Sicherheitstipps in der Westentasche

Sicherheitstipps in der Westentasche

Der Bediener einer Teleskopmaschine muss vor dem Einsatz eine spezielle Ausbildung in Theorie und Praxis durchlaufen und diese erfolgreich mit einer Prüfung abgeschlossen haben. Danach muss er von seinem Unternehmen eingewiesen/unterwiesen und vom Vorgesetzten zum Bedienen der Teleskopmaschine schriftlich beauftragt worden sein.

Und er soll seine Maschine langfristig sicher einsetzen. Um fachlich stets fit zu bleiben, gibt es mit der handlichen Broschüre „20 Sicherheitstipps für Teleskopmaschinenfahrer“ eine willkommene Hilfe. Diese kurz gefassten Ratschläge von RA Bernd Zimmermann sollen immer wieder in Erinnerung rufen, was zu beachten ist, um sicher zu arbeiten. Denn im Laufe der Zeit können die in der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten in Vergessenheit geraten. Um Personen- und Sachschäden beim Einsatz der Maschinen zu vermeiden, sollten deshalb auch Profis präventiv einen Blick auf die illustrierten Sicherheitshinweise werfen.

Die Broschüre im Format A6 ist beim Resch-Verlag für 5,- € erhältlich. Analoge Ausgaben sind für Staplerfahrer, Bediener von mobilen Hubarbeitsbühnen und in der Ladungssicherung Tätige verfügbar.

Krane und Hebezeuge