Neue Technologien für die Intralogistik im Mittelstand

Neue Technologien für die Intralogistik im Mittelstand

Ob sehr schnell gewachsen, lange nicht überarbeitete Abläufe oder keine Kenntnis um heutige Möglichkeiten: In produzierenden Unternehmen verlaufen intralogistische Abläufe oft suboptimal. Neue Technologien und Verfahren können mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, auf heutige Marktanforderungen zu reagieren. Zur Information kann hier das kostenfreie Webinar „Intralogistik 4.0 – Welche Technologien bilden die Intralogistik der Zukunft?“ dienen.

Das Webinar wird vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg am 14. Juni angeboten, um mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Neue Technologien für intralogistische Prozesse können helfen: Mobile Robotik unterstützt zuverlässig bei Transport und Handhabung, eine automatische Bestandserfassung kann anhand integrierter Waagen selbstständig Nachbestellungen auslösen, Augmented-Reality-Brillen entlasten Kommissionierende mittels Pick-by-Vision. Auch die Übertragung des Lean Management auf die Intralogistik bietet als „Schlanke Logistik“ große Potenziale.

Mittelständische Unternehmen haben dabei besondere Anforderungen: So müssen Kalkulationen über Investitionen und der betriebliche Outcome klar absehbar sein. Wie wählen Führungskräfte die geeignete Technologie für das Unternehmen aus? Dafür gibt es konkrete Kriterien, die Vergleichbarkeit herstellen und eine sichere Entscheidungsgrundlage geben.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung sind unter www.kompetenzzentrum-augsburg-digital.de/veranstaltung/webinar-intralogistik-jun21/ zu finden.