Neue Großladungsträger für großvolumiges Packgut

Neue Großladungsträger für großvolumiges Packgut

Großvolumiges Packgut sicher und effizient transportieren. Mit den neuen „Megapack Alpha“ und „Beta“ von Söhner Kunststofftechnik gelingt dies. Die faltbaren Transportbehälter aus Kunststoff verbinden ein großes Nutzvolumen mit einem ergonomischen Handling und hoher Volumenreduzierung.

Mit dem „MegaPack Alpha“ (1.500 x 800 x 800 Millimeter) und „Megapack Beta“ (1.800 x 800 x 800 Millimeter) hat der Verpackungshersteller aus Süddeutschland sein Sortiment an faltbaren Großladungsträger um zwei großformatige Standard-Lösungen erweitert. Auf Grund des großen Nutzvolumens von 667 Liter bzw. 748 Litern und einer Nutzlast von bis zu 350 Kilogramm eignen sich die Kunststoffbehälter für den Transport von großvolumigen Automobilbauteilen mit vergleichsweise geringem Gewicht wie Sitzgestelle, Verkleidungen und Leitungen. Aber auch leichte Teile aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrogerätetechnik oder der Luft- und Raumfahrt finden in den geräumigen Großladungsträgern Platz.

Der „Megapack Alpha“ setzt sich aus drei Komponenten zusammen: einer Neun-Fuß Twin-Sheet-Palette, einem Faltring und einem Twin-Sheet-Deckel. Tiefgezogene Palettenfüße sorgen dafür, dass die Palette nestbar ist. Dadurch und durch die Faltung des Rings lässt sich das Volumen im Lager und Leerguttransport um bis zu 75 Prozent reduzieren. Um bei dieser Länge ein Durchbiegen im Handling mit Gabelstaplern zu verhindern, kann die Palette mit Stahlstreben verstärkt werden. Zwei Griffschlaufen verbessern optional das Handling des Deckels.

Der „Megapack Beta“ lässt sich trotz seiner Größe einfach und schnell auf- und abbauen. Der Faltring wird zusammengelegt und zwischen Palette und Deckel verstaut. Zwei Griffmulden erleichtern dabei das Umsetzen des Deckels. Der Ladungsträger besitzt zudem einen wasserdichten Deckel, da er ohne Verriegelungen auskommt. Die Fixierung des Faltrings übernehmen an der Innenseite des Deckels befindliche Rastnasen.

Behälter