Schmalz erweitert das Portfolio für seinen flachen Kranausleger

Schmalz erweitert das Portfolio für seinen flachen Kranausleger

Die neue Schleppkette V-Chain der J. Schmalz GmbH verpackt das Schlauchpaket der Vakuum-Zufuhr in eine Schleppkette. Herabhängende Schlaufen sollen damit der Vergangenheit angehören, so dass auch Gabelstapler gefahrlos unter dem Flachausleger durchfahren können.

In niedrigen Räumen zählt jeder Zentimeter. Um dennoch ergonomisches Arbeiten mithilfe von Vakuumhebern zu ermöglichen, hat die J. Schmalz GmbH den modularen Flachausleger aus Aluminium im Programm. Jetzt haben die Vakuum-Experten den Baukasten rund um das raumsparende Kransystem um eine neue Energiezuführung ausgebaut. Statt der Schleppführung, bei der gerade in niedrigen Räumen der in Schlaufen gelegte Vakuum-Zuführschlauch schnell zur Störkante wird, liegt beim V-Chain das Schlauchpaket in einer Schleppkette mit geringer Bauhöhe. Durch die V-Chain gewinnt Schmalz im Vergleich zur Schleppführung etwa 750 Millimeter mehr nutzbaren Raum unterhalb des Kranauslegers. Sie ist optional zu Schmalz-Schwenkkranen in Verbindung mit dem Schlauchheber „Jumboflex“ erhältlich.

 

Krane und Hebezeuge