Neuer Pickup von Vahle ermöglicht Produktivitätssteigerungen in der Verpackungsindustrie

Neuer Pickup von Vahle ermöglicht Produktivitätssteigerungen in der Verpackungsindustrie

Die Paul Vahle GmbH & Co. KG hat eine Lösung zur berührungslosen Energieübertragung für die Verpackungsmaschinenindustrie präsentiert: den „vPOWER U015 Pickup“. Das System ermöglicht es, die beweglichen Elemente, auch „Mover“ genannt, von Verpackungsmaschinen kontinuierlich induktiv mit elektrischer Energie zu versorgen.

Auf diese Weise sollen die Kundenapplikationen höhere Prozessleistungen erzielen können, als wenn der Strom über komplexe Alternativlösungen übertragen werden muss. Der „vPOWER U015 Pickup“ ist eine Standardlösung, die in verschiedene Maschinen integriert werden kann.
Nach Angaben von Vahle funktioniert der „vPOWER U015 Pickup“ wie ein Trafo: Die Primärwindung besteht aus einer Stromleitung, die um die Verpackungsmaschine gewickelt ist. Sie erzeugt einen permanenten, 45 Ampere starken hochfrequenten Strom. Die Sekundärwindung befindet sich auf dem mobilen Pickup und nimmt die Energie induktiv auf. Dabei besteht weder Verschleißrisiko an der Leitung noch gibt es offene Kontakte, die zu Störungen durch Schmutz oder Wasser führen könnten. Die maximale Leistung des neuen Pickup liegt bei 150 Watt und einer Spannung von 24 Volt DC. Dabei ist der „vPOWER U015 Pickup“ lediglich 67,4 x 67,4 x 71 Millimeter groß und wiegt nur 650 Gramm.
Vahle hat das System bisher in vier Testinstallationen bei Kunden aus dem Bereich der Verpackungsmaschinen verbaut. Unter anderem in den iTRAK der Rockwell Automation, Inc.

Verpackung und Verladung