Roboter kommissionieren Lebensmittel im Supermarkt

Autostore-Webinar: Order Fulfillment im Einzelhandel neu definiert

Roboter kommissionieren Lebensmittel im Supermarkt

Das E-Commerce-Marktvolumen hat im April neue Höchstwerte erreicht. Dabei ist aktuell vor allem die Online-Nachfrage nach Lebensmitteln und anderen Gütern des täglichen Bedarfs stark steigend. Die In-Store Micro-Fulfillment von Autostore ermöglicht Einzelhändlern, vom steigenden Umsatz im Online-Handel zu profitieren und gleichzeitig das stationäre Geschäft durch neue Einkaufserlebnisse und 24/7-Abholservices oder Lieferdienste nach dem Click&Collect-Prinzip zu bereichern.

Seit Ausbruch der Corona-Krise kaufen immer mehr Verbraucher ihre Lebensmittel im Internet ein. Waren es vormals noch 16 Prozent, geben nun 30 Prozent an, ihre Lebensmittel häufig bzw. hin und wieder online zu bestellen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom, die im April 2020 durchgeführt wurde. Untersucht man weitere Artikel des täglichen Bedarfs werden auch Drogerieartikel und Tierfutter immer öfter online bestellt.

Welche Strategien verfolgt der Einzelhandel, um in Zukunft am wachsenden E-Commerce-Geschäft zu profitieren und mehr Online-Bestellungen abwickeln zu können? Welche Anforderungen müssen Micro-Fulfillment-Center heute erfüllen? Wie lassen sich Online-Bestellungen mit dem stationären Filialgeschäft verbinden und dabei die wachsende Nachfrage nach einer kontaktlosen Abholung oder Lieferung effizient umsetzen?

Auf diese und weitere Fragen geht das von Autostore am 19. Mai um 15 Uhr organisierte Live-Webinar ein und zeigt, welche Vorteile das platzsparende Lagersystem als flexible In-Store Lösung für Micro-Fulfillment für den Einzelhandel bietet. Interessierte können sich dafür kostenlos unter https://autostoresystem.com/Einzelhandel registrieren und dann live dabei sein und Fragen stellen oder sich die Aufzeichung im Nachgang des Webinars ansehen.