Mit Rück-Sicht unterwegs

Rückraum-Überwachung ermöglicht sicheres Rückwärtsfahren

Mit Rück-Sicht unterwegs

Eingeschränkte Sicht bei Rückwärts- und Kurvenfahrten sind in der Logistik eine oft unterschätzte Gefahr. Die Ausstattung von Fahrzeugen mit einem Fahrassistenzsystem zur Rückraum-Überwachung ist eine Möglichkeit, dies zu vermeiden. Eines dieser Systeme ist das RAM-107 von TBM Hightech Control.

Das Assistenzsystem RAM-107 dient der Rückraum-Überwachung in Lager und Logistik. Dies gelingt dank des Lichtlaufzeitverfahrens mittels patentierter PMD-Technik. Die 3D-Sensortechnik beleuchtet den zu überwachenden Bereich mit einem unsichtbaren Infrarotlicht. Das reflektierte Licht trifft anschließend auf den PMD-Sensor und gibt dem Fahrer Rückmeldung über Abstände zu Objekten.
Bei einer optimalen Montageposition überwacht RAM-107 den Rückraum nahezu ohne toten Winkel. Das System erkennt dabei nicht nur zuverlässig Personen und Objekte im Rückfahrbereich des Staplers, sondern bremst bei Gefahr auch automatisch ab und warnt den Fahrer gleichzeitig mit optischen und akustischen Warnsignalen. So lassen sich Unfälle oder Kollisionen beim Rückwärtsfahren vermeiden und die Sicherheit während der Arbeit wird erhöht.
Dynamische Überwachungsbereiche
Ein Multifunktions-Farbmonitor im Führerhaus zeigt dem Fahrer drei einstellbare Überwachungszonen. Die Länge dieser Überwachungszonen passt sich dabei automatisch der Fahrgeschwindigkeit an. Dies sorgt insbesondere in engen Bereichen und beim Rangieren für eine störungsfreie Fahrt. Darüber hinaus überwacht die RAM-107 nicht nur „nach hinten“, sondern auch „nach unten“. Sie schützt Stapler und Fahrer damit auch vor Abstürzen bei Rampenfahrten. Technisch heißt das: Das System löst einen Alarm aus, wenn negative Werte 20 Zentimeter unter der Bodenhöhe gemessen werden, und stoppt das Fahrzeug automatisch.

Sensorik
Bildergalerie: 
Newsletteranmeldung mit Incentive