Neuer Sensor zur Rasterlokalisierung von FTF

Die Sick AG erweitert das Portfolio der Rasterlokalisierungslösungen um die neue Produktvariante GLS611. Die kompakte Bauform und die variablen Leseabstände ermöglichen es, die Lösung in nahezu alle Fahrzeuggrößen und Fahrgestellhöhen sowie bei unterschiedlichen Bodenfreiheiten zu integrieren.

Der GLS611 gewährleistet laut Sick das sichere Lesen der auf dem Hallenboden angebrachten, alphanumerischen 2D-Multi-Code-Etiketten auch bei erhöhten Geschwindigkeiten bis zu fünf Metern pro Sekunde. Auch kontrastkritische, beanspruchte oder teilbeschädigte Codes sollen zuverlässig identifiziert werden können. Unterschiedliche Glanzeigenschaften des Hallenbodens beeinträchtigen die Zuverlässigkeit der Rasterlokalisierung nicht. Die Lokalisierungslösung bietet mit Ethernet TCP/IP, Profinet, EtherNnet/IP, Canopen und serieller Schnittstelle alle Optionen industrieüblicher Konnektivität in einem Gerät. Die Daten können im gewünschten Format an die Steuerung übergeben werden und der Inhalt der Data-Matrix- und QR-Codes lässt sich mit Hilfe des „Sick Label Generators“ an die jeweilige Applikation anpassen.

Printer Friendly, PDF & Email
Matchmaking-Plattform
Die Münchner Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH, Veranstalterin der Logimat, internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, bringt Aussteller und Fachbesucher auf...
Frei
Bild Teaser
Fahrerlose Transportsysteme steigern die Effizienz in den logistischen Abläufen
Body Teil 1

Dank seiner Erzvorkommen und der Verfügbarkeit von Holz, Kohle und Wasserkraft ist der Ort Gresten in Niederösterreich seit Anfang des 15

Frei
Bild Teaser
Hohe Fachkompetenz für optimierte Abläufe im HRL
Body Teil 1

Denken in großen Dimensionen: Was das bedeutet, demonstriert die Nutwork Handelsgesellschaft mit dem Fruitwork Dienstleistungscenter – kurz FDC – in

Radnabenmotoren von Ketterer für autonome Fahrzeuge (FTF) benötigen kein Getriebe. Deshalb sind sie ultrakompakt, verschleiß- und geräuscharm. Die „I-Wheel“-Serie besteht aus drei...
Klein, kompakt und schnell: Das sind die Ansprüche an die neuen Generationen von Motoren. Dazu setzen immer mehr Antriebshersteller auf die Hybridtechnologie, um Platz zu sparen. Daher hat...
Die KBS Industrieelektronik GmbH hat eine Lösung entwickelt, die den elektronischen Materialnachschub für E-Kanban-Systeme erleichtern soll. Mit dem neuen TOF-Modul bietet das Freiburger...