Schnell und sicher zur Smart Factory

Schnell und sicher zur Smart Factory

Die Automatisierungs- und Digitalisierungsspezialisten Artschwager + Kohl, Heisab und Heitec unterstützen Unternehmen bei der Optimierung und Modernisierung ihrer Intralogistik von der ERP-Ebene über die MES- und Logistikebene bis hin zum Shopfloor. Auf der Logimat wollte das Unternehmen zeigen, wie sich Lagertechnik erweitern, modernisieren und digitalisieren lässt.

Als Kenner der Automatisierungs- und Informationstechnologie entwickelte Heitec ein Lösungsportfolio von der digitalen Anlagen- und Prozessplanung über die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Vernetzung von Anlagen und Produktionsprozessen zur Optimierung der Produktion. Diese unterstützen den Aufbau einer intelligenten Fabrik mit adaptiven Maschinen und Anlagen sowohl mit zentralen als auch mit dezentralen Fertigungssteuerungen. Mit seinem Angebot in den Bereichen Automatisierung, Produktions- und Prüftechnik, Elektronik sowie der Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen, unterstützt HEITEC seine Kunden, den Wechsel zu Industrie 4.0 schneller einzuleiten. „Die Basis hierfür legten wir vor zehn Jahren mit unseren virtuellen Modellen und digitalen Zwillingen als die virtuellen Abbilder von realen Prozessen“, erklärt Ekkehard Reuß, Vorstand der Heitec AG. Das Portfolio umfasst auch die Herstellung einer umfassenden Kommunikationsfähigkeit und Vernetzbarkeit von Industrieunternehmen sowie deren Steuerung von Prozessen.

Wie gut die Partnerschaft der oben genannten Unternehmen funktioniert, zeigen realisierte Projekte, wie die Modernisierung des Hochregallagers der Vacuumschmelze Hanau, das Retrofit des Hochregallagers der Firma Hengstenberg, Bad Friedrichshall, das Teilretrofit des Kommissionierlagers von Uvex in Schwabach oder die Integration der Logistik ins SAP EWM bei Thyssen Krupp sowie in den Getränke- und Abfülllinien von Wesergold.

Weitere Informationen finden Sie hier…

www.heitec.de
www.heisab.de
www.artschwager-kohl.de

 

WMS-Systeme