielkiste fährt hierbei direkt zu einem „Pick-it-Easy“-Arbeitsplatz und wird an dieser Station fertig gepickt. Dies steigert die Effizienz und senkt den Arbeitsaufwand. Jeder Arbeitsplatz hat Zugriff auf jeden Artikel im System.

Für die korrekte Kommissionierung der Aufträge und die Auslieferung über Nacht sorgt „Kisoft“, die zentrale Software-Komponente zur intelligenten Integration von Mensch und Maschine. Dazu wählt „Kisoft“ bereits bei der Einlagerung den idealen Lagerort für jeden Artikel, um in Folge die Last perfekt auf das Regal zu verteilen und die Zugriffe auf alle Artikel zu optimieren. Mittels direkter Steuerung aller Komponenten im Lager stellt „Kisoft“ jeden Artikel in exakter Reihenfolge an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung – und dies bei maximaler Leistung. Die Software ermöglicht es, die Bearbeitung der Aufträge über den Tag optimal zu verteilen, um Spitzen in der Arbeitslast zu vermeiden. Dazu werden die Aufträge bei Bedarf im OSR Shuttle gepuffert. Kurz vor entsprechender Versandzeit wird der richtige Auftrag ausgelagert und versandfertig gemacht. So wird die Versandbereitstellfläche klein gehalten und der Versandprozess möglichst schlank gestaltet. Zur Visualisierung der gesamten Anlagen und der Wartung der einzelnen Komponenten dient „Kisoft Scada“. Dazu kann es auf unterschiedlichen Endgeräten verwendet werden, beispielsweise am zentralen Anlagenleitstand über mehrere Monitore verteilt oder am Tablet für die Wartungstätigkeiten direkt an der Komponente. (ck)

Technische Logistik 09/2021 PDF-Download (1.62 MB)