Logistik ist Treiber digitaler Innovation

Tag der Logistik

Logistik ist Treiber digitaler Innovation

Am 15. April bietet der jährliche Aktionstag „Tag der Logistik“ der interessierten Öffentlichkeit die Gelegenheit, im Rahmen von kostenfreien Veranstaltungen einen Einblick in die Prozesse und Technologien in der Logistik zu erhalten. Ob es möglich sein wird, real die Türen zu öffnen und Besucher zu empfangen, ist zwar angesichts der Pandemielage fraglich. Doch auch hier bietet die Digitalisierung neue Möglichkeiten mit Webinaren, Videokonferenzen, Live-Streams, Vlogs, Blogs, Fotos und vielem mehr.

So nutzen Unternehmen und Organisationen den Aktionstag trotz Pandemie, um für mehr Akzeptanz bei Nachbarschaft und Politik zu sorgen, Kunden- und Mitarbeiterkontakte zu stärken oder potenzielle neue Mitarbeiter anzusprechen: Wer Interesse hat, kann sich unkompliziert und live im Netz anschauen, welche logistische Arbeit, Funktionen und Prozesse er im täglichen Leben auslöst, welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt und welche Berufschancen sich ggfs. bieten.

Jeder, der mehr über die Funktionen von Logistik und Supply Chain Management erfahren möchte, kann eine Veranstaltung aus dem Angebot unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen  wählen und sich kostenfrei anmelden. Das bisherige Programm dreht sich unter anderem um künstliche Intelligenz, die Zukunft der Arbeit in der Logistik, Automatisierung, Videotechnologien oder Nachhaltigkeit. Weitere Veranstaltungen sollen in den nächsten Wochen hinzukommen.

Hintergrund

Der Tag der Logistik findet jährlich am dritten Donnerstag im April statt und wird seit 2008 von der BVL initiiert. Sie betreibt die Website www.tag-der-logistik.de , den zentralen Kommunikationskanal. Die Veranstaltungen werden von den Unternehmen selbst organisiert und dort online gestellt und sind für Teilnehmer kostenfrei.