Pick-by-Vision für mehr Effizienz in der Automotive Supply Chain

Pick-by-Vision für mehr Effizienz in der Automotive Supply Chain

Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt am Standort Ingolstadt setzt Continental zur Kommissionierung in seiner Automotive Supply Chain auch in Zukunft auf Pick-by-Vision von Picavi. Der Mobilitätsexperte plant, auch weitere Werke auf die innovative und effizienzsteigernde Technologie umzurüsten.

Bislang setzte Continental zur Kommissionierung für die Elektronik-Fertigung auf RF-Scanner. Deren Handling erwies sich im logistischen Alltag jedoch als umständlich, sperrig und wenig effizient. Daher entschieden sich die Verantwortlichen dafür, am Standort Ingolstadt ein erstes Pilotprojekt mit der Pick-by-Vision-Lösung von Picavi umzusetzen. „Pick-by-Vision ist die Kernkompetenz von Picavi und das spürt man vom ersten Tag an“, erklärt Julian Schier, Specialist SCM Operations & Material Flow Planning bei Continental.“ Insbesondere das Hands-free-Konzept sowie die Sprachsteuerung und die vereinfachte Menüführung haben die Verantwortlichen und die Mitarbeiter bei Continental sofort überzeugt. Nachdem das Pilotprojekt am Standort Ingolstadt erfolgreich umgesetzt wurde, wird die Technologie nun auch in weiteren Werken eingesetzt.

Pick-by-Vision