Wachstum und Gewinn beim Fördertechnikspezialisten

Wachstum und Gewinn beim Fördertechnikspezialisten

Der Fördertechnikspezialist Interroll erzielte im ersten Halbjahr 2019 erneut ein Umsatzwachstum von 8,4 Prozent und eine überproportionale Steigerung beim operativen Ergebnis (EBIT) von 23,3 Prozent.

Getragen von einem starken ersten Quartal 2019 kletterte der Nettoumsatz im ersten Semester 2019 auf den neuen Höchstwert von CHF 260,8 Million. Der Bestelleingang lag mit CHF 299,0 Mio. um -7.9 Prozent unter dem Rekordvorjahr 2018. Im Vorjahr enthaltene Grossaufträge konnten im ersten Halbjahr 2019 nahezu vollständig ersetzt werden. Die Produktgruppe Drives verzeichnet im ersten Halbjahr ein Plus von 6,7 Prozent auf CHF 90,1 Million. Die Produktgruppe Conveyors & Sorters erzielte innerhalb des ersten Halbjahres 2019 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von CHF 83,9 Million, der damit um 17,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr stieg. Mit Ablauf der ersten Jahreshälfte 2019 stellte Interroll in der Produktgruppe Pallet & Carton Flow eine Abnahme beim konsolidierten Umsatz um 6,8 Prozent auf CHF 28,1 Million fest. Der Umsatzanteil von Interroll liegt nach dem ersten Halbjahr in EMEA bei knapp 60 Prozent, in Amerika bei 30 Prozent und in Asien-Pazifik bei 10 Prozent.

Die Bruttoinvestitionen erreichten CHF 11,7 Million und haben sich damit im Vergleich zum Vorjahr um CHF 3,9 Millionen verringert. Insbesondere wurde in Thailand das erste eigene Produktionswerk der Interroll Gruppe in Südostasien fertiggestellt. Die Projekttätigkeit in der Gruppe drückte sich zum Halbjahr in hohen Vorräten und Kundenanzahlungen in der Bilanz aus.

Ausblick

Aufgrund des zum Rekordvorjahr tieferen Auftragsbestandes in den Produktgruppen Conveyors & Sorters sowie Pallet & Carton Flow rechnet Interroll im zweiten Halbjahr 2019 mit einer Abnahme der Geschäftsdynamik. Angesichts der Marktposition, der Produkte und der dynamisch wachsenden Endmärkte (E-Commerce & Kurier-Express-Paket, Flughäfen, Food & Beverage sowie Distribution & Warehouse) sieht Interroll langfristig ein erhebliches Wachstumspotenzial.