Perfekte Planung, große Wirkung

Automatisches Kleinteilelager steuerungstechnisch auf SAP EWM vorbereitet und angebunden

Geberit treibt konzernweit die Umstellung auf SAP EWM voran. Um im Werk Pottenbrunn die für die Migration erforderlichen Infrastrukturen zu schaffen, wurde das vorhandene automatische Kleinteilelager inklusive der verbundenen Fördertechnik des führenden Herstellers von Badkeramik, Sanitäreinrichtungen und Rohrleitungssystemen einem umfassenden Retrofit unterzogen. Der Umbau erfolgte in vier Schritten an insgesamt sechs Wochenenden. Währenddessen konnte der laufende Betrieb konstant aufrechterhalten werden. Parallel haben die Steuerungs- und IT-Spezialisten eine neue Schnittstelle realisiert, über die die Kopplung von SAP EWM problemlos möglich sein wird.

1105

Die weltweit tätige Geberit Gruppe ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte und setzt kontinuierlich Standards für neue Badgenerationen. Mit rund 12.000 Mitarbeitenden in rund 50 Ländern erzielte das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Rapperswil-Jona 2020 einen Umsatz von CHF 3,0 Milliarden. Aktuell betreibt Geberit 29 Produktionsstätten, davon sechs in Übersee.

Einen besonderen Stellenwert innerhalb der Gruppe hat aufgrund seiner breiten Produktpalette das niederösterreichische Werk in Pottenbrunn.

Weiterlesen mit dem TL-Abo

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie ein Jahres- oder Testabonnement der Technischen Logistik. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Jan Kaulfuhs-Berger

Chefredakteur, Zeitschrift Technische Logistik - Hebezeuge Fördermittel

· Artikel im Heft ·

Perfekte Planung, große Wirkung
28.08.2023
Einführung SAP EWM MFS bei einem Fahrzeughersteller
In dynamischen Fertigungsumgebungen steht der Zeitdruck stets im Vordergrund. Eine effiziente Lagerhaltung ist hierbei unerlässlich für einen reibungslosen Ablauf, zuverlässige Qualität und maximale...
19.08.2022
Modernisierung des Hilti-Distributionszentrums in Oberhausen
Um das Regional-Distribution-Center Oberhausen (RDCO), größtes DC im Hilti-Logistikverbund, künftigen Marktanforderungen anzupassen, hat der Werkzeughersteller in ein umfangreiches Retrofit- und...
20.08.2021
Höchstleistung vom Regal bis zur Kommissionierung
Modernisierung ist nicht nur eine technische Frage, sondern immer auch eine der Abläufe. Denn entscheidend für die Performance eines Lagers ist die gesamte Systemleistung von Lager- und Fördertechnik...
20.08.2021
Kerzen-Hochregallager mit 4.000 Stellplätzen modernisiert
Dieses Unternehmen ist Feuer und Flamme für handgemachtes Licht: Kerzen der Richard Wenzel GmbH & Co. KG aus Aschaffenburg sind seit 122 Jahren gefragt. Handwerkliches Können und nachhaltige Qualität...
14.09.2022
Ein Gespräch über Automatisierung und veränderte Kundenbeziehungen in der Intralogistik
Die Klinkhammer Intralogistics GmbH feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Grund genug, einmal etwas tiefer in die Philosophie dieses Unternehmens zu blicken. Jan Kaulfuhs-Berger...
08.07.2021
Automobilhersteller setzt auf moderne AKL-Technologie mit Sequenzierung
Im Düsseldorfer Sprinter Werk wurde ein automatisches Kleinteilelager realisiert, über das die Montagelinien sequenzgenau mit Bauteilen versorgt werden. Wenngleich die geforderte Auslagerstrategie...