Partnerschaft zwischen Telogs und Servus Intralogistics

Partnerschaft zwischen Telogs und Servus Intralogistics

Telogs, der Experte für Service und Retrofit bei Intralogistiksystemen, und der österreichische Spezialist für schnittstellenlose Automatisierung der gesamten Lager- und Produktionslogistik, Servus Intralogistics, vertiefen ihre Partnerschaft. So sollen gemeinsame Synergien zukünftig noch besser genutzt werden.

Im Zuge der intensivierten Partnerschaft wird eine Neuentwicklung aus dem Hause Servus, der „Servus-Cube“, Teil des herstellerneutralen Produktportfolios von Telogs. Dabei stellt Servus die Logistikeinheit zur Verfügung, Telogs übernimmt Montage, Inbetriebnahme und Wartung.

Maximale Flexibilität auf minimaler Fläche

Der „Servus-Cube“ schafft das Zusammenspiel von Mensch, Maschine und Digitalisierung und bietet als Plug-and-Play Lösung einen einfachen Einstieg in die automatisierte Warenlagerung. Er lässt sich als Kleinteile- oder Pufferlager mühelos in die bestehende Intralogistik integrieren.

Bedienerfreundliche Vorzonen ermöglichen zudem einfache Ein- sowie Auslagerungen und verschaffen jederzeit einen Überblick über das komplette System. Mit der maßgeschneiderten Software „Cube On“ werden auf der Bedienoberfläche Anlagenstatus, Bestandsinformationen, Transportaufträge und weitere wichtige Kennzahlen des „Servus-Cube“ visualisiert sowie das Anlagen-Monitoring und die Steuerung der Prozesse dargestellt. Die Oberflächen sind auf dem Desktop, auf dem Tablet und auf dem Smartphone abrufbar. Gleichzeitig werden eine Vielzahl an Maschinendaten gesammelt und analysiert. Stellt die Software Abweichungen fest, wird der Nutzer frühzeitig informiert, um möglichen Störungen vorbeugend entgegenzuwirken. So werden Verfügbarkeiten langfristig gewährleistet und laufende Wartungs- wie auch Betriebskosten minimiert.

Nutzung gemeinsamer Synergien

Auch die Servus-Schwesterfirma Robotunits wird in die Partnerschaft miteinbezogen. Das Unternehmen entwickelt, produziert und liefert schnelle, flexible Fördertechnik, Linearachsen- und Schutzzaunsysteme sowie Profiltechnik für die Handhabungs- und Montagetechnik - und das mit nur einem standardisierten und durchgängigen Automatisierungs-Baukasten.